Warum haben Familienunternehmen heute so große Nachfolge-Sorgen?

Sind sie noch zeitgemäß?


Skript, 2015
4 Seiten

Leseprobe

Warum haben Familienunternehmen heute so große Nachfolge-Sorgen?

Sind sie noch zeitgemäß?

Autor: Ludger Geueke, Management-Coach und Personalentwickler, Heidelberg

Zahlen und Einschätzungen der IHK-Organisation zum Generationswechsel in deutschen Unternehmen

Quelle: DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2014

http://www.rhein-neckar.ihk24.de/blob/maihk24/starthilfe/downloads/fallback 1423211126445/939506/5523a8ce3f37e976259e71a845fdf2a7/DIHK-Report_zur_ Unternehmensnachfolge_2014-data.pdf

Meine Zusammenfassung aus dem Report:

Im Jahr 2013 unterstützten die IHKs 5.555 Unternehmer, die einen Nachfolger suchten. Dem gegenüber standen 4.703 Gründungsinteressierte, für die auch die Übernahme eines bestehenden Betriebes in Frage kommt.

2009 waren es 4871 Unternehmer und 8417 potenzielle Nachfolger. Nach meiner Information sind es aktuell 7500 Unternehmer und 2500 potenzielle Nachfolger. In der Industrie kommen rein rechnerisch fünf Alt-Inhaber auf einen möglichen Nachfolger.

Laut DIHK sind dies die möglichen Ursachen:

- Immer mehr Unternehmer erreichen das Ruhestandsalter.
- Auf der anderen Seite ziehen viele qualifizierte Personen gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine gut dotierte abhängige Beschäftigung der Selbstständigkeit vor.
- 41 Prozent der Senior-Unternehmer und sogar 49 Prozent der potenziellen Übernehmer finden nicht das passende Unternehmen bzw. den passenden neuen Chef.

Unter den potenziellen Übernehmern erreicht der Anteil der Frauen mit rund 25 Prozent (2013) einen Rekordwert. Noch 2010 waren es gerade 15 Prozent!

Hier macht sich auch ein fortschreitender gesellschaftlicher Wandel bemerkbar.

Warum haben Familienunternehmen heute so große Nachfolge-Sorgen?

Sind sie noch zeitgemäß?

Autor: Ludger Geueke, Management-Coach und Personalentwickler, Heidelberg

Zahlen und Einschätzungen der IHK-Organisation zum Generationswechsel in deutschen Unternehmen

Quelle: DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2014

http://www.rhein-neckar.ihk24.de/blob/maihk24/starthilfe/downloads/fallback 1423211126445/939506/5523a8ce3f37e976259e71a845fdf2a7/DIHK-Report_zur_ Unternehmensnachfolge_2014-data.pdf

Meine Zusammenfassung aus dem Report:

Im Jahr 2013 unterstützten die IHKs 5.555 Unternehmer, die einen Nachfolger suchten. Dem gegenüber standen 4.703 Gründungsinteressierte, für die auch die Übernahme eines bestehenden Betriebes in Frage kommt.

2009 waren es 4871 Unternehmer und 8417 potenzielle Nachfolger. Nach meiner Information sind es aktuell 7500 Unternehmer und 2500 potenzielle Nachfolger. In der Industrie kommen rein rechnerisch fünf Alt-Inhaber auf einen möglichen Nachfolger.

Laut DIHK sind dies die möglichen Ursachen:

- Immer mehr Unternehmer erreichen das Ruhestandsalter.
- Auf der anderen Seite ziehen viele qualifizierte Personen gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine gut dotierte abhängige Beschäftigung der Selbstständigkeit vor.
- 41 Prozent der Senior-Unternehmer und sogar 49 Prozent der potenziellen Übernehmer finden nicht das passende Unternehmen bzw. den passenden neuen Chef.

Unter den potenziellen Übernehmern erreicht der Anteil der Frauen mit rund 25 Prozent (2013) einen Rekordwert. Noch 2010 waren es gerade 15 Prozent!

Hier macht sich auch ein fortschreitender gesellschaftlicher Wandel bemerkbar.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Warum haben Familienunternehmen heute so große Nachfolge-Sorgen?
Untertitel
Sind sie noch zeitgemäß?
Autor
Jahr
2015
Seiten
4
Katalognummer
V302163
ISBN (eBook)
9783668007000
Dateigröße
387 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Familienunternehmen, Managment, Probleme, Branche, Ursachen, Lösungen, Nachfolger
Arbeit zitieren
Ludger Geueke (Autor), 2015, Warum haben Familienunternehmen heute so große Nachfolge-Sorgen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/302163

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Warum haben Familienunternehmen heute so große Nachfolge-Sorgen?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden