Buchrezension von Gert Krells "Weltbilder und Weltordnung: Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen"


Literature Review, 2015
7 Pages, Grade: 1,0

Excerpt

Krell, Gert. Weltbilder und Weltordnung: Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen (4. Auflage). Baden-Baden. Nomos 2009. 449 Seiten. 24,90 €

Die seit 2014 andauernde Krise in der Ukraine ist ein bewaffneter Konflikt, der seit Ausbruch das wohl zentrale Thema in der Weltpolitik darstellt. Doch wie können solche Situationen im zwischenstaatlichen Bereich überhaupt entstehen? Was sind Gründe dafür, dass eine endgültige Eskalation der Geschehnisse bislang weitgehend vermieden werden kann? Unter welchen Rahmenbedingungen gelangen Akteure zu ihren Entscheidungen? Sind hauptsächlich Macht- und Sicherheitsinteressen der Staaten, wechselseitige Selbstregulierung, wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte oder gar psychoanalytische Faktoren maßgebend für die internationalen Beziehungen und ihre geschichtlichen wie auch aktuellen Verstrickungen? Gert Krell, deutscher Politikwissenschaftler und bis 2006 Professor für Internationale Politik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, versucht Studierenden, die sicher die Hauptzielgruppe seines Bands darstellen, über all das einen Überblick zu verschaffen und vor allem die wichtigsten und bedeutendsten Theorien näher zu bringen, die in der heutigen Politikwissenschaft und ihrem jüngsten klassischen Teilbereich, den Internationalen Beziehungen, als fundiertes Basiswissen unerlässlich sind. Vor allem auf die internationale Friedens- und Sicherheitsproblematik hat sich Krell in seiner Laufbahn als Lehrender und Forscher spezialisiert, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass in seinem Werk, das heute als einer der Klassiker in der deutschen IB-Lehre gilt, auf diese Themen anhand der vorgestellten Theorien der Schwerpunkt gelegt wird. Im Folgenden soll das Lehrbuch aus Sicht eines Studierenden nach Kriterien der Struktur, des Inhalts sowie dem Kontext des Autors zu einer bestimmten Theoriegattung aufgeschlüsselt und in seiner Qualität als Einstiegslektüre angehender Sozialwissenschaftler rezensiert werden.

Die zwölf Kapitel, die allesamt einheitlich aufgebaut und strukturiert sind, werden in zwei Teilbereiche untergliedert - zum einen in die Voraussetzungen, zum anderen in die Weltbilder, wo sieben in den Internationalen Beziehungen sehr etablierte Großtheorien ausführlich diskutiert und vorgestellt werden. Der erste große Teilbereich, die Voraussetzungen, gliedert sich in vier Kapitel, beginnend mit einer Herausarbeitung des Grundverständnisses über Politikwissenschaft, Internationale Beziehung und Globalisierung. Neben der geschichtlichen Entwicklung der Politikwissenschaft und den dazugehörigen zentralen Dimensionen, liegt das Hauptaugenmerk bei der Zunahme staatlicher Interaktion in den internationalen Beziehungen seit dem 2. Weltkrieg, die vor allem der Globalisierung zugeschrieben wird und Probleme sowie Bedarf in Sachen Weltordnung und -regierung birgt. Daraufhin werden noch die Großtheorien und deren Sinn und Zweck im Groben erläutert. Im zweiten Kapitel wird die industrielle Revolution, das dazugehörige wirtschaftliche Wachstum sowie die steigende Produktivität erklärt. Sie war der Ausgangspunkt für die heutige Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung des Kapitalismus, der teilweise gewaltsam durchgesetzt wurde. Einer der größten Kritiker diesbezüglich ist natürlich Karl Marx, auf dessen Ansicht über die Dynamik dieses Produktions- und Gesellschaftsmodells und seine angekündigte Revolution durch das Proletariat hier vorgegriffen wird. Des Weiteren wird erläutert, dass es kein Zufall ist, dass gerade Europa der Ursprung für all das war - als Gründe werden hier vor allem seine innere Differenzierung in Stände sowie durch vererbbares, uneingeschränktes Privateigentum, die Möglichkeit der Kapitalakkumulation genannt. Das dritte Kapitel beschreibt den Weg zum internationalen Staatensystem, welches sich aufgrund höherer Effizienz gegen Städtebunde und Stadtstaaten durchgesetzt hat. Nebst dem daraus resultierenden interstaatlichen Modernisierungsdruck entwickelten sich aber auch verschiedene Regeln und Systeme für Staaten untereinander. Darüber hinaus wird über das Gewaltmonopol des Staates diskutiert und zugleich anhand von Statistik aufgezeigt, dass Kriege heutzutage innerhalb eines Staates in Form von Bürgerkriegen und kaum mehr zwischen Staaten oder aus territorialen Ambitionen stattfinden. Kapitel Nummer vier beschäftigt sich mit dem Völkerrecht, welches durch das Staatensystem und der gegenseitigen Anerkennung als einzelne Subjekte des Gesamten überhaupt erst entstehen kann. Durch die Entkolonialisierung und der zunehmenden Anzahl souveräner Staaten wurde ein globales, umfassenderes Völkerrecht gerade im 20. Jahrhundert immer wichtiger. Allgemeingültige Grundwerte und Normen stehen stets im Konflikt mit der kulturellen Eigenständigkeit eines Staates - so ist Intervention in innerstaatliche Angelegenheiten ein viel diskutiertes Thema. Zu den größten Erfolgen des Völkerrechts zählt die Entwicklung von der Einschränkung der Kriegslegitimität bis hin zum Verbot der Androhung bzw. Anwendung von Gewalt zum Erhalt des Weltfriedens.

[...]

Excerpt out of 7 pages

Details

Title
Buchrezension von Gert Krells "Weltbilder und Weltordnung: Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen"
College
University of Augsburg  (Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung)
Grade
1,0
Author
Year
2015
Pages
7
Catalog Number
V319056
ISBN (eBook)
9783668184763
ISBN (Book)
9783668184770
File size
433 KB
Language
German
Tags
buchrezension, gert, krells, weltbilder, weltordnung, einführung, theorie, beziehungen
Quote paper
Thomas Hürner (Author), 2015, Buchrezension von Gert Krells "Weltbilder und Weltordnung: Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen", Munich, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/319056

Comments

  • No comments yet.
Read the ebook
Title: Buchrezension von Gert Krells "Weltbilder und Weltordnung: Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen"


Upload papers

Your term paper / thesis:

- Publication as eBook and book
- High royalties for the sales
- Completely free - with ISBN
- It only takes five minutes
- Every paper finds readers

Publish now - it's free