Die Bilanzierung und Bewertung von Spielerwerten im deutschen Lizenzfußball

Bilanzierungsmethodik und Besonderheiten der Rechnungslegung im Profifußball


Bachelorarbeit, 2015

91 Seiten, Note: 2,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Auswahl meines Themas
1.2 Vorgehensweise
1.3 Problemstellung / Zielsetzung

2 Grundlagen des Lizenzfußballs
2.1 Begriffsklärung Lizenzfußball
2.2 Die Fußball-Bundesliga
2.3 Organisation des Lizenzfußballs
2.4 Rechtsformen der Bundesligaklubs
2.5 Transfergeschäft

3 Grundlagen der Bilanzierung
3.1 Definition von Bilanzpolitik
3.2 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung
3.3 Verpflichtung zur Bilanzierung

4 Besonderheiten der Rechnungslegung im Profifußball
4.1 Lizenzierungsordnung der DFL
4.2 Nachweise der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit
4.2.1 Anforderungen an die Rechnungslegung
4.2.2 Prüfung der Voraussetzungen

5 Bilanzierung und Bewertung der Spielerwerte im Lizenzfußball
5.1 Bilanzierungen nach HGB
5.1.1 Rechtsprechung
5.1.2 Ansatz der immateriellen Spielerwerte in der Handelsbilanz
5.1.3 Zugangsbewertung
5.1.4 Folgebewertung
5.2 Bewertungsverfahren von Spielerwerten
5.2.1 Kostenorientierter Bewertungsansatz
5.2.2 Kapitalorientierter Bewertungsansatz
5.2.3 Marktpreisorientierter Bewertungsansatz

6 Umfrage bei den Bundesligisten
6.1 Vorgehensweise Umfrage
6.2 Ergebnis und Auswertung der Umfrage
6.3 Meinung zum Umfrageergebnis

7 Exkurs: Bilanzierungspraxis in der Barclays Premier League

8 Schlussteil
8.1 Fazit der aktuellen Bewertungsmethodik
8.2 Zusammenfassender Ausblick

Anhang

Anhangsverzeichnis

Quellenverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Mitgliederstruktur beim DFB

Abbildung 2: Beziehungsgeflecht im deutschen Fußball

Abbildung 3: Bilanzierungspflicht nach dem HGB

Abbildung 4: Zeitlicher Ablauf des Lizenzierungsverfahrens

Abbildung 5: Außerplanmäßige Wertberichtungen bei Verletzungen

Abbildung 6: Auswertung der Umfrage

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Rechtsformen und Anteilseigner in der Saison 2014/2015

Tabelle 2: Liquiditätsberechnung im Lizenzierungsverfahren

Tabelle 3: Ermittlung der Anschaffungskosten eines Spielers

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Einleitung

1.1 Auswahl meines Themas

Ca. 60 Seiten Ausarbeitung, ein Bearbeitungszeitraum von 12 Wochen, tägliche Auseinandersetzung mit dem Thema der Bachelorarbeit – schnell war mir klar, dass ich für meine Bachelorarbeit ein Thema benötige, welches mich persönlich sehr interessiert, da die Recherche und das Schreiben über ein derartiges Thema bekanntlich einfacher ist. Das Thema meiner Praxisarbeit im dritten Semester – Arten, Erkennung und Konsequenzen von Bilanzmanipulationen – gefiel mir bereits sehr gut. Gerne hätte ich das Thema in meiner Bachelorarbeit vertieft. Da mir die Praxisarbeit und Bachelorarbeit dann jedoch zu sehr ähneln würden, habe ich mich dagegen entschieden und weiter nach einem passenden Thema gesucht.

Durch Zufall bin ich auf einen Zeitungsartikel bei uns in der Lokalzeitung gestoßen, in dem über den Geschäftsbericht der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA berichtet wurde. Da ich fußballbegeistert bin fand ich es durchaus attraktiv mein Studium bzw. die Bachelorarbeit und den Sport zu verbinden. So kam ich auf die Idee über die Bilanzierung im Profifußball zu schreiben. Das Thema musste nur noch eingegrenzt werden, damit ich einer speziellen Fragestellung nachgehen konnte. Nach kurzem Überlegen und Einlesen in die Materie fand ich es durchaus interessant die Bilanzierung der Spielerwerte als Thema für meine Bachelorarbeit zu nehmen. Nachdem ich meinen Dozenten über meine Themenvorstellungen informiert hatte und die positive Rückmeldung erhalten habe, dass ich dieses Thema gerne bearbeiten dürfe, musste noch die genaue Themenformulierung gefunden werden. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht was genau ich in meiner Arbeit schreiben möchte und welche Themenfelder ich behandeln möchte. Schlussendlich war die Formulierung dann gefunden und mit dem Dozenten abgestimmt – „Bilanzielle Behandlung von Spielerwerten am Beispiel des deutschen Lizenzfußballs“.

1.2 Vorgehensweise

Bei der Bearbeitung meiner Bachelorarbeit folge ich einer bestimmten Struktur. Zu Beginn der Bearbeitungsphase habe ich mir zuerst viele verschiedene Bücher und Fachzeitschriften besorgt, um mit einer großen Bandbreite an Quellen und damit einhergehend einem großen Fachwissen die Bearbeitung der Arbeit zu können.

Bevor ich allerdings mit der Schreibphase beginnen konnte, musste zunächst die theoretische Grundlage gelegt werden. Ich habe mir die wichtigsten Fakten und Informationen aus den Quellen herausgeschrieben und die Texte zunächst einmal in Stichpunkten zusammengefasst. Der Vorteil hierbei ist, dass die Schreibphase nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt und der Arbeit dadurch eine bessere Struktur gegeben wird.

Nachdem ich im Einleitungsteil über die Auswahl des Themas sowie die Problemstellung und Zielsetzungen der Arbeit berichte, müssen zunächst die Grundlagen der zu bearbeitenden Thematik geklärt werden. Zu Beginn berichte ich über die Grundlagen des Lizenzfußballs, indem ich den Begriff des Lizenzfußballs kläre und die Grundlagen der Fußballbundesliga und deren Rechtsformen erkläre.

Danach erläutere ich die Grundlagen der allgemeinen Bilanzierung nach deutschem Handelsrecht. Hierbei definiere ich den Begriff der Bilanzpolitik und erkläre die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung.

Daraufhin widme ich mich dem Hauptthema der Arbeit und erläutere zunächst die Besonderheiten der Rechnungslegung und Prüfung im Lizenzfußball. Dabei gehe ich auf das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Fußball Liga ein und erkläre wie Vereine die erforderliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen können.

Kapitel 5 habe ich in zwei Abschnitte gegliedert. Der erste Teil ist die Bilanzierung nach deutschem Handelsrecht, dem Handelsgesetzbuch (HGB). Der zweite Teil besteht aus den verschiedenen Bewertungsverfahren für Spielerwerte und der Ermittlung und der Bedeutung des Marktwertes für die Vereine.

Zusätzlich zu den theoretischen Grundlagen habe ich eine Umfrage durchgeführt, um die Bilanzierungspraxis bei den Bundesligavereinen zu untersuchen. Hierbei geht es um die Aktivierungsmöglichkeiten der Spielerwerte. Ich fasse die Ergebnisse zusammen und ziehe mein persönliches Fazit der Umfrage.

Abschließend ziehe ich ein Fazit, fasse die Ergebnisse zusammen und gebe einen kleinen Ausblick über eventuelle Bewertungsproblematiken.

[...]

Ende der Leseprobe aus 91 Seiten

Details

Titel
Die Bilanzierung und Bewertung von Spielerwerten im deutschen Lizenzfußball
Untertitel
Bilanzierungsmethodik und Besonderheiten der Rechnungslegung im Profifußball
Hochschule
Fachhochschule der Wirtschaft Paderborn
Note
2,7
Autor
Jahr
2015
Seiten
91
Katalognummer
V306757
ISBN (eBook)
9783668064775
ISBN (Buch)
9783668064782
Dateigröße
3500 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Bilanzierung, Spielerwerte, Profifußball, wirtschaftliche Leistungsfähgikeit, DFL, Lizenzierungsordnung, Ablösesummen, Transferentschädigung, Bilanzpolitik, Rechtsformen, bilanzielle, behandlung, bundesliga, vereinsbilanzen, rechnungslegung, HGB, Bewertungsverfahren, Spielerbewertung, immaterielles Vermögen, Premier League, Lizenzfußball, Zugangsbewertung, Folgebewertung, Abschreibungen
Arbeit zitieren
Lukas Brockschnieder (Autor), 2015, Die Bilanzierung und Bewertung von Spielerwerten im deutschen Lizenzfußball, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/306757

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Bilanzierung und Bewertung von Spielerwerten im deutschen Lizenzfußball



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden