Die Merkmale des Sturm und Drang in „Kabale und Liebe“


Seminararbeit, 2015

8 Seiten


Leseprobe

Inhaltsangabe

1. Die wichtigsten Merkmale des Sturm und Drang
1.1 Geniekult, Geniezeit

2. Kabale und Liebe, ein typisches Sturm und Drang Drama
2.1 Kurze Zusammenfassung der Handlung
2.2 Historische Hintergründe
2.3 Personen

3. Zusammenfassung

4. Literaturverzeichnis
4.1 Primärliteratur
4.2 Sekundärliteratur
4.3 Internetquellen

1. Die wichtigsten Merkmale des Sturm und Drang

Der Sturm und Drang ist eine Literaturepoche, die von 1767 bis 1790 dauert. Der Name stammt aus dem gleichnamigen Drama von Maximilian Klinger. [1] (Der war in Weimar, 1776, mit dem Ursprungtitel Wirrwarr geschrieben.)[2]

Die Bewegung ist eigentlich eine Rebellion gegen die Aufklärung, ein Kampf zwischen Generationen. Eine Gruppe der jungen Autoren (im Alter zwischen zwanzig und dreißig Jahren) lehnte die Herrschaft der Ratio ab, die Verstandeskultur, die kalte, emotionsfreie Regelpoetik. Ihre Grundhaltung war, dass die Freiheit des Gefühls und Leidenschaften am allerwichtigsten ist.

Diese Epoche ist nicht politikfrei. Die Stürmer und Dränger kämpften gegen den Absolutismus. Sie wollten die schrankenlos regierenden Fürsten zügeln, den Feudalismus aufheben und „das Naturgesetz des Universum“ wiederherstellen.

1.1 Geniekult, Geniezeit

Diese Periode wurde oft als Geniezeit bezeichnet. Das Idealbild dieser jungen Autoren war das so genannte „Originalgenie“. Das Originalgenie ist ein Mensch, der sich nichts unterordnet. Er lebt nach seinen eigenen Regeln und Wünschen, und lässt sein schöpferisches Genie entfalten. [3]

Diese Bestrebung ist vor allem in der Sprache des Sturm und Drang zu bemerken. Die Stürmer und Dränger wollten den alten poetischen Regeln und Formen nicht mehr folgen. Sie wollten etwas individuell, originell schaffen, und alte Werke nicht imitieren. Sie benutzten Kraftausdrücke und Halbsätze, deswegen wurde ihre Sprache volksnah und jugendlich.

Das größte Vorbild dieser jungen Männer war William Shakespeare. Wir können Ähnlichkeiten zwischen den Dramen von Shakespeare und den Sturm und Drang Dramen oft entdecken.

Die bekanntesten Autoren des Sturm und Drang waren Heinrich Leopold Wagner, Reinhold Lenz, Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller, der am jüngsten von ihnen war.

2. Kabale und Liebe, ein typisches Sturm und Drang Drama

2.1 Kurze Zusammenfassung der Handlung

Ferdinand von Walter, der Sohn des Präsidenten und Luise Millerin, die Tochter eines Stadtmusikanten sind ineinander völlig verliebt. [4] Sie wollen heiraten, aber das können sie nicht machen, weil sie zu zwei verschiedenen Ständen gehören: Ferdinand zur Nobilität und Luise zum Bürgertum. Ferdinand sollte Lady Milford, die Favoritin des Fürsten heiraten, um die Position seines Vaters im Hof zu stärken. Die Lady liebt Ferdinand, aber er liebt Luise und will die Lieblingsmätresse des Fürsten nicht heiraten. Wurm (sprechenden Name), der Sekretär des Präsidenten will aber die schöne Musikantentochter auch heiraten. Präsident von Walter verhaftet die Eltern von Luise und zwingt das Mädchen einen – von Wurm diktierten – falschen Liebesbrief an Hofmarschall von Kalb (auch einen sprechenden Name) zu schreiben. Ferdinand wird sehr böse und enttäuscht. Er giftet Luise und sich selbst. Am Ende findet er die Wahrheit heraus und verrät, dass sein Vater ein Mörder ist. Die richtigen Schuldigen werden verhaftet, aber das Liebespaar ist schon tot. Lady Milford vergibt ihren Reichtum und beginnt ein neues Leben.

2.2 Historische Hintergründe

„Kabale und Liebe“ spielt sich in der Gegenwart von Schiller. [5] Die meisten Figuren sind nach tatsächlich existierenden Personen gestaltet. Als Muster für den Fürsten und den Präsidenten von Walter diente Karl Eugen (1745-1793), der Herzog von Württemberg.[6] Der schrankenlos regierende Karl Eugen war ein typischer absolutistischer Herrscher. Er führte einen großen und verschwenderischen Hof. Um diese großen Ausgaben zu decken, verkaufte er „freiwillige“ Soldaten den kriegführenden Nationen. Dieser Vorfall taucht in der Kammerdiener-Szene auf, wo die Söhne des Kammerdieners auch in den Krieg verschleppt waren.

Auch das Mätressenwesen, das in „Kabale und Liebe“ dargestellt wird, konnte man am württembergischen Hof eingehend studieren. Der Herzog hatte zirka sechs „offiziellen“ Mätressen und zahlreiche andere Affären mit Sängerinnen und Tänzerinnen. Eine dieser Mätressen, Franziska von Hohenheim (später Leutrum) hatte großen Einfluss an dem Herzog. Sie war das Vorbild für Lady Milford.

Das ganze Drama ist ein Protest gegen den Absolutismus. Das ist eine der wesentlichsten Merkmale des Sturm und Drang.[7]

2.3 Personen

Die Figuren können in zwei große Gruppen eingeteilt werden. Die erste Gruppe ist die Nobilität. [8] Dazu gehören Präsident von Walter, Ferdinand, Hofmarschall von Kalb, Lady Milford und der Herzog. Wir können den Herzog selbst nie auf der Bühne sehen, aber sein Wesen und seine Charakterschwachheit ermöglicht alle weiteren tugendlosen Taten. Die zweite Gruppe ist das Bürgertum. Dazu gehören die Familie Miller und Wurm, der Haussekretär des Präsidenten.

Diese Menschen sind in diese Stände geboren, aber es bedeutet nicht, dass sie für seinen eigenen Stand loyal sind. Es gibt eine andere Auffassung, nach der es drei Gruppen sind. Wurm gehört zur Welt des Hofs, Ferdinand und Lady Milford sind in einer Gruppe zwischen Adel und Bürgertum. Ich habe eine Aufführung gesehen (Szolnok, 2011, Regisseur: Imre Csiszár), wo die Adeligen Silberpulver an ihren Gesichtern hatten. Am Ende des Stücks haben Ferdinand und Lady Milford das Pulver abgewischt: sie wurden frei von der Unmoralität des Hofs.

Ferdinand von Walter [9] ist der Protagonist des Stücks, der „große Kerl“, eine echte Sturm und Drang Figur, ein Originalgenie. Viele sagen, dass Schiller diese Figur von sich selbst formiert hat. Er ist der Einzige, der wirklich glaubt, dass er Luise heiraten kann. „Meine Hoffnung steigt umso höher, je tiefer die Natur mit Konvenienzen zerfallen ist. […] Wir wollen sehen, ob die Mode oder die Menschheit auf dem Platz bleiben wird.“[10] Er lebt in einer Scheinwelt. Er beurteilt alles nach seinem Herzen, nach seinen subjektiven Gefühlen. Aber seine Gefühle machen ihn egozentrisch und irrleitbar. Hofmarschall Kalb wollte ihm die Wahrheit sagen, aber er war zu eifersüchtig diese Wahrheit aufzufassen. Für ihn sind seine Gefühle am allerwichtigsten. Er tötet Luise und sich selbst, damit sie ein ewiges gemeinsames Leben führen können. Das Vorbild dieser Tat ist aus zwei Shakespeare-Stücke, „Romeo und Julia“ und „Othello“ bekannt.

[...]


[1] Literatutrwelt.com In=http://www.literaturwelt.com/epochen/sturm.html (2016.01.11.)

[2] Karl Kunze/Heinz Obländer, Grundwissen. Deutsche Literatur, Klett-Verlag, 1976, S.21.

[3] Wortwuchs.net In=http://wortwuchs.net/literaturepochen/sturm-und-drang/ (2016.01.11.)

[4] Müller, Hans Georg: Lektürehilfen Friedrich Schiller „Kabale und Liebe“. Stuttgart: Ernst Klett Verlag, 1987. S.59-61

[5] Knowledge Deutsch In=http://www.cdrnet.net/kb/data/DE_Schiller.asp?L=EN/ (2016.01.11.)

[6] Schiller, Friedrich: Három dráma. In 123-125. Európa Könyvkiadó, 1996.

[7] In=http://wortwuchs.net/werke/kabale-und-liebe/ (2016.01.11.)

[8] Friedrich Schiller Archiv In=http://www.friedrich-schiller-archiv.de/charakterisierung/charakterisierung-kabale-und-liebe-figuren-friedrich-schiller/ (2016.01.11.)

[9] Müller, Hans Georg: Lektürehilfen Friedrich Schiller „Kabale und Liebe“. Stuttgart: Ernst Klett Verlag, 1987. S.60-61

[10] Alle Zitaten sind aus dem Originalstück übernommen. Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe. Ein bürgerliches Trauerspiel. Köln: Anaconda Verlag GmbH, 2008.

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Die Merkmale des Sturm und Drang in „Kabale und Liebe“
Hochschule
Eötvös Loránd Universität
Autor
Jahr
2015
Seiten
8
Katalognummer
V334175
ISBN (eBook)
9783668244092
Dateigröße
531 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Dieser Text wurde von einem Nicht-Muttersprachler verfasst. Bitte entschuldigen Sie Fehler und Ungereimtheiten.
Schlagworte
Schiller, Kabale und Liebe, Sturm und Drang
Arbeit zitieren
Enikő Liska (Autor), 2015, Die Merkmale des Sturm und Drang in „Kabale und Liebe“, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/334175

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Merkmale des Sturm und Drang in  „Kabale und Liebe“



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden