Kreatives Schreiben mit Märchen

Schriftlicher Entwurf zu einer Unterrichtsstunde im Jahrgang 6


Unterrichtsentwurf, 2015

20 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Lerngruppenanalyse

2. Einordnung in die Unterrichtseinheit

3. Sachanalyse

4. Didaktische Analyse

5. Methodische Überlegungen

6. Angestrebter Kompetenzzuwachs

7. Verlaufsplanung

8. Reflexion der Unterrichtsstunde

9. Literaturverzeichnis

10. Anhang

1. Lerngruppenanalyse

Die Unterrichtsstunde zum Thema Märchen wurde am 27.01.15 im Rahmen des Seminars „Schülerzentrierter Sprachunterricht“ an der Universität Kassel als Simulation durchge- führt. Deshalb wird in der nachfolgenden Lerngruppenanalyse auf die pädagogische Situa- tion einer fingierten Lerngruppe einer Integrierten Gesamtschule Bezug genommen, in der Formen des Kreativen Schreibens regelmäßig im Deutschunterricht durchgeführt werden Die Lerngruppe umfasst insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler1 (davon zehn Jungen und 13 Mädchen) der Jahrgangsstufe 6, die seit dem Übergang auf die weiterführende Schule gemeinsam im Klassenverbund unterrichtet werden. Die SuS verhalten sich untereinander hilfsbereit und (sozial) kooperativ; dies wird besonders deutlich, da in der Klasse ebenso zwei Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Bereichen „motorische En- twicklung“ und „Sprache“ beschult werden, die von ihren MitschülerInnen mit ihren Ein- schränkungen akzeptiert und respektiert werden. Neben einer Schulassistentin werden sie immer wieder auch von ihren MitschülerInnen unterstützt, wenn sie beim Arbeiten Schwierigkeiten haben.

In der Lerngruppe haben bereits einige SuS eine Jahrgangsstufe wiederholt, sodass sich die Klasse sowohl im Alter der SuS als auch im Leistungsniveau stark heterogen zusammensetzt. Auffällig ist dabei ebenso der sich z.T. stark voneinander unterscheidende psychosoziale Entwicklungsstand: Während die jüngeren SuS ein ihrem Alter entsprechendes (z.T. sehr kindliches) Verhalten zeigen, sind die etwas älteren SuS bereits kognitiv und körperlich weiter entwickelt. Dies stellt jedoch für die Klassengemeinschaft kein Problem dar, da innerhalb der Klasse ein positives Sozialgefüge zu erkennen ist, das viele Schülerkonstellationen in Partner- oder Gruppenarbeiten erlaubt.

Mit Hinblick auf die angegebene Unterrichtseinheit „Märchen“ zeigen die SuS bereits angemessene bis gute Kompetenzen in den Bereichen der Lesekompetenz und der Textproduktion. Dies liegt vor allem daran, dass der Deutschunterricht einmal wöchentlich als Schreibwerkstatt-Unterricht durchgeführt wird und den SuS so die Möglichkeit zur kreativen Auseinandersetzung mit Sprache gibt. Auch finden an der Schule in regelmäßi- gen Abständen literarische Abende und Vorlesewettbewerbe statt, bei denen die SuS selbst gewählte und ihnen nicht bekannte Texte vorlesen und so ihre Lesekompetenzen stärken. Sie werden bereits sehr früh an Literatur und Sprache herangeführt und dazu angeregt, sich produktiv damit auseinanderzusetzen. Das kreative Schreiben ist bei den SuS eine beliebte Methode im Deutschunterricht.

Den SuS sind verschiedene Formen der Partnerarbeit vertraut. In Einzelarbeitsphasen fällt es einigen schwer, konzentriert zu arbeiten und sich nicht von den MitschülerInnen ablenken zu lassen. Die SuS haben in anderen Themenbereichen bereits Dialoge und Tage- bucheinträge verfasst und Geschichten fortgesetzt. Manche SuS haben hier noch Schwierigkeiten, mit dem Schreiben zu beginnen und brauchen zusätzliche Hilfestellung. Zu Beginn der Unterrichtseinheit haben die SuS bereits verschiedene allgemein bekannte Märchen kennengelernt und gattungsspezifische Merkmale herausgearbeitet. In der Vorstunde wurden diese Merkmale anhand des Märchens „Hänsel und Gretel“ gefestigt.

2. Einordnung in die Unterrichtseinheit

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Sachanalyse

Grundlage der in der Unterrichtsstunde durchgeführten Schreibarbeit ist die literarische Gattung „Märchen“. Ausgehend von dieser Textsorte sowie ihrer allgemeinen Gattungsmerkmale basieren die verschiedenen Aufgaben des kreativen Schreibens zudem auf „Hänsel und Gretel“ als exemplarisches Märchen dieser Gattung.

Durch Prozesse des Bedeutungswandels veränderte sich im Laufe der Geschichte die Bedeutung der Textsorte „Märchen“ immer wieder. „Es bezeichnet […] ursprünglich eine kleine, kurze Erzählung“2 und wurde im ausgehenden 18. Jahrhundert durch den Einfluss der Romantik und vieler ihrer Vertreter als „phantastische Erzählung, die mündlich überliefert [wurde] und von der die Brüder Grimm annahmen, dass sie vor allem im niederen Volk erzählt wurde“3 verstanden.

Auch wenn die Textsorte streng genommen in Kunst- und Volksmärchen unterteilt werden kann, bilden ihre Gattungsmerkmale eine einheitliche Form4:

- Märchen spielen an unbekannten Orten, von denen man nicht weiß, wo sie liegen. Der Märchenort kann z.B. mystisch/verzaubert sein.
- Wunderbares/Magisches: In Märchen wird die Grenze des real Möglichen durch- brochen, sodass Tiere oder andere verzauberte Wesen mit der Hauptfigur interagieren und ihr u.U. behilflich sein können. Auch magische Gegenstände sind Teil des Märchens und tragen zur Lösung des Konfliktes bei.
- Symbolik: Viele Gegenstände tragen eine tiefere Bedeutung in sich.
- Zaubersprüche: Sie unterstützen den magischen Charakter des Märchens und tauchen wiederholt auf.
- Magische Zahlen: In vielen Märchen spielen magische Zahlen wie die drei oder die sieben eine wichtige Rolle.
- Aufgabe/Prüfung: Für die Lösung des Konfliktes muss die Märchenfigur eine Aufgabe oder eine Prüfung bestehen, sodass die Geschichte ein glückliches Ende nehmen kann und wieder die Harmonie der Ausgangssituation hergestellt wird.

4. Didaktische Analyse

„Märchen erzählen von Lebenserfahrungen, Einsichten und Wünschen der Menschen und laden zu Einlassungen und Reflexionen ein, die bei Älteren zunehmend bewusst, bei Jün- geren in vielen Details noch unbewusst wirken. Und Wirkungen hinterlassen sie emotional und geistig immer […], da sie von nichts Geringerem als vom aktuellen Leben selber erzählen.“5

Deshalb ist die Textsorte „Märchen“ ein lohnenswerter Lerngegenstand für SuS sowohl unterer als auch höherer Klassenstufen. Märchen eigenen sich jedoch nicht nur primär für den Literaturunterricht und die Förderung von literarischer Kompetenz, sondern können auch im Sprachunterricht als Grundlage für Textproduktion genutzt werden. Die SuS der Lerngruppe zeigen großes Interesse an dieser Textsorte und sind bereits mit einigen bekannten Märchen vertraut, da sie diese von ihren Eltern vorgelesen bekommen haben. Hier zeigt sich ein direkter persönlicher Bezug zum Lerngegenstand, der es ermöglicht, die SuS für eine genauere Analyse von Märchen zu sensibilisieren.

Im Verlauf der Unterrichtseinheit wurde das Märchen „Hänsel und Gretel“ von den SuS ausgewählt, um daran exemplarisch Gattungsmerkmale des Märchens herauszuarbeiten. Ein anderes Märchen wäre dafür ebenso in Frage gekommen, jedoch hatte der mehrheitliche Schülerwunsch an dieser Stelle Priorität. Viele der SuS kennen dieses Märchen sehr gut und mögen es; dies bietet gute motivationale Voraussetzungen für das weitere Vorgehen im Deutschunterricht dieser Lerngruppe.

Nachdem das Märchen von allen SuS erneut gelesen wurde, wird in der Stationsarbeit in der angegebenen Unterrichtssequenz lediglich ein Auszug6 aus „Hänsel und Gretel“ verwendet, da sich dieser auf die wesentlichen Informationen beschränkt, die für die Bearbeitung der Aufgabe nötig sind. Der Auszug ist daher an verschiedenen Stellen gekürzt und durch eckige Klammern mit Auslassungszeichnen für die SuS deutlich gekennzeichnet. Die Schreibweise des Auszugs ist jedoch mit dem Original identisch (z.B. „ß“ statt „ss“), damit die Authentizität der Textquelle transparent bleibt.

Durch die kreative Produktion von Texten sollen die SuS in ihrer Selbstkompetenz gefördert werden, indem sie sich durch das Verfassen von ganz eigenen Texten als Autoren wahrnehmen und auch von der Lehrperson so wahrgenommen werden. Hierbei spielen ebenso Kritik- und Reflexionsfähigkeit eine Rolle, die man als Autor von Texten benötigt, um sein „Werk“ vertreten zu können.

In den Bildungsstandards für das Fach Deutsch (Realschule, Sek. I) lässt sich der Unterrichtsgegenstand im Kompetenzbereich „Schreiben“ wiederfinden. Durch die Stationsarbeit sind die SuS demnach in der Lage, „Texte zu realen und fiktiven Ereignissen sowie konkreten und abstrakten Themen aus Schreibhandlungen auf[zu]bauen und dabei Textsortenmerkmale [zu] beachten“7. Außerdem können sie „Texte mithilfe sprachlicher Mittel sowie Mitteln der Satzverknüpfung inhaltlich, sprachlich und stilistisch stimmig gestalten“8 und können durch die abschließende Reflexion mit einem Evaluationsbogen „eigene Lern- und Arbeitsprozesse dokumentieren und reflektieren“9. So nutzen die SuS das Schreiben für den individuellen Lernprozess.

[...]


2 Lange, Günter: Einführung in die Märchenforschung und Märchendidaktik. In: Lange, Günter (Hrsg.): Märchen. Märchenforschung, Märchendidaktik. S. 8.

3 Ebd.

4 vgl. Geister, Oliver: Kleine Pädagogik des Märchens. Begriff-Geschichte-Ideen für Erziehung und Unterricht. Baltmannseiler 2011. 2. Unveränd. Aufl.

5 Zitzlsperger, Helga: Märchen in Pädagogik und Didaktik. Anregungen zu sinnorientierten Gestal- tungsformen. In: Franz, Kurt (Hrsg.): Märchen. Märchenforschung, Märchendidaktik. S. 136.

6 siehe Anhang AB Station 1

7 HKM: Bildungsstandards und Inhaltsfelder. Das neue Kerncurriculum für Hessen. Sekundarstufe I - Hessen. S. 19.

1 nachfolgend als „SuS“ bezeichnet

8 Ebd.

9 Ebd. S. 20.

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Kreatives Schreiben mit Märchen
Untertitel
Schriftlicher Entwurf zu einer Unterrichtsstunde im Jahrgang 6
Hochschule
Universität Kassel  (Institut für Germanistik)
Veranstaltung
Schülerzentrierter Sprachunterricht
Note
1,0
Autor
Jahr
2015
Seiten
20
Katalognummer
V299239
ISBN (eBook)
9783656957676
ISBN (Buch)
9783656957683
Dateigröße
492 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
kreatives, schreiben, märchen, schriftlicher, entwurf, unterrichtsstunde, jahrgang
Arbeit zitieren
Kevin Salzmann (Autor:in), 2015, Kreatives Schreiben mit Märchen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/299239

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Kreatives Schreiben mit Märchen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden