Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Gruppenleistung


Hausarbeit, 2015

30 Seiten, Note: 1,5


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Zusammenfassung

Tabellenverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Einleitung

1 Gruppen und deren Leistungen
1.1 Merkmale von Gruppen
1.2 Gruppenleistung
1.3 Prozessverluste und Prozessgewinne
1.3.1 Koordinationsverluste und -gewinne
1.3.2 Motivationsverluste und -gewinne
1.3.3 Individuelle Fertigkeitsverluste und -gewinne

2 Persönlichkeitsmerkmale und Gruppenleistung
2.1 Das Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaftigkeit
2.2 Gruppenleistung und Gewissenhaftigkeit
2.3 Hypothese zum Zusammenhang von Gewissenhaftigkeit und Gruppenleistung

3 Zusammenhänge zwischen Gruppenleistung und Gewissenhaftigkeit
3.1 Aktueller Forschungsstand zu Gewissenhaftigkeit und Leistung
3.2 Zusammenfassende Ergebnisse des aktuellen Forschungsstandes

4 Handlungsempfehlungen für die Zusammenstellung von leistungsstarken Gruppen
4.1 Auswahlverfahren
4.2 Aufgabenstrukturen gliedern
4.3 Gruppengröße und Rollenverteilung in Gruppen
4.4 Heterogenität und Homogenität in einer Gruppe
4.5 Teamentwicklungsmaßnahmen einführen

5 Stellungnahme und Einschätzung der Machbarkeit

Literaturverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1.1: Motivationsverluste und Motivationsgewinne (Jonas, Stroebe, Hewstone, & Reiss, 2014)

Tabelle 2.1: Die sechs Facetten von Gewissenhaftigkeit (Asendorpf & Neyer, 2012 nach Ostendorf & Angleitner, 2003)

Tabelle 4.1: Die fünf Gruppen der Vielfalt (Ladwig, 2009)

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 0.1: Wichtige Eigenschaften bei der Mitarbeiterauswahl (Horizont, 2014)

Abbildung 1.1: Formel Nettogruppenleistung (Werth & Mayer, 2008)

Abbildung 4.1: Aufgaben des Anforderungsprofils (Lorenz & Rohrschneider, 2009)

Abbildung 4.2: Forschung zur optimalen Gruppengröße (Sader, 2008)

Abbildung 4.3: Teamrollen nach Belbin (Universität Duisburg-Essen, o.J)

Abbildung 4.4: Dimensionen der Vielfalt (Guesnet, 2013)

Abbildung 5.1: Einflussfaktoren auf die Leistungsfähigkeit von Projektteams (Kraus, 2008)

Zusammenfassung

Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Zusammen- setzung von Gruppen nach dem Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaf- tigkeit. Es wird beschrieben und überprüft inwieweit sich eine Relevanz von Persönlichkeitseigenschaften bei der Gruppenkomposition ergibt. Zu Beginn werden in einer kurzen Einleitung die Wichtigkeit und die Be- deutung von Gruppenarbeit in der Praxis beschrieben. Es folgt eine Be- schreibung der Merkmale einer Gruppe und des Begriffs Gruppenleis- tung. An dieser Stelle wird auch auf die beiden Aspekte Prozessgewinne und Prozessverluste näher eingegangen. Die Erläuterung des „Big Five“ Modells der Persönlichkeit und dabei spezielle Betrachtung von Gewis- senhaftigkeit ist in Kapitel zwei dargestellt. Die Hypothese konnte an- hand von Theorien aufgestellt und im Anschluss anhand von Studien belegt werden. Die Hypothese postuliert, dass sich das Persönlichkeits- merkmal Gewissenhaftigkeit positiv auf die Gruppenleistung auswirkt. Des Weiteren werden Handlungsempfehlungen für die Zusammenstel- lung von leistungsstarken Gruppen nach Persönlichkeitsmerkmalen ge- geben. Abschließend erfolgen eine eigene Stellungnahme, sowie eine Einschätzung zu Machbarkeit der Handlungsempfehlungen.

Die vorliegende Hausarbeit zeigt, dass es ein wichtiges Ziel für Unter- nehmen sein sollte eine Gruppe optimal zusammenzustellen. In der Pra- xis ist dies aber auf Grund von zahlreichen Einflussfaktoren eher schwer realisierbar.

Einleitung

Gruppenarbeit ist heutzutage in nahezu jedem Unternehmen zu finden. Dies liegt vor allem daran, dass die Anforderungen an spezielle Aufgaben kontinuierlich steigen und somit die Komplexität einer Aufgabe von nur einer einzelnen Person nicht zu bewältigen wäre.

Die Personalabteilungen der meisten deutschen Unternehmen haben die Wichtigkeit des Themas erkannt und achten somit bei der Personalauswahl neben Eigeninitiative vor allem auch auf die Teamfähigkeit der potenziellen Bewerber. (Staufenbiel Institut, 2015)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 0.1: Auf welche personenbezogenen Einstellungskriterien achtet Ihr Unternehmen? (Staufenbiel Institut, 2015)

Aus der obigen Grafik ist klar zu entnehmen, dass die Eigenschaft Teamfähigkeit mit 87 Punkten an vierter Stelle steht. Dies verdeutlicht nochmal die Bedeutung des Themas. Bei der Bewerberauswahl setzten Unternehmen zunehmend systematische Auswahlverfahren wie beispielsweise das Assessmentcenter ein. Hierbei soll die jedoch oftmals subjektive Soft Skill „Teamfähigkeit“ getestet werden.

Die richtige Zusammenstellung von Gruppen ist für Unternehmen von hohem Stellenwert. Bei einer unpassenden Zusammenstellung kann es dazu kommen, dass Gruppen nicht effektiv arbeiten, was zu einem be- trächtlich hohen Kostenfaktor führen kann. Außerdem kann es zu Pro- zessverlusten und Unzufriedenheit in der Gruppe kommen. Das Ziel soll- te es daher sein, Gruppen so zusammenzustellen, dass Prozessgewinne entstehen.

Es gibt viele Faktoren von denen es abhängig ist, ob die Gruppe die Auf- gabe erfolgreich meistern kann. Außerdem ist die Zahl der Gruppenmit- glieder ein wichtiges Thema. (Sader, 2008) Es kommt innerhalb eines Teams schnell zu einer Cliquenbildung oder anderen Prozessverlusten, weshalb es wichtig ist, dass die Anzahl der Mitglieder optimal gewählt wird. Auch ob ein Team eher homogen oder heterogen zusammengestellt werden sollte, ist eine wichtige Frage, die es zu überprüfen gilt. (Mohr, 1977)

In so gut wie jedem Unternehmen gibt es erfolgreiche und auch weniger erfolgreiche Teams. Darum ist es neben all diesen Faktoren wichtig, dass auch die Persönlichkeitsmerkmale der potenziellen Gruppenmitglieder für die Zusammenstellung der Gruppe berücksichtigt werden. Dies ist, wie in der Hausarbeit hier aufgezeigt wird, wichtig, damit der Erfolg der Gruppe gewährleistet ist.

Die Frage ist nun, welche Persönlichkeitsmerkmale dazu führen, dass die Gruppenleistung hoch ist. In der vorliegenden Hausarbeit wird sich ins- besondere mit dem Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaftigkeit ausei- nandergesetzt und in welchem Zusammenhang dies zur Gruppenleistung steht.

1 Gruppen und deren Leistungen

1.1 Merkmale von Gruppen

Eine Gruppe besteht mindestens aus zwei Personen die direkt miteinan- der kommunizieren. Jedes Mitglied der Gruppe zählt sich dazu und weiß wer zur Gruppe gehört. Jeder arbeitet eigenverantwortlich, um schluss- endlich ein gemeinsames Ziel zu erreichen. (Johnson & Johnson, 1987)

Menschen bilden jedoch Gruppen nicht nur um einen materiellen Nutzen wie Sicherheit, Schutz und Macht zu haben oder um gemeinsame Ziele zu verwirklichen, sondern auch um einen psychologischen Nutzen, wie das Bedürfnis nach Kontakt, zu befriedigen, das Selbstwertgefühl zu er- höhen oder auch für ihre Selbstdefinition. (Werth & Mayer, 2008)

Eine Gruppe zeichnet sich vor allem durch die Strukturmerkmale Normen, Rollen, Status und Kohäsion aus. (Werth & Mayer, 2008)

1.2 Gruppenleistung

Die Gruppenleistung kann in der Theorie hervorgesagt werden, wenn auf der einen Seite die Lösungswahrscheinlichkeit von jedem Mitglied, so- wie auf der anderen Seite die Anforderungen der Aufgabe bekannt sind. (Henker, 1991)

Die potenzielle Produktivität weist auf wie viel eine Gruppe in der Lage wäre zu leisten, wenn jedes Mitglied der Gruppe seine Ressourcen wie relevantes Wissen oder Zeit optimal einsetzen würde, um so auch den Anforderungen an das Gruppenziel gerecht zu werden. (Werth & Mayer, 2008)

In fast jeder Gruppe ergeben sich Prozessgewinne und Prozessverluste. Somit ergibt sich aus der Summe von potenzieller Produktivität, Prozessgewinnen und Prozessverlusten (negativ) die Nettogruppenleistung. (Werth & Mayer, 2008)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1.1: Formel Nettogruppenleistung (Werth & Mayer, 2008)

In den folgenden Abschnitten werden die Aspekte des Prozessgewinns und Prozessverlusts mit Blick auf die Kategorien Motivation, Koordination und individuelle Fähigkeiten erläutert.

1.3 Prozessverluste und Prozessgewinne

Bei Proessverlusten wird eine Leistungsminderung in einer Gruppenarbeit im Vergleich zu einer individuellen Leistung erzeugt. Bei Prozessgewinnen hingegen liegt ein Leistungszuwachs vor, wenn in einer Gruppe gearbeitet wird. (Werth & Mayer, 2008)

1.3.1 Koordinationsverluste und -gewinne

Ein Koordinationsverlust kann entstehen, wenn die Gruppe nicht in der Lage ist, seine Mitglieder auf optimale Weise zu koordinieren und dadurch geringere Leistung entsteht. (Jonas, Stroebe, Hewstone, & Reiss, 2014) Hier wird sich oft auf den Ringelmann Effekt bezogen, der sich zum Beispiel beim gemeinsamen Seilziehen ergibt, da nicht jeder in die- selbe Richtung zieht. (Frey & Bierhoff, 2006 zitiert nach Ingham, Levin- ger, Graves & Peckham, 1974)

Koordinationsgewinne sind theoretisch nicht denkbar, zumindest nicht im Rahmen der klassischen, sozialpsychologischen Konzeption der po- tenziellen Gruppenleistung nach Steiner. (Werth & Mayer, 2008 nach Steiner, 1972)

1.3.2 Motivationsverluste und -gewinne

Bei Gruppenmitgliedern, die etwas zum Ergebnis der Gruppenarbeit beitragen, erfolgt eine Abnahme oder eine Zunahme der Motivation. (Jonas, Stroebe, Hewstone, & Reiss, 2014)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1.1: Motivationsverluste und Motivationsgewinne (Jonas, Stroebe, Hewstone, & Reiss, 2014)

1.3.3 Individuelle Fertigkeitsverluste und -gewinne

Individuelle Fertigkeitsverluste und -gewinne liegen vor, wenn Beein- trächtigungen bzw. Verbesserungen der individuellen Fertigkeit der Gruppenmitglieder zur erfolgreichen Aufgabenbearbeitung beitragen. Diese kommen durch soziale Interaktion zustande. Zu den individuellen Fertigkeitsverlusten zählt die Kognitive Restriktion. Die Kognitive Sti- mulation wiederum ist ein individueller Fertigkeitsgewinn. (Jonas, Stroe- be, Hewstone, & Reiss, 2014)

2 Persönlichkeitsmerkmale und Gruppenleistung

Die Persönlichkeit wird als das charakteristische Muster des Denkens, Fühlen und Handelns eines Individuums definiert. (Meyers, 2008) Es liegt somit auf der Hand, dass Persönlichkeitsmerkmale einen Einfluss auf die Gruppenleistung haben.

2.1 Das Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaftigkeit

Mit Hilfe des „Big-Five“ Modells (Norman, 1976) ist es möglich Persön- lichkeitstypen zu beschreiben. In dem Modell wird die Persönlichkeit in folgende fünf Kategorien eingeteilt: Offenheit gegenüber neuen Erfah- rungen, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglich- keit und Neurotizismus.

In dieser Studienarbeit wird lediglich das Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaftigkeit näher betrachtet, da eine Einzelbetrachtung jedes Merkmales den vorgegeben Rahmen übersteigen würde.

„Gewissenhaftigkeit misst den Grad an Organisiertheit, Persistenz und Motivation bei zielgerichtetem Handeln.“ (Honold, 2012)

Diese Kategorie kann wiederum in sechs Unterdimensionen geteilt werden: Kompetenz, Ordnungsliebe, Pflichtbewusstsein, Leistungsstreben, Selbstdisziplin und Besonnenheit.

Die folgende Tabelle zeigt die verschiedenen Facetten von dem Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaftigkeit einmal bei hoher und einmal bei niedriger Ausprägung und beschreibt mit Hilfe von Adjektiven die Eigenschaften der verschiedenen Facetten. (Asendorpf & Neyer, 2012 nach Ostendorf & Angleitner, 2003)

[...]

Ende der Leseprobe aus 30 Seiten

Details

Titel
Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Gruppenleistung
Hochschule
Europäische Fernhochschule Hamburg
Note
1,5
Autor
Jahr
2015
Seiten
30
Katalognummer
V311989
ISBN (eBook)
9783668108820
ISBN (Buch)
9783668108837
Dateigröße
1113 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gruppen, Persönlichkeit, Psychologie, Euro, FH, Hausarbeit, Grundlagen der Psychologie, Euro FH
Arbeit zitieren
Tina Burmeister (Autor), 2015, Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Gruppenleistung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/311989

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf die Gruppenleistung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden