Marktanalyse und Evaluierung von flexiblen Rule Engines unter Berücksichtigung von .NET-kompatiblen Systemen


Seminararbeit, 2014
31 Seiten, Note: 2,0
Anonym

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung!

2 Marktanalyse !
2.1 Kriterien!
2.2 Gewichtung der Kriterien!
2.3 Ergebnisse!

3 Anbieter!
3.1 Bosch!
3.2 TCL/TK!
3.3 IBM!
4.4 Microsoft BizTalk / Workflow Foundation!
5.5 FICO Blade Advisor!
6.6 Corticon!
7.7 FlexRule!
8.8 Drools!

4 Eigententwicklung!

5 Quellen!

1 Einleitung

Moderne Informationssysteme sind mittlerweile keine einfachen Anwendungen mehr. Die Komplexität der Programme kann nicht mehr von jedem einzelnen Mitarbeiter durchschaut werden. Somit werden einfachere Anwendungen benötigt, die zur Abbildung komplexerer Prozesse eine möglichst simple Beschreibung von Regeln bereitstellt, die letztendlich zur Entscheidungsfindung oder auch Steuerung von Prozessen beitragen. Dies kann mit sogenannten Rule Engines realisiert werden.

Rule Engines sind Frameworks die Regeln speichern, verwalten und bereitstellen. Diese Regeln sind meist von einem Unternehmen festgesetzte Abläufe, die zur Automatisierung von eigenen Geschäfts- oder Produktionsprozessen dienen.

Die einfachste Regel ist hierbei eine Wenn-Dann-Beziehung, welche umfangreich aus der Programmierung bekannt ist. Hierbei gibt es eine Bedingung durch die dann zwei mögliche Ereignisse eintreten können.

Komplexere Varianten sind Entscheidungstabellen, in denen auch Ereignisse in Beziehungen gesetzt werden können.

Im Rahmen dieses Projektseminars soll eine Marktanalyse von vorhandenen Rule Engines durchgeführt werden.

Die Arbeitsschritte untergliedern sich in folgende Bereiche:

1. Eine Marktanalyse zu den generell am Markt verfügbaren Rule Engines mit einem Aufbau von Bewertungskriterien.
2. Erste allgemeine Bewertung der Systeme anhand der Unterlagen und verfügbaren Referenzen. In einer zweiten Stufe sollen 3 bis 4 Systeme für eine detaillierte, praktische Evaluierung ausgewählt und speziell auch bezüglich Performance und Anwendungsflexibilität getestet werden.
3. Am Beispiel von 2 Referenzsystemen aus dem Bereich SOA und Diskrete Simulation sollen mögliche Integrationsszenarien erstellt und am Beispiel von 2 konkreten Rule Engines auch praktisch getestet werden.

2 Marktanalyse

Im ersten Schritt haben wir uns allgemein über Rule Engines am Markt informiert. Wir haben bei der ersten Suche bewusst noch keine Kriterien festgelegt um möglichst ein breites Spektrum von Anbietern beleuchten zu können. Hierbei haben wir festgestellt, dass nicht alle gefundenen Ergebnisse verwertbar waren. Viele der gefundenen Rule Engines waren veraltet und wurden nicht mehr unterstützt.

Der zweite Schritt war ein Gespräch mit dem Kunden über dessen Anforderungen. In diesem Rahmen wurden auch die beiden Systeme vorgestellt für die eine Rule Engine gefunden wurde.

Das erste System heißt SOAlution und ist ein SOA-System. Dieses Bus-System dient zum vermitteln von Nachrichten zwischen Endpunkten, welche mit dem Bus-System verbunden sind. Die Forderung ist eine Rule Engine zu finden welche an das System angeschlossen wird und nach gewählten Kriterien entscheidet, an welchen Endpunkt weitergeleitet

Das zweite System ist ein Simulationssystem für eine Produktionstrecke. Auch hier soll über die Rule Engine, zum Beispiel auf Grund von Belastung der Maschinen, festgelegt werden können an welche Maschine das Produkt weitergeleitet wird.

2.1 Kriterien

Nach Vorstellung der Systeme, mit dem Wissen aus der ersten globalen Suche und dem Gespräch mit dem Kunden, haben wir für die Analyse folgende Kriterien gefunden:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Kriterien der Marktanalyse

Ein wichtiges Kriterium ist die .NET-Anbindung. Da das Ausgangssystem auf .NET basiert, sollte auch die gefundene Rule Engine möglichst ein .NET System sein oder zumindest .NET-kompatibel. Als weiteres hoch einzustufendes Kriterium ist auch der Preis bzw. die Lizenz zu nennen. Die vorhandene Lösung wird letztendlich in einem kommerziell zu vertreibendem System eingebunden werden. Folglich sollten die Lizenzkosten der Rule Engine nicht den zu erwartenden Gewinn übersteigen.

Großer Wert wird auch an die Anbindung externer Quellen gelegt. Dabei lag die Bedeutung vor Allem auch auf dem Import via XML.

Da die Rule Engine zusätzlich zum eigentlichen Produkt geliefert wird, sollte die Dokumentation zur Rule Engine gut ausgeprägt sein. Wenn möglich sollte auch eine Testfunktion der Regeln vorhanden sein, um die Stabilität des Systems nicht zu beeinträchtigen. Ob die Lösung schon Regeln mitliefert ist dabei nicht von besonderer Bedeutung.

Auch die Anforderungen an das System ist ein zu beachtendes Kriterium gewesen. Gerade für die Simulation von Produktionsprozessen ist es wichtig das die Rule Engine schnell reagiert und keine hohen Anforderungen an das System stellt. Auch der Programmieraufwand sollte gering gehalten werden. Denn gerade der Endanwender sollte schnell und flexibel eine neue Regel erstellen können, ohne große Programmierkenntnisse zu benötigen.

2.2 Gewichtung der Kriterien

Um die Auswertung entsprechend deutlich zu machen haben wir eine erste Wichtung der Kriterien festgelegt um so einen Favoriten ermitteln zu können.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Gewichtung der Kriterien

2.3 Ergebnisse

Auf Basis der ersten Suche und mit den ermittelten Kriterien, haben wir uns für 7 Anbieter entschieden die wir näher untersuchen wollten.

Abbildung 3: Bewertungstabelle

3 Anbieter

3.1 Bosch

Aus dem Hause "Bosch Software Innovations" kommt eine sehr mächtige Software welche den Namen "Visual Rules" trägt.

Unter diesem Namen exisitieren leistungsfähige Werkzeuge und Plattformen für die Erstellung, Verwaltung und den Betrieb der Geschäftslogik für Anwendungen.

Visual Rules ist eines der marktführenden Business Rules Management Systeme welches sich besonders durch seinen intuitiven grafischen Einstig auszeichnet.

Nach einer Anfrage erhielten wir eine 30 Tage Testlizenz um einige Bestandteile der Software testen zu können.

Die Regelmodellierung mit Hilfe des Visual Rules Modelers ist selbst ohne große Einarbeitung und ohne Programmierkenntnisse von Anfang an verständlich.

So konnten wir rasch Regeln in Form von Ablaufregeln und Entscheidungstabellen modellieren und diese anschließend in Testfällen analysieren wo uns die Software durch kurze Ausführungszeiten überzeugen konnte (~ 2,5 ms - Systemabhängig). Weiterhin überzeugten uns die Kontaktmöglichkeiten bei Fragen bezüglich der Software.

Auf Emailanfragen wurde innerhalb eines Werktages (sogar telefonisch) reagiert.

Und dies obwohl wir zu diesem Zeitpunkt kein "zahlender Kunde" waren.

Eine Integration unserer erstellten Regeln war in der Testversion aufgrund fehlender Komponenten (Execution Plattform) in .NET / SOA Anwendungen nicht möglich.

Allerdings sind bei Bosch Anleitungen, sogar in Form von Video Tutorials vorhanden sodass man sich von der Integration überzeugen lassen konnte ohne selbst "Hand angelegt zu haben".

Somit konnte uns Bosch in vielen Bereichen überzeugen und kristallisierte sich als einer der Favoriten heraus.

[...]

Ende der Leseprobe aus 31 Seiten

Details

Titel
Marktanalyse und Evaluierung von flexiblen Rule Engines unter Berücksichtigung von .NET-kompatiblen Systemen
Hochschule
Fachhochschule Dresden  (Wirtschaftsinformatik)
Veranstaltung
Projektseminar
Note
2,0
Jahr
2014
Seiten
31
Katalognummer
V340909
ISBN (eBook)
9783668324947
ISBN (Buch)
9783668324954
Dateigröße
1990 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
marktanalyse, evaluierung, rule, engines, berücksichtigung, net-kompatiblen, systemen
Arbeit zitieren
Anonym, 2014, Marktanalyse und Evaluierung von flexiblen Rule Engines unter Berücksichtigung von .NET-kompatiblen Systemen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/340909

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Marktanalyse und Evaluierung von flexiblen Rule Engines unter Berücksichtigung von .NET-kompatiblen Systemen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden