SMS- und Jugendsprache. Einfluss von neuen Medien und Technologien auf die italienische Sprache


Hausarbeit, 2012

16 Seiten, Note: 3,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Die SMS-Sprache und Jugendsprache

3. Nähe- und Distanzsprache

4. Der Einfluss der Technologie und SMS-Sprache im Vergleich auf das heutige Kommunikationsverhalten der Jugendlicher

5. Anglizismen im Italienischen

6. Schluss

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Technologien eine immer wichtigere Position im Alltag ein. Dabei spielen die Form, welche inzwischen fast ausschließlich digital ist und der unterschiedliche Umgang, sowie seine Anwendung, eine gravierende Rolle. Die Hausarbeit soll als Lupe dienen, um die Entwicklung der italienischen Sprache zu erforschen.

Des Weiteren werden unter anderem die sprachlichen Änderungen untersucht, die es in der italienischen Sprache gibt. Betrachtet wird speziell die Jugendsprache und dabei wird der Umgang mit den neuen Medien verglichen; wie z.B. dem Internet und der SMS-Technologie.

Verschiedene Inhalte beispielsweise digitale Texte, wie SMS-Ausschnitte werden untersucht. Der Einfluss, den oben erwähnte Medien zu unserer Kommunikationsfähigkeit haben soll außerdem ein weiterer Bestandteil dieser Arbeit sein. Weitere Themen, die häufig zu finden sind und ebenfalls besprochen werden, sind u.a. Anglizismen und Emoticons.

Ein Hauptpunkt der Hausarbeit ist die SMS-Sprache von Jugendlichen und in folgedessen werden Gemeinsamkeiten zwischen Chat- und SMS-Sprache analysiert.

Als Erstes wird ein Überblick von sprachlichen Phänomenen aufgezeigt. Hierzu werden, bezogen auf die Chat-Sprache, Anmerkungen gegeben. Im Anschluss daran wird das Koch / Oestereicher Modell beschrieben, sowie Beispiele aus dem italienischen aufgezeigt und selbige in Frage gestellt. Am Ende werden weitere Ergebnisse betrachtet, die eine Parallele zur Entwicklung der SMS Sprachen liefen, u.a. gehören hierzu Anglizismen.

Zur Untersuchung des Themas werden Werke, wie ‚Il Parlar spedito‘ ,Italiano in Pubblico‘ und ,Gesprochene Sprache in der Romania‘ genutzt und als weitere Quellen werden Zeitungsund Onlineartikel hinzugezogen.

Viele Inhalte werden aus sprachwissenschaftlicher Perspektive untersucht, zu diesem Punkt gehört u.a. das Konzept von Nähe - und Distanz Sprache von Koch / Oesterreicher analysiert werden, neben grammatikalischen Sonderpunkten, Zeiten, Grafik, Groß- und Kleinschreibung und Phonologischen Phänomenen, welche in den verschiedenen Korpora zu finden sind. Einige spezielle Fragen, wie zum Beispiel welche Vorteile und Nachteile sich in einer Sprache entwickeln können, oder auch welche Kommunikationsmerkmale durch diese Phänomene auftauchen können, werden eingehend untersucht.

Eine weitere Frage ist außerdem, wie dies (dauerhaft) unser alltägliches Leben beeinflussen wird?

2. Die SMS-Sprache und Jugendsprache

SMS, kurzform für Short Message Service, ist ein Nachrichtendienst, welcher 160 Zeichen zur Verfügung stellt, um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben eine schriftliche Nachricht zu erstellen. Sie werden auf Handys geschrieben; können inzwischen aber sogar auch aus dem Internet abgeschickt werden.1 Die erste SMS wurde durch eine PC-Tastatur geschrieben und im Jahr 1992 von einem PC verschickt. Der Empfänger Jarvis Richard bekam die Nachricht ÄMerry Christmas“.2 Das Wort SMS lautet in Italien messaggino und Personen zwischen 14 und 30 Jahren sind die Hauptnutzer der SMS-Technologie in Italien.3

Ein in der Jugendsprache typisches Eröffnungswort im ersten Satz ist “Bella“4.Weitere Korpora, von Franz Reiner und Achim Stein aufgelistet und u.a. in der Jugendsprache auffindbar, sind z.B. folgende:

- Abkürzungen durch Zahlen und mathematische Zeichnen,,6‘ vs ,sei ‘ - ,+ ‘ vs ,Piú-‘ vs meno‘ - + o‘vs ,Piú o meno‘.
- Abkürzungen von unterschiedlichen Worten wie z.b: ,cell‘ vs ,cellulare - simpa‘ vs ,simpatico‘ und ,tranqui‘ anstelle von ,tranquillo‘.
- Des Weiteren gibt es Abkürzung in Form von Buchstaben bzw. durch Auslassungen.

Beispiele sind dafür wie folgt: ,d ‘vs ,d‘i - c‘ sv ,ci‘- cmq vs comunque und ,msg‘ anstatt ,messaggio‘.

Das Graphem x ist eine Art joker, welches in mehreren Korpora von SMSen zu finden ist.

Beispielsweise wäre da: xché vs perché, xó vs pero oder auch xdere vs perdere.

Der Buchstabe x hat mehrere Funktionen und ersetzt zudem das Doppelte s im italienischen von Jugendlichen. Ein Beispiel dafür ist: proxima vs prossima.

Der Buchstabe k beinhaltet eine weitere wichtige Säule der Jugendsprache. Sieht man sich die folgenden Beispiele an, sieht man, wie es sowohl Abkürzung als auch Bestandteil eines Wortes

wird. ,Kinkue´ vs ,chiunque´, ,kuanti´ vs ,guanti´, ,ki´ vs ,chi´.5 Emoticons versuchen die

Standartreaktionen und Stimmung einer Unterhaltung wiederzugeben.6 Es folgen einige Beispiele zur besseren Veranschaulichung:

:-D vs offenes Lachen in einem Gesicht ;-) vs lächeln mit Augenzwinkern

:-O vs erstaunen :'-) vs vor Freude weinen

Grammatikalische Zeichen wie Klammern und Semikolon, werden auch als Apostroph

verwendet, um der Sprache weitere Betonung zu verleihen. Beispielsweise ‚cha´ gegen ‚ha´.7 Ein weiterer Korpus wäre

ÄCERRTO! IN QSTO XIODO QUASI TUTTI I GG! E SAI QUAL È LA COSA BELLA? KE NON SO +BENE NEMMENO QUALI SOGNI VOGLIO REALIZZARE!IO STO +KE A PEZZI! ASPETTO LA MAIL!TVB!:)“8

Die vollständige Großschreibung kann zur Erhöhung der Bedeutung des Inhaltes benutzt werden. Der Inhalt der SMS von Fairon zeigt die Schreibweise der Jugendsprache, welche mit Aufzählungen von Franz Rainer und Achim Stein zu vergleichen ist. Weitere Merkmale sind in der Rechtschreibung zu finden. Exemplarisch ist z.B. das Wort ,CERRTO´ vs ,CERTO´ zu sehen, welches ein typisches Phänomen der Jugendsprache ist. Die durchgehende Großschreibung kann und wird zur Erhöhung der Bedeutung des Inhaltes benutzt werden.

Nimmt man einen Korpus von Elena Pistolesi sieht man hingegegen:

ÄSi prevedono temporali distruttivi! Mai una cosa norm. Esco é tardi! Buonanotte :-D“8

Im Beispiel von Pistolesi wird die Anwendung des Emoticons, der Abkürzung und ihre grammatikalischen Zeichen als Standard-Methode benutzt. Sie versuchen eine persönliche Unterhaltung darzustellen und außerdem werden menschliche Verhaltensweisen simuliert. Ein weiterer Aspekt ist, dass es viele Hauptsätze gibt und auch die Struktur und die Form des Beispiels beziehen sich auf eine reale Unterhaltung. Zusätzliche Aspekte sind die Beziehungen zwischen den Schreibern.9 Die Herkunft des Schreibers und soziale Lage sowie reale Umgebung können relevant sein.

Eine weitere Meinung von Frau Pistolesi über Smiley und Emoticons ist:

“Diversamente dall’intonazione, le faccine suggeriscono a posteriori una lettura, ora ironica ora seriosa, dei turni; sono aggiunte solo al termine dellenunciato, non lo accompagnano come la prosodia e sono sempre usate in modo consapevole.“10

Pistolesi deutet darauf hin, dass je nachdem wo die Smiley sich befinden, es möglich ist, den

Status quo sowie den Humor des Absender zu interpretieren. Erst am Ende des Satzes lässt sich erkennen, welche Bedeutung die Nachricht enthält. Die Reihenfolge und Quantität von Smileys wird nicht zufällig verwendet.

Ein weiteres Thema der Benutzung der SMS-Sprache ist der Gebrauch von Dialekten. Herr Bruno Moretti, Linguistik-Professor der Universität Zürich, untersucht diese in Zusammenarbeit mit der Internetseite Sms4science, und nutzt zur Untersuchung der Etablierung von Dialekten bzw. schweizerischen Dialekten, wie Italienisch, Deutsch, Französisch und anderen. Laut Professor Bruno Moretti wird durch die neuen Medien bzw. SMS und Chats viel mehr geschrieben, als in den vergangenen Jahren. Dies erlaubt die Bewahrung einer Sprache, auch Dialekte, doch am Ende sollten SMSe und Chats durch die Jugendlichen sinngemäß verwendet werden.11

Einige sprachliche Phänomene der SMS-Sprache sind auch in der Chat-Spache zu erkennen. Exemplarisch ist hierbei die Anwendung von Emoticons sowie Abkürzungen. Ein zusätzlicher Punkt, der Chat- und SMS-Sprache unterscheidet, ist die Zeichenmenge, welche zur Verfügung steht.12 Es gibt einen enormen Unterschied, da im Chat eine höhere Zeichenmenge zur Verfügung steht.

Faktoren wie Zeitdruck und Spontanität erfahren neue Dimensionen durch Anwendung von SMS und Mediensprache, welche zur Italiano parlato bzw. gesprochenem Italienisch führen.13 Des Weiteren zeigt die SMS-Sprache zum Teil eine nicht kontinuierliche Kommunikation, weil die Unterhaltung zwischen den Schreibern in verschiedenen Zeitabständen fortgesetzt werden kann.14 Im Vergleich zur Chat-Sprache ist die Dialogizität zwischen den Schreibern höher, als bei der SMS-Sprache, weil die Unterhaltung zwischen den Schreiber nicht unterbrochen wird, sondern ist kontinuierlich.15

[...]


1 Treccani 2012

2 Stein, Hannes: Sms auf den Weg zum Anachronismus. 2007. http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article1476801/SMS-auf-dem-Weg-zum-Anachronismus.html [Abruf: 13.08.2012] (Hannes 2012).

3 Vlg. Pisolesi 2004, S.192.

4 Vlg. Reiner / Stein 2003, S. 135.

5 Vlg. Reiner / Stein 2003, S. 133.

6 Hulsböhmer, Simon: Die belibsten Emoticons.2011. http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2362460/ [Abruf: 14.08.2012] (Simon 2012).

7 Vlg. Reiner / Stein 2003, S. 192.

8 Vlg. Pisolesi 2004, S.195.

9 Vlg. Pisolesi 2004, S.208.

10 Pistolesi 2004, S.99.

11 Lo Russo, Claudio: Ä Inviami 1 tuo SMS p.f ”, in: La Regione,07/2011 (Inviami 1 tuo SMS p.f).

12 Vlg. Pisolesi 2004, S.195.

13 Vlg. Maier 2008, S. 26.

14 Vlg. Maier 2008, S. 26.

15 Vlg. Meier 2008, S. 26.

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
SMS- und Jugendsprache. Einfluss von neuen Medien und Technologien auf die italienische Sprache
Hochschule
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf  (Romanistik)
Veranstaltung
Italienische Lexikologie und Lexikographie
Note
3,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
16
Katalognummer
V338661
ISBN (eBook)
9783668282124
ISBN (Buch)
9783668282131
Dateigröße
788 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Der Autor der vorliegenden Arbeit ist kein Deutsch-Muttersprachler. Bitte haben Sie Verständnis für grammatikalische Fehler und Uneinheitlichkeiten im Ausdruck.
Schlagworte
SMS, Italienische Jugendsprache, Koch, giovani, Anglizismen
Arbeit zitieren
Angelo Melli (Autor), 2012, SMS- und Jugendsprache. Einfluss von neuen Medien und Technologien auf die italienische Sprache, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/338661

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: SMS- und Jugendsprache. Einfluss von neuen Medien und Technologien auf die italienische Sprache



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden