Szenisches Spiel in der Grundschule anhand "Der allerkleinste Tannenbaum"


Unterrichtsentwurf, 2014

7 Seiten


Leseprobe

2
Thema der Unterrichtsreihe:
,,Der allerkleinste Tannenbaum" ­ eine handlungsorientierte Auseinandersetzung mit dem
Bilderbuch ,,Der allerkleinste Tannenbaum" von Masahiro Kasuya zur Umsetzung eines
Stabpuppenspiels im Hinblick auf die Förderung des szenischen Spielens.
Ziel der Unterrichtsreihe
Die Schülerinnen und Schüler setzen sich handlungsorientiert mit dem Bilderbuch ,,Der aller-
kleinste Tannenbaum" auseinander und stellen den Inhalt der Geschichte in Form eines
Stabpuppenspiels für die Weihnachtsfeier unter besonderer Berücksichtigung der erarbeite-
ten Kriterien für ein `gutes Stabpuppenspiel` nach.
Aufbau der Unterrichtsreihe
Einheit Thema
Bereich/
Schwerpunkt
des Lehrplans
Fachliche Kompetenzen
Die Schülerinnen und Schüler...
1.
(45 Min)
,,Wir lernen die Ge-
schichte für unsere
Weihnachtsaufführung
kennen" ­ Eine Einfüh-
rung des Bilderbuches
zur Antizipation sowie
der Förderung der Rol-
lenübernahme unter
dem Aspekt der Gefühle
des kleinen Tannen-
baums.
Bereich: Lesen ­ mit
Texten und Medien um-
gehen
Schwerpunkt:
Texte
erschließen
... formulieren Leseerwartungen
mit Hilfe der Illustrationen und
äußern Gedanken und Gefühle
insbesondere des kleinen Tan-
nenbaums.
2.
(45 Min)
,,Wir bringen Leben in
die Geschichte" ­ Erste
Auseinandersetzung mit
den Rollen der Protago-
nisten und der dialogi-
schen Struktur eines
szenischen Spiels, in-
dem sie diesen mit Hilfe
eines Drehbuchs um-
setzen.
Bereich: Lesen ­ mit
Texten und Medien um-
gehen
Schwerpunkt:
Texte
präsentieren
... können kurze bekannte Texte
vorlesen (Erstklässler: Nach-
sprechen).
3.
(45 Min)
,,Die Stabpuppen über-
nehmen unsere Rollen"
­ Erste Erprobung im
Umgang mit Stabpup-
pen zur Vorbereitung
auf das szenische Spiel,
sowie die Erarbeitung
Bereich: Sprechen und
Zuhören
Schwerpunkt: Szenisch
spielen
... können kleine Rollen spielen.

3
von Erzählkriterien
4.
(45 Min)
,,Auf die Stimme
kommt es an" ­ Er-
probung und Präsen-
tation eines kleinen
Stabpuppenspiels zur
Förderung des szeni-
schen Spiels unter
besonderer Berück-
sichtigung der erarbei-
teten Erzählkriterien
Bereich: Sprechen und
Zuhören
Schwerpunkt:Szenisch
spielen
... spielen mit den Stabpup-
pen kleine Rollen, achten auf
die Erzählkriterien und kön-
nen den anderen SuS Rück-
meldung bezüglich dieser
geben.
5.
(45-90
Min)
,,Generalprobe" ­ Um-
setzung der Tipps aus
der vorherigen Stunde.
Bereich: Sprechen und
Zuhören
Schwerpunkt: Szenisch
spielen
...können die Tipps umsetzen
und spielen anhand dieser mit
den Stabpuppen kleine Rollen.
6.
(45 Min)
,,Unsere Weihnachtsauf-
führung für Mama und
Papa" ­ Aufführung des
erarbeiteten szenischen
Spiels zum Bilderbuch
,,Der allerkleinste Tan-
nenbaum"
Bereich: Sprechen und
Zuhören
Schwerpunkt: Szenisch
spielen
... können das szenische Spiel
ihren Eltern vorspielen und be-
achten die erarbeiteten Kriterien
Thema der Stunde
,,Auf die Stimme kommt es an!" ­ Erprobung und Präsentation des Stabpuppenspiels zu ,,Der
allerkleinste Tannenbaum" unter besonderer Berücksichtigung erarbeiteter Erzählkriterien.
Ziel der Stunde
Die Schülerinnen und Schüler sprechen verständlich, können sich adressatengerecht mithilfe
der erarbeiteten Erzählkriterien ausdrücken und setzen diese im szenischen Spiel mit Stab-
puppen um.
Anforderungsbereich
Konkret bezogen auf das Lernziel
AB 1: Reproduzieren
Die SuS können die erarbeiteten Erzählkri-
terien nennen und wissen, warum diese im
szenischen Spiel wichtig sind. Sie über-
nehmen in ihrer Gruppe ihre ihnen bekann-

4
te Rolle und können das szenische Spiel
vor der Klasse umsetzen.
AB 2: Zusammenhänge Herstellen
Die SuS nutzen die erarbeiteten Erzählkrite-
rien aus der vorherigen Stunde und über-
tragen und setzendiese im szenischen Spiel
um.
AB 3: Verallgemeinern und Reflektieren
Die SuS nutzen die erarbeiteten Kriterien,
um den anderen SuS eine konkrete Rück-
meldung und Tipps zu geben, die die prä-
sentierende Gruppe für die nächste Stunde
nutzen kann.
Sachanalyse
,,Mit dem Begriff `Bilderbuch` wird ein Buch bezeichnet, in dem die Bilder im Vergleich zum
Text überwiegen, mindestens aber dem Text quantitativ gleichgestellt sind" (Hollen-
stein/Sommermoser 2006: 1). Das für diese Unterrichtsreihe ausgewählte Bilderbuch ,,Der
allerkleinste Tannenbaum" von Masahiro Kasuya ist im Jahr 2014 als 26. Auflage im Fried-
rich Wittig Verlag erschienen und handelt von einem kleinen, traurigen Tannenbaum. Es ist
kurz vor dem Heiligen Abend als ihn ein Vogel entdeckt, der wie alle anderen Tiere bereits
auf dem Weg zum Weihnachtsfest in die Stadt ist. Der Tannenbaum teilt ihm Bedrückt mit,
dass er im Gegensatz zu seinen Brüdern zu klein für Weihnachten sei und somit nicht mit in
die Stadt könne. Viele Tiere haben ihn bereits einfach dort stehen gelassen, um am Fest
teilzuhaben. Tief getroffen von dem Schicksal des Baumes will der Vogel ihm helfen und holt
seinen Freund den Esel. Dieser findet schnell tröstende Worte für den weinenden Tannen-
baum und gemeinsam schlafen die Drei ein. In der Nacht beginnt es zu schneien und als sie
erwachen, wartet eine wunderschöne Schneelandschaft auf sie. Mit Erstaunen stellen der
Vogel und der Esel fest, dass der Schnee den allerkleinsten Tannenbaum in den aller-
schönsten Tannenbaum verwandelt hat, den sie je gesehen haben. Von dem wunderschö-
nen Gesang der beiden werden auch die anderen Tiere angelockt. Der kleine Tannenbaum
muss Weihnachten widererwarten nicht alleine verbringen und ist überglücklich. Als das Je-
suskind noch zu ihm spricht, dass es genau so klein sei, wie der Tannenbaum, erkennt die-
ser das aufgekommene Zusammengehörigkeitsgefühl. Tiefe Freundschaften sind entstan-
den, die dazu führen, dass der allerkleinste Tannenbaum nun kein Weihnachtsfest mehr al-
leine verbringen muss.
Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Szenisches Spiel in der Grundschule anhand "Der allerkleinste Tannenbaum"
Autor
Jahr
2014
Seiten
7
Katalognummer
V292899
ISBN (eBook)
9783656904861
ISBN (Buch)
9783656904878
Dateigröße
467 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Grundschule, deutsch, unterrichtsentwurf, unterrichtsbesuch, unterrichtsreihe, szenisches spiel, der allerkleinste tannenbaum, bilderbuch, sprechen und zuhören, erzählkriterien, sprechkriterien
Arbeit zitieren
Leonie Hillebrand (Autor), 2014, Szenisches Spiel in der Grundschule anhand "Der allerkleinste Tannenbaum", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/292899

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Szenisches Spiel in der Grundschule anhand "Der allerkleinste Tannenbaum"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden