Der "Cento Nuptialis" des Ausonius. Ein Beispiel für Modernität und Subversion in der Literatur der Spätantike


Hausarbeit, 2013

20 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhalt

1. Vita Ausonii: (werk-)biographische Übersicht

2. Zur Überlieferungslage, Situierung des Cento nuptialis

3. Zur Theorie des Cento

4. Der Aufbau des Cento nuptialis
4.1. Übersicht
4.2. Quellen
4.3. Rekodierung

5. Ansätze zur Deutung
5.1. Die Selbstauskünfte des Dichters / des lyrischen Ichs
5.2. Pornographie
5.3. Ausonius als Kakemphatist
5.4. Cento nuptialis und Cento Probae

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Der "Cento Nuptialis" des Ausonius. Ein Beispiel für Modernität und Subversion in der Literatur der Spätantike
Hochschule
Technische Universität Dresden  (Institut für Klassische Philologie)
Veranstaltung
Seminar "Geschlechterrollen, Sexualität und Erotik in der römischen Literatur"
Note
1,0
Autor
Jahr
2013
Seiten
20
Katalognummer
V292743
ISBN (eBook)
9783656898368
ISBN (Buch)
9783656898375
Dateigröße
524 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
cento, nuptialis, ausonius, beispiel, modernität, subversion, literatur, spätantike
Arbeit zitieren
M.A. Karsten Kleber (Autor:in), 2013, Der "Cento Nuptialis" des Ausonius. Ein Beispiel für Modernität und Subversion in der Literatur der Spätantike, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/292743

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der "Cento Nuptialis" des Ausonius. Ein Beispiel für Modernität und Subversion in der Literatur der Spätantike



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden