Ernährungsberatung in der Praxis


Hausarbeit, 2015
12 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

Inhalt

Einleitung

Problematik

Fragestellung

Methode

These

Gliederung

Ernährungsberatung in der Praxis

Fall 1 – Frau Hipp

Anamnese

Ernährungsprotokoll

Fall 2 – Herr Jansen

Anamnese

Ernährungsprotokoll

Fall 3 – Herr Schmidt

Anamnese

Ernährungsprotokoll

Fall 4 – Frau Kircher

Anamnese

Ernährungsprotokoll

Zusammenfassung und Schlussfolgerung

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Literaturverzeichnis

Einleitung

Problematik

Während einer Ernährungsberatung stehen insbesondere die aktuelle Ernährungssituation des Kunden, gesellschaftliche Einflüsse und Trends sowie deren Auswirkungen im Vordergrund. Den Einfluss auf die Ernährung des Kunden zu beenden geschieht langsam und ist mit viel Engagement seitens des Klienten verbunden.

In der vorliegenden Arbeit gehe ich von vier Klienten mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen und ähnlichen Zielen aus. Der allgemeine Einwirkung deren Umwelt auf das eigene Essverhalten spielt dabei eine wesentliche Rolle und kann zu ernährungsbedingten Beschwerden und Krankheiten führen bzw. diese erhöhen.

Fragestellung

Eine Frage ist bei allen Fällen gleich: Mit welchen individuellen Empfehlungen können die 4 Klienten ihre Ziele erreichen? Auf diese Frage möchte ich versuchen eine Antwort zu finden.

Methode

Die Fallbeispiele dienen in erster Linien zur Veranschaulichung wie eine Ernährungsberatung im Alltag aussehen kann. Dafür wird ein vom Klienten ausgefülltes Ernährungsprotokoll und dessen Anamnese analysiert und interpretiert. Ausgewählte Sekundärliteratur aus der Ernährungswissenschaft dient mir als wissenschaftliche Unterstützung bei der Empfehlung eines individuellen Ernährungsplanes.

These

Bei der Bearbeitung der einzelnen Ernährungspläne gehe ich davon aus, dass alle einzelnen Ziele, durch Anwenden der DGE-Referenzwerte verteilt auf 3-5 Vollwertmahlzeiten, erreicht werden können

Gliederung

Der Hauptteil meiner Arbeit soll eine beispielhafte Ernährungsberatung in der Praxis darstellen. Dafür beleuchte ich die individuellen Rahmenbedingungen und Ziele von 4 Klienten. Zuerst wird deren Anamnese und Ernährungsprotokoll analysiert und interpretiert um anschließend entsprechend deren Zielvorgabe individuelle Vorschläge anbieten zu können. Mahlzeiten für jeweils 1 Ernährungstag veranschaulichen meine Empfehlungen. Eine kurze Zusammenfassung mit persönlichem Fazit rundet die Arbeit ab.

Ernährungsberatung in der Praxis

Die Daten für die Ernährungsanamnese werden zur Gänze in schriftlicher Form vom Ausbildungsinstitut "Academy of Sports" bereitgestellt. Durch Angabe des Nachnamens ist eine einfache Differenzierung der Klienten möglich. Die angegebenen biometrischen Daten und Angaben zum Tagesablauf können Rückschlüsse auf das Ernährungsverhalten der Kunden geben. Dazu zählen zB. Lebensstil, Gewohnheiten sowie gesellschaftliche, berufliche und familiäre Rahmenbedingungen. Diese Informationen ermöglichen mir zudem eine Bewertung der Zieldefinition bzw. Zielkontrolle und anschließende Maßnahmenvorschläge. Die individuellen und konkreten Ernährungsvorschläge basieren, wie bereits erwähnt, auf den Empfehlungswerten der DGE (=Deutsche Gesellschaft für Ernährung). Die Umsetzung der Nährwertempfehlungen der DGE an einem Tag erweist sich oft als nicht-alltagstauglich, daher ist es ausreichend wenn der Wochendurchschnitt erreicht wird. Für eine entsprechende Empfehlung wäre jedoch ein Wochen-Ernährungsplan notwendig. Bei regelmäßigen Treffen zB. im 14-Tage-Rhythmus sind zudem auch Lösungsvorschläge bei auftretenden (mentalen) Schwierigkeiten möglich und sinnvoll.

Ratschläge, die ich jedem Menschen nahe legen möchte sind: generell 1 bis 2 Liter ungesüßte und energiearme Flüssigkeit wie Wasser und Tee bei sportlicher Aktivität zusätzlich 1-1,5Liter täglich bei der Lebensmittelwahl auf Vielseitigkeit und Abwechslung achten (Farben, Art usw.) frische Lebensmittel und frische Zubereitung Verzicht auf Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe

Fall 1 – Frau Hipp

Anamnese

(Unbekannt 2015, 3)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1 Anamnese Frau Hipp

Ernährungsprotokoll

Ist-Situation

Für Frau Hipp berechne ich als Mutter mit 2 Kindern Halbtagsverkäuferin eine überwiegend gehend und stehende Tätigkeit. Dies entspricht einem Grundumsatz von 1427kcal und einem Tagesgesamtbedarf von 2639kcal (“Energiebedarf Online Berechnen | Berechnungstools - Ernaehrung.de” 2015).

Die Werte von Frau Hipp liegen im festgelegten Normbereich. Ihr Ziel von 54kg bei niedrigerem Körperfett als jetzt, erscheint mir nicht sinnvoll. Mein nächster Schritt wäre dieses Ziel zu hinterfragen. Warum möchte Frau dieses Ziel erreichen? Woher kommt der Wunsch?

Falls ich den Eindruck habe, dass Frau Hipp sich eher eine Gewebestraffung als Ziel vorstellt, biete ich ihr eine Ernährungsumstellung mit Bewegungskonzept an.

Derzeit nimmt diese Klientin insgesamt 7 Mahlzeiten zu sich. Dabei fallen mir verstärkt viele und einseitige Stärkeprodukte auf. Gleichzeitig werden diese Kohlehydrate mit viel gesättigten Fettsäuren oder Zucker kombiniert. Die Eiweißzufuhr ist ausreichend. Mir erscheint diese jedoch einseitig. Ungesüßte Flüssigkeit, Gemüse und frisches Obst entdecke ich keines auf dem Tagesprotokoll von meiner 1. Klientin. Zusätzlich gibt es öfters Süßigkeiten als Zwischenmahlzeit. Zusammenfassend nimmt Frau Hipp sehr viel Energie auf. Durch die Auswahl an Fertig- und Haltbarprodukten werden viele wichtige Vitalstoffe an diesem Tag nicht aufgenommen. (Unbekannt 2015, 4)

Empfehlung

Bei Frau Hipp möchte ich zu Beginn in Erfahrung bringen warum sie so häufig isst. Ist es tatsächlich Hunger oder Esslust oder Heißhunger? Sofern bei ihr keine gesundheitlichen und medizinischen Beschwerden vorliegen, kann ich 5 Mahlzeiten pro Tag mit gutem Gewissen empfehlen. Dabei sollte die Klientin auf weniger Stärkeprodukte und somit weniger Zucker als auch mehr Eiweiß achten. Diese Maßnahme kann langfristig einen positiven Einfluss auf ihre Blutzuckerregulierung haben. Bei Frau Hipp kann sich anschließend das Bedürfnis verringern, kontinuierlich etwas essen zu müssen. Idealerweise integriert diese Kundin in jede Hauptmahlzeit frisches Obst und Gemüse ein und versucht täglich 2-3Liter ungesüßte Flüssigkeit zu trinken. Vielleicht kann und möchte sie auch 1-2 Tassen Kaffee durch Tee oder andere Getränke ersetzen. In Zusammenhang mit süßen Speisen empfehle ich Frau Hipp diese bewusst einzuplanen. Ziel ist Süßspeisen nicht nebenher oder als schnell verfügbare und sättigende Speise zu konsumieren, sondern zu genießen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Ernährungsberatung in der Praxis
Veranstaltung
Ernährungsberater B
Note
2,0
Autor
Jahr
2015
Seiten
12
Katalognummer
V296115
ISBN (eBook)
9783656940326
ISBN (Buch)
9783656940333
Dateigröße
911 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ernährungsberatung, Ernährungsberater
Arbeit zitieren
Franziska Gostner (Autor), 2015, Ernährungsberatung in der Praxis, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/296115

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ernährungsberatung in der Praxis


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden