Die Marketingstrategie von Apple am Beispiel des iPhones


Hausarbeit, 2012

16 Seiten, Note: 1,7

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort

2. Apple - Geschichte

3. Apple - Marketing Mix
3.1 Product
3.2 Price
3.3 Placement
3.4 Promotion

4. Marke Apple

5. Fazit

6. Literaturverzeichnis

Abstract

Die vorliegende Hausarbeit untersucht die Marketingstrategie von Apple am Beispiel des iPhones. Zuerst wird die Geschichte von Apple näher betrachtet. Durch den Marketing Mix und dessen 4P Modell mit den Instrumenten Product, Price, Place, Promotion wird die Marketingstrategie von Apple analysiert. Im Anschluss werden Aspekte, die zum Erfolg der Marke Apple beitragen und welches Konzept sich dahinter verbirgt näher erläutert. Das Fazit rundet das Thema mit einer kurzen Zusammenfassung schlussendlich ab.

1. Vorwort

Am 29. Juni des Jahres 2007 war erstmals Markteinführung des iPhones der Marke Apple.[1] Bereits im ersten Quartal nach dem Verkaufsstart wurden 270.000 Geräte verkauft.[2] Daher stellt sich die Frage, welche Marketingstrategie sich hinter der Marke Apple verbirgt. Was macht die Marke Apple und dessen Marketingstrategie aus? Wie genau läuft die Vermarktung von dessen Produkten wie dem iPhone ab?

Diese Hausarbeit untersucht demnach die Marketingstrategie am Beispiel des iPhones. Dabei wird folgendermaßen vorgegangen: Zuerst einmal wird die Geschichte von Apple näher beleuchtet, um heraus zu finden, wo die Wurzeln des Unternehmens Apple Inc. liegen. Danach wird untersucht wie die Marketingstrategie von Apple im Hinblick auf den Marketing Mix mit dessen 4P-Modell aussieht. Außerdem soll geklärt werden wie die einzelnen Marketinginstrumente Produkt, Price, Placement und Promotion die Vermarktung der Produkte im Hinblick auf das iPhone steuern. Darüber hinaus wird die Marke Apple näher betrachtet, um herauszufinden welche Faktoren die Produkte von Apple zu sogenannten Lovemarks machen.

Am Schluss rundet das Fazit die komplette Arbeit mit einer kurzen Zusammenfassung ab.

2. Apple - Geschichte

Im Jahre 1976 wurde Apple gegründet, nachdem Steve Jobs und Steve Wozniak den ersten Computer in der Garage von Jobs' Eltern gebaut haben. Diesem Computer gaben sie den Namen Apple.[3] Das Startkapital belief sich damals auf gerade einmal 1750$.4 Jedoch erst mit Hilfe eines dritten Finanzierungspartners fingen sie damit an einen einfachen Personal Computer zu produzieren, den Apple I. Damals war es nicht der erste Computer auf dem Markt, aber das Ziel war es diesen intuitiv zu gestalten, so dass ihn jedermann nutzen konnte. Im Jahre 1978 wurde der Computer weiter vereinfacht, d.h. es musste keine Software mehr installiert werden. Nach dem Kauf nahm man das Produkt aus der Verpackung, steckte den Stecker in die Steckdose und konnte sogleich mit dem Computer arbeiten. In dem Jahr war Apple mit 100.000 verkauften Apple IIComputern Weltmarktführer. Dem folge ein sehr erfolgreicher Börsengang.[4]

Als IBM 1981 mit einem PC auf dem Markt kam, stieg der Umsatz von Apple zwar weiterhin jährlich an, sein globaler Marktanteil fiel jedoch von 16% auf 6%. Deshalb stellte Apple den Vize-Präsident John Skulley von Pepsi-Cola mit dem Ziel ein, dass dieser mit seiner klassischen Marketingerfahrung das Unternehmen voran bringen würde. Sogleich wurde im Jahre 1984 das Macintosh eingeführt. Zeitnah wurde auch die berühmte TV-Werbung, die nur ein einziges Mal während des Super Bowls ausgestrahlt wurde, präsentiert. Der Plan war es sich dadurch einen größeren Marktanteil zu verschaffen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Computer von IBM jedoch weiterhin im Vorteil, denn sie hatten mehr Softwaremöglichkeiten, waren kostengünstiger und beherrschen außerdem weiterhin den Weltmarkt.

Nachdem Apple Ende des Jahres seinen ersten Umsatzeinbruch erlebte, verließ Steve Jobs das Unternehmen. In der Zwischenzeit strebte Skulley an den Bildungsmarkt zu erobern, wo Apple letzten Endes einen Marktanteil von 60% für sich verbuchen konnte. Außerdem wurden die Computer zunehmend an die Anforderungen von Unternehmen angepasst. Die Einführung des klassischen Marketings von Skulley bei Apple sah folgendermaßen aus:

1. Entwicklung eines neuen Produkts.
2. Produkteinführung mit sehr hohem Werbeaufwand.
3. Upgrades und Produktverbesserung; solange es der Markt zulässt.

Die Geschichte von Apple war ein Auf und Ab mit fünf Firmenchefs in elf Jahren und einem Marktanteil von unter 2%. Als jedoch Steve Jobs im Jahre 1997 zurückgekehrt ist, brachte das Unternehmen neue Computer, das iPod, das iPhone, neue Betriebssysteme sowie die Integration von Intel-Chips, die es Macs ermöglichen Windows-Software zu nutzen, auf den Markt.[5]

Darüber hinaus kam iTunes, ein Multimedia-Verwaltungsprogramm zum Abspielen, Konvertieren, Organisieren und Kaufen von Musik, Hörbüchern, Podcasts, Filmen, iPhone- sowie iPad-Apps und Spielen.[6]

Im Jahre 2001 wurde dann erstmals ein Apple-Laden im Staat Virginia in den USA eröffnet. Zwischen 1998 und 2007 stiegen die Nettoverkäufe dabei von 6 auf 24 Milliarden Dollar. Der Marktanteilwert am Jahresende der ausgegebenen Aktien war von 5,5 auf 173,4 Milliarden Dollar angewachsen.

[...]


[1] Vgl. Kremp, Matthias: Verkaufsstart iPhone kommt am 29. Juni (04.06.2007), Online im WWW unter

URL: http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,486421,00.html [30.06.2011]

[2] Vgl. Apple Press Info: Apple Inc. Q3 Unaudited Summary Data, Online im WWW unter URL: http://images.apple.com/pr/pdf/q307data_sum.pdf [30.06.2011]

[3] Vgl. Russel, (2010), S. 29 4 Vgl. Owen, (2004), S. 5

[4] Vgl. Russel, (2010), S. 29 f.

[5] Vgl. Russel, (2010), S. 30

[6] Vgl. iTunes.Was ist iTunes? Online im WWW unter URL: http://www.apple.com/de/itunes/what-is/ [30.06.2011]

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Die Marketingstrategie von Apple am Beispiel des iPhones
Hochschule
Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln
Note
1,7
Jahr
2012
Seiten
16
Katalognummer
V314037
ISBN (eBook)
9783668129979
ISBN (Buch)
9783668129986
Dateigröße
609 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Informationsmarketing, Informationswirtschaft, Apple, iphone, Steve Jobs, Marketingstrategie
Arbeit zitieren
Anonym, 2012, Die Marketingstrategie von Apple am Beispiel des iPhones, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/314037

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Marketingstrategie von Apple am Beispiel des iPhones



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden