Medienproduktionen in der Offenen Jugendarbeit. Erkenntnisse und Relevanz ästhetischer Bildung für die Soziale Arbeit


Hausarbeit (Hauptseminar), 2015

12 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Zentrale Erkenntnisse aus der Praxiserfahrung mit den in Gruppenar- beit erstellten Medienproduktionen
2.1 Audioproduktion
2.2 Fotoproduktion
2.3 Bilderclip-Produktion
2.4 Google Maps, QR-Code, Geocaching

3. Zur Relevanz ästhetischer Bildung für die Soziale Arbeit

4. Medienproduktionen im Kontext des Arbeitsfeldes >Offene Jugendar- beit
4.1 Anknüpfungspunkte
4.2 Potentiale
4.3 Herausforderungen

5. Resümee

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Im Rahmen dieser Ausarbeitung soll zunächst Bezug nehmend auf die in der Lehr- veranstaltungen >Ästhetische und mediale Bildung< sowie die in den entsprechen- den Gruppenarbeiten thematisierten Inhalte und Prozesse reflektiert werden sowie weiterhin daraus resultierende zentrale Erkenntnisse formuliert werden. Dazu zählen Audio- sowie Fotoproduktionen, Bilderclips, Google Maps, QR-Code und Geo- caching. Anschließend wird ein Theoriebezug zu ästhetischer Bildung hergestellt und darauf folgend soll ein Praxisbezug zu einem Arbeitsfeld Sozialer Arbeit hergestellt werden. Konkret geschieht dies anhand der offenen Jugendarbeit in einem Jugend- zentrum, wobei hinsichtlich dessen weiterhin Anknüpfungspunkte, Potentiale sowie Herausforderungen benannt werden sollen, bevor diese Ausarbeitung in einem ab- schließenden Schritt konkludiert wird.

2. Zentrale Erkenntnisse aus der Praxiserfahrung mit den in Gruppenarbeit erstellten Medienproduktionen

Generell ist zu konstatieren, dass ein gewisses technisches Verständnis definitiv von Nöten ist, um jegliche Produktion adäquat umzusetzen. Eine zentrale Erkenntnis ist also, dass sich das Potential des gesamten Projekts sowie das Potential, eine formu- lierte Idee in die Tat umzusetzen, daran bemessen lässt, wie kompetent man im Um- gang mit den entsprechenden Programmen sowie deren Funktionen ist. Man kann in diesem Kontext von einer Benachteiligung der technisch weniger versierten Perso- nen schreiben.

2.1 Audioproduktion

So auch im Rahmen der Audioproduktion. Bereits das Einfinden in Funktionen von Audacity, in Bezug auf die verschiedenen Spuren, verschiedenen Regler sowie wei- tere Funktionen, stellte einen nicht unerheblichen Zeitaufwand dar, welcher in dieser Form von der gesamten Gruppe nicht erwartet wurde. Als ähnlich zeitaufwendig kann also auch die gesamte Audioproduktion erweisen. Dementsprechend kann ge- schlussfolgert werden, dass auch für eine Audioproduktion ausreichend Zeit mitein- geplant werden sollte, um nicht in Zeitnot zu geraten und in diesem Zusammenhang auch entsprechend konstruktiv arbeiten zu können. Eine weitere zentrale Erkenntnis entspricht der Problematik von urheberrechtlich geschützten Audiodateien und diesem Kontext auch die Problematik mit der GEMA, wodurch immer darauf geachtet werden sollte, lizenz- sowie gemafreie Audiodateien zu verwenden. Ebenfalls ergab sich in Folge des Gruppenprozesses, dass sich übliche Headsets beispielsweise nicht so gut für eigene Tonaufnahmen eignen, wie die Aufnahmefunktionen moderner Handys, zum Beispiel des Iphones oder eines Samsung-Handys.

2.2 Fotoproduktion

Die Fotoproduktion wiederum ist meiner gemachten Erfahrung im Kontext der Erstel- lung einer solchen Produktion als simpler sowie besser umsetzbar im Vergleich zu Audioproduktionen über Audacity und ähnliche Programme zu bezeichnen. Dies hat erstens damit zu, dass man nicht auf mehreren Ebenen arbeitet - bei Audioprodukti- onen, muss man sich ein Konzept überlegen, entsprechend adäquates Aufnahme- equipment besorgen, Text ausarbeiten, diesen einsprechen, optional weitere lizenz- freie Sounddateien suchen, das Ganze schneiden und gegebenenfalls noch mit Fil- tern und Effekten bearbeiten, um ein gutes Endprodukt zu erhalten. Selbstverständ- lich kann eine einzelne Bildbearbeitung ebenso viel Aufwand verursachen, jedoch sind sichtbare und zufriedenstellende Ergebnisse mit Bildbearbeitungsprogrammen meist schneller sowie einfacher erzielt. Zweitens verfügen viele Programme als auch Smartphone-Apps im Bereich der Bildbearbeitung gegenwärtig über Presets, also vorgefertigte Einstellungs- und Effektkombinationen, welche man auf einzelne Bilder sehr einfach anwenden kann, beziehungsweise sind die Werte diesbezüglich auch sehr einfach zu regulieren und man muss nicht extra in den Programmen einzeln nach den entsprechenden Filtern und ähnlichem suchen. Jedoch ist auch bei Bildproduktionen darauf zu achten, keine rechtlich geschützten Bilder aus dem Internet für die Produktion zu verwenden, sondern entweder erneut auf lizenzfreie Bilder zurückgreifen oder aber selbst ein Bild nach eigenen Vorstellungen zu schießen. Das kann unter Umständen mit mehr Aufwand verbunden sein und technisch eine mögliche Barriere darstellen, bietet aber immenses Potential, ein hochindividualisiertes Bild als Vorlage zu erstellen sowie zu verwenden.

Dementsprechend leicht fiel mir auch die Produktion in diesem Fall. Ich überlegte mir kurz etwas hinsichtlich meiner Motivation im Studium, schoss ein Landschaftsfoto mit meinem Smartphone, übertrug das Bild auf meinen Rechner, bearbeitete das Bild mit Filtern und weiteren Effekten, fügte noch Text mit einer meiner Meinung nach ästhetischen Schriftart ein und fertig war das Endprodukt.

2.3 Bilderclip-Produktion

Bilderclip-Produktionen stellen sich als ähnlich simpel wie Fotoproduktionen heraus, wenn man entsprechende Programme wie Picasa 3 oder Tools bestimmter Internet- seiten wie Animoto.com verwendet, wobei jedoch zu erwähnen ist, dass sich mit Animoto zwar anschaulichere Bilderclips stellen lassen als beispielsweise mit Picasa 3, dass sich in den Bilderclips jedoch ein durchgängiges und sehr auffallendes Was- serzeichen präsentiert, was den Gesamteindruck ein wenig trügt. Dennoch lassen sich mit Animoto als auch mit Picasa 3 ansprechende Bilderclips präsentieren, indem man einfach die entsprechenden Fotos hochlädt, vorgefertigte Musik von Animoto auswählt und mit nur wenigen Klicks das fertige Produkt vor sich hat. Sollten einem die von Animoto automatisch vorgenommene Anordnungen und Effekte nicht gänz- lich zusagen, kann der Bilderclip auch noch nachträglich nach individuellen Vorstel- lungen angepasst werden. Zentrale Erkenntnisse dessen sind, dass sich mit sehr geringem Zeitaufwand sowie quasi ohne Barrieren - bis auf die Erstellung eines Ac- counts auf Animoto - ein sehr ansehnliches Medienprodukt erstellen lässt.

2.4 Google Maps, QR-Code und Geocaching

Die zentrale Erkenntnis in Bezug auf >Google Maps<, speziell bezüglich der Mashup-Methode, ist, dass sie technisch relativ leicht umzusetzen ist und verhält- nismäßig wenig medienspezifische Kompetenzen erfordert. Auch gibt es eine Viel- zahl an Mashup-Software, durch welche die Ansprüche je nach Bedarf angepasst werden können. Auch die Verwendung von QR-Codes durch frei zugängliche QR- Code-Generatoren sowie Geocaching durch die Verbreitung von Smartphones mit GPS-Signal können gegenwärtig mit verhältnismäßig wenig Aufwand in die Tat um- gesetzt werden.

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Medienproduktionen in der Offenen Jugendarbeit. Erkenntnisse und Relevanz ästhetischer Bildung für die Soziale Arbeit
Hochschule
Hochschule RheinMain  (Fachbereich Sozialwesen)
Veranstaltung
Ästhetische und mediale Bildung
Note
1,3
Autor
Jahr
2015
Seiten
12
Katalognummer
V299461
ISBN (eBook)
9783656961888
ISBN (Buch)
9783656961895
Dateigröße
659 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ästhetische Bildung, Mediale Bildung, Soziale Arbeit, Praxis ästhetischer und medialer Bildung
Arbeit zitieren
Dennis Funken (Autor), 2015, Medienproduktionen in der Offenen Jugendarbeit. Erkenntnisse und Relevanz ästhetischer Bildung für die Soziale Arbeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/299461

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Medienproduktionen in der Offenen Jugendarbeit. Erkenntnisse und Relevanz ästhetischer Bildung für die Soziale Arbeit



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden