Kinderarmut und Resilienz. Armutsgefährdete Kinder als Zielgruppe von Resilienzförderung


Bachelorarbeit, 2016

47 Seiten, Note: 1,00


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Einführung

Kapitel 1 Das Phänomen Kinderarmut
1 Wandel der Armut in Deutschland
1.1 Aktuelle Lage - Studie der Bertelsmann Stiftung
2 Der Armutsbegriff
2.1 Der Ressourcenansatz
2.2 Der Lebenslagenansatz
2.3 Ein kindgerechter Armutsbegriff
3 Armut als Risikofaktor für die kindliche Entwicklung
3.1 Drei Wirkungsebenen von Armut
3.2 Komplexität und Intensität von Armut
3.3 Zeitpunkt und Dauer der Armut
3.4 Armut und sozioökonomischer Status
4 Familiäre Belastung und Bewältigung von Armut
4.1 Armut und Verhalten
4.2 Die Belastung der Eltern als Bindeglied zwischen Armut und Entwicklungsgefährdungen ihrer Kinder
5 Zusammenfassung der bisherigen Befunde

Kapitel 2 Annäherung an das Resilienzkonzept
1 Der Resilienzbegriff
1.1 Resilienz ist ein dynamischer Anpassungs- und Entwicklungsprozess
1.2 Resilienz ist eine variable Größe
1.3 Resilienz ist situationsspezifisch und multidimensional
1.4 Zusammenfassung
2 Zentrale Konzepte der Resilienzforschung: Das Risiko- und das Schutzfaktorenkonzept
2.1 Das Risikofaktorenkonzept
2.2 Das Schutzfaktorenkonzept
3. Die „Kauai- Längsschnittstudie“
4. Die Bedeutung der Resilienzforschung für die Bildungs- und Erziehungspraxis
4.1 Allgemeine Ziele und Strategien der Resilienzförderung
4.2 Ansatzpunkte zur Resilienzförderung in Bildungs- und Erziehungskontexten
5. Zusammenfassung der bisherigen Befunde

Kapitel 3 Armutsgefährdete Kinder als Zielgruppe von Resilienzförderung
1 Arme Kinder als spezifische Zielgruppe
1.1 Fallbeispiel „Theo“
2. Kritik am Resilienzkonzept
3. Zusammenfassung der bisherigen Befunde

Fazit und Ausblick

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 47 Seiten

Details

Titel
Kinderarmut und Resilienz. Armutsgefährdete Kinder als Zielgruppe von Resilienzförderung
Hochschule
Universität Hamburg
Note
1,00
Autor
Jahr
2016
Seiten
47
Katalognummer
V349838
ISBN (eBook)
9783668368514
ISBN (Buch)
9783668368521
Dateigröße
620 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Resilienz, Kinderarmut, Pädagogik, Erziehungswissenschaften, Kinderarmut in Deutschland, Armut als Risikofaktor, Sozialpädagogik Armut
Arbeit zitieren
Sara Larsen (Autor:in), 2016, Kinderarmut und Resilienz. Armutsgefährdete Kinder als Zielgruppe von Resilienzförderung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/349838

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Kinderarmut und Resilienz. Armutsgefährdete Kinder als Zielgruppe von Resilienzförderung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden