Krisenintervention bei Krebserkrankungen


Hausarbeit, 2015
18 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Abkürzungsverzeichnis ... 3

2. Einleitung ... 4

3. Die Krebserkrankung ... 5
3.1. Allgemeines ... 5
3.2. Therapeutische Verfahren ... 5

4. Krise und Krisenintervention – Begriffsbestimmungen ... 6
4.1. Was ist eine Krise ... 6
4.2. Was ist Krisenintervention ... 7

5. Krisenintervention bei Krebserkrankung ... 8
5.1. Ziel der Kriseninterventionen ... 8
5.2. Beurteilung der Situation und Befindlichkeiten ... 9
5.3. Planung und Durchführung der Krisenintervention ... 10
5.3.1. Intervention bei dem ANE-Syndrom ... 10
5.3.2. Informationsbroschüren ... 12
5.3.3. Beratungsgespräch ... 12
5.3.4. Weitere Formen der Intervention ... 13
5.3.5. Sinn finden ... 15

6. Schluss ... 15

7. Literaturverzeichnis ... 17

1. Abkürzungsverzeichnis

ANE-Syndrom - Anorexia, Nausea, Emesis - Syndrom

ATLs - Aktivitäten des täglichen Lebens

bzw. - beziehungsweise

ca. - cirka

KrPfG - Krankenpflegegesetz

u.a. - und andere

z.B. - zum Beispiel

2. Einleitung

Schätzungen des Robert Koch Instituts sind im Jahr 2011 allein in Deutschland knapp 500.000 Menschen neu an Krebs erkrankt. [1] Dies entspricht ca. einer Neuerkrankung pro Minute. Da Krebs verständlicherweise Angst macht, bricht meist nicht nur für den Betroffenen sondern auch für dessen Angehörige eine Welt zusammen. Der Betroffene gerät in eine Krise und benötigt Unterstützung. Krisenauslöser gibt es bei einer Krebserkrankung sehr viele. Sei es z.B. bei Bekanntwerden der Diagnose, bei einer schlechten Prognose, bei einer Mastektomie[2] oder bei Erbrechen, Gewichtsabnahme und Appetitmangel während einer Chemotherapie.

Warum und in welcher Form eine Krebserkrankung eine Krisenintervention erforderlich macht soll in dieser Arbeit dargestellt und erörtert werden.

Nachdem zu Beginn in stark zusammengefasster Form medizinische Aspekte der Krebserkrankung beschrieben werden, soll im weiteren Verlauf auf die Krise bzw. die Krisenintervention eingegangen werden. Im letzten Teil wird schließlich auf die Ziele, wichtige Aspekte und besonders auf die Rolle der Pflegekräfte eingegangen. In diesem Teil möchte ich auch eine Studie näher beleuchten in welcher die Intervention durch geschultes Pflegepersonal mit Patienten, welche im Rahmen ihrer Krebserkrankung eine Chemotherapie erhalten, untersucht wird.

3. Die Krebserkrankung

3.1. Allgemeines

Unter der Begriff Krebs werden verschiedene Erkrankungen zusammengefasst. Die Onkologie befasst sich mit den Erkrankungen, bei denen sich Körperzellen unkontrolliert vermehren. Hiervon können die unterschiedlichsten Organe betroffen sein. Der genaue Mechanismus der Krebsentstehung ist jedoch noch unbekannt. Fördernde Faktoren werden in endogene, also genetische Disposition, und exogene, z.B. chronische Schädigung durch Alkohol oder Nikotin, eingeteilt.

Eine Metastasierung kann durch den Blutweg in Knochen, Leber, Lunge, Gehirn u.a., auf dem Lymphweg in regionale Lymphknoten oder Entlang seröser Häute, z.B. dem Peritoneum geschehen.

Die Diagnostik erfolgt auf klinische Zeichen (z.B. tastbare Knoten) durch das Labor, sogenannte Tumormarker, der Sonographie, dem Röntgen, der Computertomographie, der Lymphographie u.a.[3]

3.2. Therapeutische Verfahren

Für die Behandlung einer Krebserkrankung steht eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung. Welche spezielle Behandlung in einem Fall die richtige ist, hängt u.a. von den individuellen Merkmalen des Betroffenen ab. Es kann z.B. eine Chemotherapie (verhindert die Zellteilung), eine Strahlentherapie (Tumor wird durch die radioaktive Strahlung in seinem Wachstum behindert), eine Operation (Entfernung des Tumors inklusive eines „Mantels“ von gesundem Gewebe) oder eine Hormontherapie (bei hormonempfindlichen Tumoren, insbesondere Tumore bei der weiblichen Brust) als Behandlung gewählt werden.

[...]


[1] Vgl. Robert Koch Institut (2014).

[2] Brust mit Brustwarze, Fettgewebe, Haut und Bindegewebe des Brustmuskels werden entfernt.

[3] Vgl. Maletzki, Walter; Stegmayer, Angelika (2003), S. 118 f.

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Krisenintervention bei Krebserkrankungen
Hochschule
Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH)  (Evangelische Hochschule Dresden)
Veranstaltung
Gesundheitsförderung und Prävention
Note
2,0
Autor
Jahr
2015
Seiten
18
Katalognummer
V311839
ISBN (eBook)
9783668107861
ISBN (Buch)
9783668107878
Dateigröße
406 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
krisenintervention, krebserkrankungen
Arbeit zitieren
Stefan Müseler (Autor), 2015, Krisenintervention bei Krebserkrankungen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/311839

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Krisenintervention bei Krebserkrankungen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden