Der Einfluss der Mehrsprachigkeit auf die kindliche Entwicklung


Hausarbeit, 2015
16 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Grundwissen über Mehrsprachigkeit
2.1 Fakten, der Begriff und seine Bedeutung
2.2 Die Arten von Mehrsprachigkeit

3. Frühe Mehrsprachigkeit bei Kindern, Chance oder Risiko?
3.1 Individuelle Vorteile der mehrsprachigen Entwicklung
3.2 Nachteile der mehrsprachigen Entwicklung

4. Faktoren, die die kindliche mehrsprachige Entwicklung beeinflussen

5. Neurologische Aspekte des Zweisprachenerwerbs

6. Fazit

Literatur

1. Einleitung

Sprache ist das umfassendste und differenzierteste Ausdrucksmittel des Menschen, zugleich die höchste Erscheinungsform sowohl des subjektiven, wie auch des objektiven Geistes. Die Sprache hat sich aus Naturlauten entwickelt. Jeder Schrei ist schon eine Art Sprache. An der Verbesserung dieses wichtigen, wenn auch noch primitiven Verständigungsmittels arbeitete der Mensch, indem er den Schrei zu gestalten suchte“ (Kühnle 2006, S. 29).

Sprache ist die wichtigste Voraussetzung für die Verständigung mit anderen. Mit ihrer Hilfe können wir Kontakt mit anderen Menschen aufnehmen, unsere Gefühle, Wünsche und Gedanken ausdrücken und uns anderen mitteilen. Wir können Fragen stellen, Antworten geben und Zusammenhänge verstehen. Die Sprachen sind die Tore zur Welt und in unserer globalisierten Welt gibt es wesentlich mehr mehrsprachige als einsprachige Menschen. Mehrsprachigkeit ist heutzutage die Regel, wenn man an die afrikanischen Länder, Belgien, die Schweiz, den indischen Subkontinent, weite Teile Asiens und Osteuropas denkt, wohingegen die Einsprachigkeit eher die Ausnahme darstellt. Tracy ist der Ansicht, dass die Mehrsprachigkeit weder ein unnatürlicher geistiger Zustand für das Individuum noch eine Ausnahme sei und die Einsprachigkeit zu den Minderheiten gehöre (vgl. Tracy 2008, S. 49).

In den letzten Jahrzehnten hat das Thema der mehrsprachigen Erziehung der Kinder im Bildungsbereich infolge der gestiegenen Zuwanderung und der hieraus resultierenden notwendigen Integration der Neubürger zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Globalisierung und zunehmende Mobilität führen zu einer Neubewertung der kulturellen Diversität und sozialen Komplexität. Sowohl die politische als auch die wirtschaftliche Weltlage erfordern eine Mehrsprachigkeit der Menschen. Zwei- oder Mehrsprachigkeit wird in unserer Zeit sehr positiv bewertet und besitzt einen hohen gesellschaftlichen Wert. Hierdurch ist die bilinguale Erziehung von Kindern zu einem ernsten und aktuellen Thema in der Gesellschaft geworden (vgl. Fthenakis 2003, S. 10).

Mehrsprachigkeit wird zum Entscheidungsträger über soziale Integration, berufliche und ökonomische Chancen. „In Wissenschaft und Wirtschaft gilt es als eine Grundvoraussetzung, mehrsprachig agieren zu können. Mehrsprachigkeit im Sinne des Agierenkönnens in unterschiedlichen Sprachen wird heute als eine zu erwerbende Schlüsselkompetenz angesehen“ (Adler 2011, S 103).

Dieses Thema ist Gegenstand verschiedener Untersuchungen, Meinungen und Diskussionen. Hinsichtlich der Auswirkungen der Mehrsprachigkeit, stellt sich in der vorliegenden Hausarbeit die Frage, ob sie die kindliche Entwicklung positiv oder negativ beeinflusst.

Diese Arbeit fokussiert sich zunächst auf Grundwissen über Mehrsprachigkeit, wobei zuerst Fakten genannt und der Begriff erläutert werden. Weiterhin wird erklärt, wie die unterschiedlichen Arten der Mehrsprachigkeit hinsichtlich ihrer Terminologie und Position in der Mehrsprachigkeitsforschung voneinander abgegrenzt werden. Das dritte Kapitel beleuchtet frühe Mehrsprachigkeit bei Kindern mit ihren Chancen und Risiken. Es vermittelt Individuelle Vorteile und Nachteile der mehrsprachigen Entwicklung. Das vorletzte Kapitel stellt die wichtigsten Kernelemente einer mehrsprachigen Entwicklung dar. Schließlich werden Faktoren, die die mehrsprachige Entwicklung beeinflussen beleuchtet. Das Fazit wird die Arbeit abschließen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die beiden Begriffe Zwei- oder Mehrsprachigkeit in dieser Hausarbeit nicht unterschieden, sondern als Synonyme verwendet werden.

2. Grundwissen über Mehrsprachigkeit

2.1 Fakten, der Begriff und seine Bedeutung

Als Folge der weltweiten Migrationsbewegungen steigt die Anzahl der Kinder, die in Deutschland in mehrsprachigen Familien aufwachsen. Entsprechend der Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2011 waren circa 14 % der neugeborenen Kinder Abkömmlinge binationaler Eltern und circa 10 % der neugeborenen Kinder hatten Eltern nichtdeutscher Staatsangehörigkeit. Etwa ein Viertel der Kinder unter sechs Jahren wächst in Deutschland mehrsprachig auf und mehr als jeder fünfte Heranwachsende entstammt einer Familie mit Migrationshintergrund (vgl. Statistisches Bundesamt, online).

In Wissenschaft und Forschung werden verschiedene Auffassungen bezüglich des Begriffs der Mehrsprachigkeit vertreten. Folglich existiert in der Fachliteratur diesbezüglich keine allgemeingültige Definition was und wer als zweisprachig anzusehen ist. Die vorhandenen Definitionen beschreiben den Begriff jeweils mit anderen Aspekten und Merkmalen, die sich zudem in Teilen widersprechen. Insgesamt betrachtet, wird der Begriff der Mehrsprachigkeit in der Literatur differenziert dargestellt. Er kann als Oberbegriff, unter welchem sich viele unterschiedliche Fähigkeiten in mehr als einer Sprache zusammenfinden, betrachtet werden.

Die Frage, wie viele Personen als zwei- oder mehrsprachig bezeichnet werden, hängt von der jeweiligen Definition ab. Die Fähigkeit zwei Sprachen nicht nur zu verstehen und zu sprechen, sondern auch in diesen Sprachen lesen und schreiben zu können, kann als Grundlage der Mehrsprachigkeit bezeichnet werden (vgl. Küpelikilinc / Ringler 2004, S 29 ff.).

Unter Mehrsprachigkeit versteht Zellerhoff, dass ein Mensch neben seiner Muttersprache mit einer weiteren Sprache konfrontiert wird. Sie bezieht sich auf mehr als ein Sprachengebilde und schließt ausdrücklich Dialekte mit ein, wobei einschränkend gilt, dass eine Kommunikation in der Umgebung eines Kindes auf Dialekt nicht als Mehrsprachigkeit anzusehen ist (vgl. Zellerhoff 2009, S. 35).

[...]

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Der Einfluss der Mehrsprachigkeit auf die kindliche Entwicklung
Hochschule
Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz)
Veranstaltung
Sprachbildung, Kommunikation, Medien
Note
1,0
Autor
Jahr
2015
Seiten
16
Katalognummer
V316490
ISBN (eBook)
9783668160323
ISBN (Buch)
9783668160330
Dateigröße
677 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mehrsprachigkeit, Einfluss, kindliche Entwicklung
Arbeit zitieren
Yelena Rörig (Autor), 2015, Der Einfluss der Mehrsprachigkeit auf die kindliche Entwicklung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/316490

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Einfluss der Mehrsprachigkeit auf die kindliche Entwicklung


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden