Controlling, Jahresabschlussanalyse und Kostenrechnung in der Fitnessbranche


Einsendeaufgabe, 2015

13 Seiten, Note: 2,2


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 CONTROLLING
1.1 Kerngedanken und Aufgaben
1.2 Kennzahlensystem
1.3 Controllingsystem
1.3.1 Erläuterung eines Controllingsystem
1.3.2 Balanced Scorecard Praxisbeispiel

2 JAHRESABSCHLUSSANALYSE
2.1 Teilanalysen der Jahresabschlussanalyse
2.1.1 Vertikale Strukturanalyse (Passivseite) für 2012 und 2013
2.2.1 Kurzfristige Finanzanalyse für 2012 und 2013
2.3.1 Erfolgsanalyse (Rentabilitätskennzahlen) für 2012 und 2013
2.2 Wirtschaftliche Entwicklung

3 KOSTENRECHNUNG
3.1 Kostenrechnung
3.2 Zuschlagskalkulation
3.3 Deckungsbeitragsrechnung
3.4 Interpretation einer Deckungsbeitragsrechnung

4 ABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS
4.1 Tabellenverzeichnis
4.2 Abbildungsverzeichnis

1 Controlling

1.1 Kerngedanken und Aufgaben

Einfach gesagt ist unter Controlling zielorientierte Steuerung eines Unternehmens zu verstehen. Beim Controlling werden Daten bzw. Kennzahlen aus allen Unternehmens- bereichen zusammengetragen und ausgewertet, um größere Verfehlungen bezüglich der Planzahlen zu erkennen, um rechtzeitig die geeigneten Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Die Hauptaufgaben des Controlling liegen in der Planung, der Lenkung und der Steuerung von Unternehmenszielen.

Das bedeutet genauer: das Festlegen von Unternehmenszielen in Form von Planzahlen und deren Umsetzung, die laufende Analyse, ob die Planzahlen eingehalten werden kön- nen und, falls notwendig, die Bestimmung von Korrekturmaßnahmen. Die Begriffe Controlling und Kontrolle werden oftmals fälschlicherweise gleichgestellt. Das Instrument der Kontrolle ist vergangenheitsbezogen und soll am Ende einer Periode aufzeigen, ob die vorgegebenen Ziele erreicht oder aber weshalb sie verfehlt wurden. Das Controlling ist hingegen gegenwarts- sowie zukunftsorientiert: Es untersucht ge- genwärtige Abläufe und soll bei drohenden Abweichungen helfen, noch rechtzeitig die entscheidenden Lösungen zu finden.

1.2 Kennzahlensystem

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Kennzahlensystem mit Cashflow-Gesamtrentabilität als zentrale Kennzahl

1.3 Controllingsystem

1.3.1 Erläuterung eines Controllingsystems

Controllingsysteme sind im Prinzip nichts anderes als die konkrete Realisierung und Umsetzung von Controlling. - Sie sollen helfen, der Unternehmensleitung oder potenziellen Investoren einen Über blick über die aktuelle Sachlage im Unternehmen zu liefern, Schwachstellen im Unter nehmen schneller aufzuspüren und gezielte Steuerungsmaßnahmen schnell zu entwi ckeln.

Ein Controllingsystem wird im Vergleich zum Kennzahlensystem durch Planzahlen er weitert, zudem findet ein ständiger Soll-Ist-Vergleich statt. Beim Controllingsystem wird außerdem, um die bisherige Entwicklung darzustellen, mit kumulierten Werten ge arbeitet und es finden Vergleiche zu vorhergegangenen Geschäftsperioden statt.

1.3.2 Balanced Scorecard Praxisbeispiel

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2: Ursache-Wirkungs-Kette

Ziel: Erhöhung des Anteils weiblicher Mitglieder

Im folgenden werden die vier Schritte der dritten Phase der Balanced Scorecard durch- geführt.

Tab. 1: Vier Schritte der dritten Phase der Balanced Scorecard

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2 Jahresabschlussanalyse

2.1 Teilanalysen der Jahresabschlussanalyse

2.1.1 Vertikale Strukturanalyse (Passivseite) für 2012 und 2013

Beinhaltet: Eigenkapitalquote; Fremdkapitalquote; Verschuldungsgrad; Kapitalum- schlag

Eigenkapitalquote =[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Eigenkapitalquote (2012)=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Eigenkapitalquote (2013)=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Fremdkapitalquote =[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Fremdkapitalquote (2012) =[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Fremdkapitalquote (2013) =[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Verschuldungsgrad=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Verschuldungsgrad (2012)=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Verschuldungsgrad (2013)=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Kapitalumschlag=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Kapitalumschlag (2012)=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

Kapitalumschlag (2013)=[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

[...]

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Controlling, Jahresabschlussanalyse und Kostenrechnung in der Fitnessbranche
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
2,2
Autor
Jahr
2015
Seiten
13
Katalognummer
V340194
ISBN (eBook)
9783668300361
ISBN (Buch)
9783668300378
Dateigröße
532 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
BWL, Controllling, Jahresabschlussanalyse, Kostenrechnung
Arbeit zitieren
Philipp Jeutter (Autor), 2015, Controlling, Jahresabschlussanalyse und Kostenrechnung in der Fitnessbranche, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/340194

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Controlling, Jahresabschlussanalyse und Kostenrechnung in der Fitnessbranche



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden