Raumstruktur im Versroman "Evgenij Onegin" von A. S. Puskin


Hausarbeit, 2007
15 Seiten, Note: 1,5

Leseprobe

INHALT:

1. EINLEITUNG

2. DIE STRUKTUR DES LITERARISCHEN RAUMES: BEGRIFFSKLÄRUNG

3. LAND-RAUM VERSUS STADT-RAUM
3.1 DER LAND-RAUM
3.1.1 Die Natur
3.1.2 Die Volkstümlichkeit
3.2 DER STADT-RAUM

4. ZUSAMMENFASSUNG

5. LITERATURVERZEICHNIS

1. EINLEITUNG

Alexandr Puskin (1799-1837) ist einer der größten russischen Dichter. Er hat in allen literarischen Gattungen, wie etwa Lyrik, Versepik, Roman, Erzählung usw., Werke von bleibendem Wert hervorgebracht. Mit seinem Opus hat er als erster russischer Dichter die Ausdrucksmöglichkeiten der russischen Sprache gänzlich ausgeschöpft und ist somit zum Begründer der neuen russischen Literatur geworden. In seinen Werken sind poetische Möglichkeiten der Literatur des 18. und des 19. Jahrhunderts sozusagen gebündelt. Aufgrund seiner ungewöhnlichen Auffassungsgabe und einer besonderen visuellen Aufnahmefähigkeit verfügte Puskin über außergewöhnlich gute Kenntnisse der Lebensverhältnisse, der kulturellen Eigenart und der russischen Mentalität seiner Landsleute zur damaligen Zeit.1

Puskins Werk “Evgenij Onegin”, das dieser Seminararbeit zugrunde liegt, vermittelt deshalb ein sehr detailliertes Bild zu seiner Zeit gegenwärtigen russischen Adelskultur. Das Werk ist demnach nicht nur, wie der Kritiker Vissarion Belinskij behauptet, eine Enzyklopädie des russischen Lebens,2 sondern vielmehr ihr vollkommenes und vollständiges Abbild. Der Roman “Evgenij Onegin” von Puskin entsteht zwischen 1823 und 1830 und wird von 1825 bis 1832 Kapitel um Kapitel publiziert. In der vollständigen Fassung wird das Werk zum ersten Mal 1833 veröffentlicht und gilt als ein Meisterwerk der russischen Literatur. Mit seiner neu geschaffenen Gattung, die der Autor als Roman in Versen bzw. Versroman bezeichnet, leitet Puskin die Periode des großen, poetischen und vor allem realistischen Romans ein.

Obwohl es in erster Linie um die Beziehung zwischen Tat’jana Larina und Evgenij Onegin geht, liegt der Schwerpunkt der Handlung eindeutig auf der Seite von Tat’jana Larina. Zu Beginn des Versromans finden die Geschehnisse in der Stadt statt, werden im Ereignisverlauf in die ländliche Umgebung verlegt, um schließlich wieder im städtischen Bereich fortgesetzt zu werden. Demnach verfügt der Versroman über eine Raumstruktur, die zum Gegenstand der vorliegenden Seminararbeit gewählt wurde.

Im Folgenden soll als Erstes der Begriff des literarischen Raumes geklärt werden, um die Rekonstruierung der Raumstruktur des Werkes zu simplifizieren, wobei die Begriffsklärung anhand von Jurij Lotmans Schriften stattfindet. Des Weiteren stehen der Raum des Landes und der Raum der Stadt im Mittelpunkt der Untersuchung. Dabei werden unterschiedliche Merkmale der jeweiligen Räume unter Berücksichtigung der Textstellen betrachtet. In der Zusammenfassung, dem letzten Kapitel der vorliegenden Seminararbeit, werden schließlich die Ergebnisse der Raumstrukturanalyse zusammengefasst.

2. DIE STRUKTUR DES LITERARISCHEN RAUMES: BEGRIFFSKLÄRUNG

Bevor wir zur Analyse der Raumstruktur im Versroman “Evgenij Onegin” übergehen, sollte der Begriff des literarischen Raumes erklärt werden. Jurij Lotman definiert den literarischen Raumbegriff, als eine Art “континуум, в котором размещаются персонажи и совершается действие”3. Der literarische Raum übernimmt demnach in einem Werk einerseits die Funktion eines Hintergrunds bzw. einer Kulisse und soll dabei helfen, eine Charakterbeschreibung der Protagonisten auszuarbeiten. Andererseits trägt der literarische Raum dazu bei, eine außergewöhnliche Stimmung zu vermitteln. An dieser Stelle soll darauf hingewiesen werden, dass der literarische Raum eine Vielzahl von weiteren Merkmalen aufweist, die jedoch für die Untersuchung der Raumstruktur in der vorliegenden Arbeit nicht relevant sind.

Jurij Lotmans Meinung nach wirkt der literarische Raum ebenfalls beim Aufbau bzw. bei der Entschlüsselung des jeweiligen Weltmodells mit. Dies wird jedoch erst aufgrund der Zeichen- und Modellfunktion eines Werkes möglich. Sprachliche Zeichen stellen die Raumbeschaffenheit in Form semantischer Oppositionen dar und stehen in Wechselbeziehung mit anderen, nicht räumlichen und emotionsbesetzten Oppositionen: “Понятия ,высокий - низкий‘, ,правый - левый‘, ,близкий - далекий‘, ,открытый - закрытый‘, ,отграниченный - неотграниченный‘, ,дискретный - непрерывный‘ оказываются материалом для построения культурных моделей с совсем непространственным содержанием и получают значение: ,ценный - неценный‘, ,хороший - плохой‘, ,свой - чужой‘, ,доступный - недоступный‘, ,смертный - бессмертный‘ и т.п.”4 Somit bringt der Autor bzw. der Künstler seine Beziehung zur Wirklichkeit durch seine räumliche Vorstellung zum Ausdruck: “Художественное пространство представляет собой модель мира данного автора, выраженную на языке его пространственных представлений.”5 Der literarische Raum ist sozusagen ein erlebter bzw. erinnerter und ein illusorischer Raum, der vor allem durch die Weltsicht und die Befindlichkeit des Autors geprägt ist.

[...]


1 Vgl. dazu Brodskij, N. Evgenij Onegin Roman A. S. Puskina. Moskva 1957. S. 3 ff.

2 Belinskij, Vissarion. Stat’ja Devjataja. In: Socinenija Aleksandra Puskina. Leningrad 1937. S. 468. 1

3 Lotman, Jurij. Problema chudožestvennogo prostranstva v proze Gogol’ja. In: O russkoj literature. Sankt-Peterburg 1997. S. 627.

4 Lotman, Jurij. Struktura chudožestvennogo teksta. Moskva 1970. S. 267.

5 Lotman, Jurij. Problema chudožestvennogo prostranstva v proze Gogol’ja. In: O russkoj literature. Sankt-Peterburg 1997. S. 621.

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Raumstruktur im Versroman "Evgenij Onegin" von A. S. Puskin
Hochschule
Universität Konstanz
Veranstaltung
Proseminar
Note
1,5
Autor
Jahr
2007
Seiten
15
Katalognummer
V303238
ISBN (eBook)
9783668017740
ISBN (Buch)
9783668017757
Dateigröße
450 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
raumstruktur, versroman, evgenij, onegin, puskin
Arbeit zitieren
Irina Frey (Autor), 2007, Raumstruktur im Versroman "Evgenij Onegin" von A. S. Puskin, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/303238

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Raumstruktur im Versroman "Evgenij Onegin" von A. S. Puskin


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden