Körnen von Strichpunkten auf ein Stahlblech S 235 JR (Unterweisung Industriemechaniker / -in Fachrichtung Betriebstechnik)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005
8 Seiten, Note: 9/10

Leseprobe

Unterweisungsentwurf zur

Ausbilder-Eignungsprüfung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

11. Die Unterweisung

11.1 Begrüßung und Einführung (Zeit ca. 2-3 Minuten)

Zu Beginn der Unterweisung stelle ich mich als Ausbilder mit Vor- und Zuname vor und nenne den Betrieb in dem ich beschäftigt bin. Danach bitte ich die Auszubildenden sich ebenfalls kurz vorzustellen. Jetzt mache ich die Auszubildenden darauf aufmerksam, dass es bei uns im Betrieb üblich ist, sich mit „DU“ anzureden und frage sie deshalb, ob auch Sie während der Unterweisung damit einverstanden sind. Mit Hilfe dieser Frage will ich eine gute Arbeitsatmosphäre erzielen und die Stimmung auflockern. Dann erläutere ich mein Aufgabenfeld im Betrieb und stelle einige Produkte vor, die dort hergestellt werden. Wenn hierzu keine Fragen mehr sind, gehe ich zum eigentlichen Unterweisungsthema über, ansonsten werde ich mein Aufgabenfeld genauer erläutern.

11.2 Der Unterweisungsablauf

11.2.1 Erste Stufe- Vorbereiten der Auszubildenden- (Zeit ca. 4 Minuten)

Nach einer entspannten Situation zwischen Auszubildenden und mir stelle ich Ihnen das Unterweisungsthema vor und erläutere wozu es in diesen Beruf nützlich ist. Hierzu zeige ich ein Beispiel. Danach stelle ich den Arbeitsplatz, die Arbeitsmaterialien vor und weise auf die Unfallverhüttungsvorschriften(UVV) hin. Außerdem erläutere ich die Aufgaben, die die Auszubildenden und ich durchführen werden.

11.2.2 Zweite Stufe- Vormachen und erklären- (Zeit ca. 4 Minuten)

Als erstes erkläre ich den Auszubildenden den Aufbau eines Anreißkörners. Dazu zeige ich Ihnen einen Anreißkörner. Danach erkläre ich dass die Körnerspitze härter ist als das zu Körnende Material und dass dadurch die Körnerspitze nicht stumpf wird. Dass heißt aber auch dass nicht auf gehärtete Materalien gekörnt werden darf Damit die Auszubildenden unterscheiden können wann ein Körner nicht mehr zu gebrauchen bzw. gebraucht werden darf, zeige ich Ihnen einen stumpfen Anreißkörner und gleichzeitig weise ich nochmals auf Arbeitssicherheit hin, in dem ich einen aufgekrempelten Schlagkopf eines Körners zeige, und die Folgen eines solchen Schlagkopfes erläutere. Nun erkläre ich den Auszubildenden warum man beim Körnen immer eine feste nicht federnde Unterlage zu wählen hat. Jetzt fange ich mit der eigentlichen Arbeitstechnik beim Körnen an. Dazu frage ich die Auszubildenden zunächst ob Sie Links oder Rechthändler sind, wenn ja gehe ich dementsprechend bei der Übung auf Sie ein. Nun nehme ich den Körner mit allen Fingern in die linke Hand und mit der Spitze auf den Schnittpunkt der Anreißlinien, die ich schon vorbereitet habe.

Dabei liegt die Handkante zu besseren Führung des Körners auf den Blech auf und der Körner ist leicht vom Körper weggeneigt. Dann wird der Körner lotrecht zur Blechoberfläche gestellt.

Der Schlag mit den Hammer muss in Richtung der Körnerachse geführt werden. Dabei ist der Blick nicht auf den Schlagkopf, sondern auf der Körnerspitze gerichtet. Die Körnerspitze soll nur ein wenig in das Werkstück eindringen. Deshalb ist der Schlag nicht zu stark auszuführen.

11.2.3 Dritte Stufe- Nachmachen lassen- (Zeit ca.5 Minuten)

Die Auszubildenden haben jetzt einmal gesehen wie das Körnen mit den Schlosserhammer gehandhabt wird und sollen es nun nachmachen. Zur Entsprechenden Übung sollen ungefähr 10-15 Körnerpunkte gesetzt werden. Hierbei unterstütze ich Sie und erteile angemessenes Lob und weise auf fehlerhafte Ausführungen hin.

11.2.4 Vierte Stufe- Selbstständig ausführen lassen- (Zeit ca. 4 Minuten)

In der letzten Stufe der Unterweisung kommt es darauf an, dass das bislang gelernte Wissen gefestigt, selbstständig ausgeführt und kontrolliert wird. Deshalb sollen die Auszubildenden eine neue Aufgabe selbstständig unter Beseitigung möglicher Fehler die entstanden sind durchführen.

Anschließend sollen Sie Ihre Ergebnisse selber beurteilen und eventuelle Fragen äußern. Ich versuche diese Fragen korrekt zu beantworten.

Um die gelernten Kenntnisse zu festigen, sollen die Auszubildenden die von mir vorbereiteten Lückentexte ausfüllen (Lösungen befinden sich der Reihe nach auf der Rückseite des Lückentextes).

12. Abschlussgespräch:

Ich frage die Auszubildenden ob Sie alles verstanden haben, wenn ja danke ich für die Mitarbeit und verabschiede mich, ansonsten gehe ich nochmals auf eventuelle Fragen ein.

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Körnen von Strichpunkten auf ein Stahlblech S 235 JR (Unterweisung Industriemechaniker / -in Fachrichtung Betriebstechnik)
Note
9/10
Autor
Jahr
2005
Seiten
8
Katalognummer
V34889
ISBN (eBook)
9783638349772
Dateigröße
449 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Bei diesen Unterweisungsentwurf habe ich mir sehr viel Mühe gegeben. Bei der Prüfungskommision ist es sehr gut angekommen, besonders gut fanden sie die Lernzielsicherung durch Lückentexte. Von 10 zu erreichenden Punkten habe ich 9 erreicht. Diese Unterweisung kann man in guten 20 Minuten abhalten. Viel Spaß damit!
Schlagworte
Körnen, Strichpunkten, Stahlblech, Industriemechaniker, Fachrichtung, Betriebstechnik)
Arbeit zitieren
Oliver Flegel (Autor), 2005, Körnen von Strichpunkten auf ein Stahlblech S 235 JR (Unterweisung Industriemechaniker / -in Fachrichtung Betriebstechnik), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/34889

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Körnen von Strichpunkten auf ein Stahlblech S 235 JR (Unterweisung Industriemechaniker / -in Fachrichtung Betriebstechnik)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden