Graphische Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2015
11 Seiten

Leseprobe

Inhalt

Bedeutung von Schaubildern

Gestaltung von Schaubildern

Quellenangaben zu Schaubildern

Arten von Schaubildern

Literatur

Abstract

Die vorliegende Forschungsarbeit thematisiert die graphische Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten. Hauptanliegen der Arbeit ist es, Bedeutung und Merkmale der graphischen Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten aufzuzeigen. Methodisch ist die vorliegende Arbeit zur Ermittlung der graphischen Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten eher theoretisch angesiedelt. Die Arbeit soll ferner einen Beitrag zur Förderung der wissenschaftlichen Schreibkompetenz bei den Studierenden leisten.

Bedeutung von Schaubildern

In einem ersten Schritt wird auf die Bedeutung von Schaubildern eingegangen. Die Graphiken können die Argumentation unterstützen. In diesem Sinne äußert sich Esselborn-Krumbiegel, Helga (2008, 141) Folgendes:

„Schließlich können auch Abbildungen und Graphiken die Argumentation stützen, indem sie das Gesagte bildlich verdeutlichen. Dabei müssen allerdings die Abbildungen interpretiert und kommentiert werden, sie stehen von oder nach einer Erläuterung, können sie aber nicht ersetzen.“1

Im Vergleich zu Tabellen sind Abbildungen leichter und verständlicher. So Kornmeier, Martin (2012, 302). Abbildungen und Tabellen eigenen sich als Mittel, um Informationen zu visualisieren. So Karmasin, Matthias, Ribing, Rainer(2006, 154)2.

Abbildungen fallen in der Arbeit leicht auf und deshalb sollte man diese mit Sorgfalt darstellen. Abbildungen sollten nummeriert und beschriftet sein. Sie sollten ohne den Text klar und verständlich sein. So Esselborn-Krumbiegel, Helga (2008, 145).

Die Schaubilder sind laut Kornmeier, Martin (2012, 299) von großer Relevanz. Sie dienen in der Hauptsache dazu, Sachverhalte zu verdeutlichen.

„Schaubilder vermitteln komplexe Zusammenhänge auf gleichermaßen anschauliche wie zeitsparende Weise.

Sie konkretisieren einen Sachverhalt, z.B. die Umsatzentwicklung eines Unternehmens (mithilfe einer Tabelle oder Abbildung) oder auch das Produktprogramm eines Unternehmens (z.B. durch Fotos).

Sie fassen einen Text zusammen.

Sie dienen als „Eye-catcher“ und lockern das Schriftbild auf.

Sie helfen dem Leser dabei, sich in der Arbeit zurechtzufinden.“3

Schaubilder dienen laut Rentner, Björn (2008, 23)4 dazu, Zusammenhänge zu verstehen, das Interesse und die Konzentration des Lesers zu stärken.

Schaubilder werden laut Kornmeier, Martin (2012, 299) in folgenden Fällen eingesetzt:

„wenn der pure Text (d.h. ohne Abbildung) unübersichtlich wäre,

wenn aufgrund der Komplexität der Zusammenhänge eine lediglich verbale Darstellung sehr viel mehr Raum beanspruchen würde,

wenn Abbildungen usw. das Verständnis des Textes erleichtern,

wenn Sie z.B. eine Aussage unterstreichen wollen “5

Laut Raab-Steiner, Elisabeth/ Benesch, Michael (2012, 109) dienen die Schaubilder dazu, Daten und Informationen zu veranschaulichen. In diesem Sinne äußert sich Folgendes:

„Eine erste Visualisierung der Daten in Form von Tabellen, Diagramme, einzelnen Kennwerten und Grafiken nennt man deskriptivstatistische, also beschreibende Methoden. Sie sollen die Möglichkeit der Informationsreduktion auf das Wesentliche bieten “6

Zur Funktion der Schaubilder führt Gemünden, Hans Georg (S. 16) Folgendes aus:

„Tabellen und Schaubilder sollen die eigenen Aussagen veranschaulichen, untermauern und schneller erschließbar machen.“7

Gestaltung von Schaubildern

Eine Abbildung hat laut Trimmel, Michael (2009, 164)8 eine Abbildungsnummer und eine Legende.

Legende der Abbildung

Die Legende dient laut Trimmel, Michael (2009, 167) dazu, die Abbildung zu erklären. Die Angaben in der Legende sollten präzise und komplett sein. Diese Angaben machen die Abbildung verständlich. Zur Legende können auch zusätzliche Informationen zwischen Klammern eingefügt werden. So Trimmel, Michael (2009, 167).

Nummerierung von Abbildungen

Alle Abbildungen werden mit arabischen Ziffern nach der Abkürzung „Abb.“ nummeriert werden. Die Abbildungsnummer dient dazu, im Text auf die Abbildungen hinzuweisen. So Trimmel, Michael (2009, 167). Sie werden durchgehend je nach der Reihenfolge nummeriert.

Titel der Abbildung

Jede Abbildung sollte einen Titel haben. So Trimmel, Michael (2009, 167).

Bei Franck, Norbert und Stary, Joachim (2009, 141)9 finden sich Überlegungen, dass es notwendig ist, in einer wissenschaftlichen Arbeit ein Verzeichnis für Tabellen oder Abbildungen zu erstellen, wenn mehrere Tabellen oder Abbildungen in der Arbeit vorkommen. Abbildungen sollten im Abbildungsverzeichnis stehen. So Karmasin, Matthias, Ribing, Rainer(2006, 45)10. Ferner kommen die Abbildungsbeschriftungen im Abbildungsverzeichnis vor. So Karmasin, Matthias, Ribing, Rainer(2006, 49)11.

Abbildungen sollten ohne den Begleittext verständlich sein. So Kornmeier, Martin (2012, 301).

„Bezeichnen Sie den Inhalt von Tabellen, Abbildungen usw. eindeutig, indem Sie jeweils einen aussagekräftigen Titel wählen.

Setzen Sie unter die Tabelle bzw. das Schaubild eine Legende, in welcher Sie die verwendeten Symbole, Kontrastierungen und ggf. Farben erklären.

Auch die vom Verfasser hinzugefügten oder übernommenen Anmerkungen sind unter die Schaubilder zu setzen.

Beschriften Sie die Achsen/ Dimensionen konkret.

Führen Sie ggf. ein Lesebeispiel an.

Tabellen und Schaubilder werden fortlaufend nummeriert.

Geben Sie unter dem Schaubild die Quelle an.“12

[...]


1 Esselborn-Krumbiegel, Helga (2008): Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. 3. überarbeite Auflage 2008. Erste Auflage 2002. Padernborn. Schöningh UTB

2 Karmasin, Matthias, Ribing, Rainer (2006): Die Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten. Ein Leitfaden für Seminararbeiten, Bachelor, - Master und Magisterarbeiten sowie Dissertationen 6. aktualisierte Auflage 2011. Erste Auflage 2006. Wien. Facultas WUV. UTB

3 Kornmeier, Martin (2012): Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht. Bern, Stuttgart, Wien. Haupt Verlag. Erste Auflage (2008)

4 Rentner, Björn (2008): Präsentationstechniken. Hohenheim. Universität Institut für Betriebswirtschaftslehre. https://www.uni-hohenheim.de/fileadmin/einrichtungen/marketing1/Veranstaltungsarchiv/WS_2008_09/Praesentationserstellungstechniken_WS0809_hand_out.pdf

5 Kornmeier, Martin (2012): Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht. Bern, Stuttgart, Wien. Haupt Verlag. Erste Auflage (2008)

6 Raab-Steiner, Elisabeth/ Benesch, Michael (2012): Der Fragebogen. Von der Forschungsidee zur SPSS-Auswertung. Facultas. Wien. WUV/ UTB. (3. Auflage)

7 Gemünden, Hans Georg. Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement. https://www.tim.tu-berlin.de/fileadmin/fg101/DiplomStudienArbeiten/Leitfaden.pdf. S. 16

8 Trimmel, Michael (2009): Wissenschaftliches Arbeiten in Psychologie und Medizin, Wien, Facultas wuv./UTB

9 Franck, Norbert und Stary, Joachim (2009): Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Padernborb. Ferdinand Schöningh. 15. überarbeitete Auflage. Erste Auflage 2003

10 Karmasin, Matthias, Ribing, Rainer (2006): Die Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten. Ein Leitfaden für Seminararbeiten, Bachelor, - Master und Magisterarbeiten sowie Dissertationen 6. aktualisierte Auflage 2011. Erste Auflage 2006. Wien. Facultas WUV. UTB

11 Karmasin, Matthias, Ribing, Rainer (2006): Die Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten. Ein Leitfaden für Seminararbeiten, Bachelor, - Master und Magisterarbeiten sowie Dissertationen 6. aktualisierte Auflage 2011. Erste Auflage 2006. Wien. Facultas WUV. UTB

12 Kornmeier, Martin (2012): Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht. Bern, Stuttgart, Wien. Haupt Verlag. Erste Auflage (2008)

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Graphische Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten
Hochschule
University of Oran  (Fremdsprachen)
Autor
Jahr
2015
Seiten
11
Katalognummer
V294654
ISBN (eBook)
9783656924050
ISBN (Buch)
9783656924067
Dateigröße
561 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
graphische, darstellung, arbeiten
Arbeit zitieren
Mag. Mohamed Chaabani (Autor), 2015, Graphische Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/294654

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Graphische Darstellung in wissenschaftlichen Arbeiten


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden