Das Konzept von Autorschaft in Christoph Ransmayrs "Die letzte Welt" und Patrick Süskinds "Das Parfum"


Hausarbeit (Hauptseminar), 2013

24 Seiten, Note: 2


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Postmoderne
1.1 Mythos – Ratio
1.2 Teleologischer Fortschritt – Apokalypse
1.3 Offenheit – Geschlossenheit
1.4 Hybridisierung
1.5 Tod des Autors – literarische Unsterblichkeit

2. Postmoderne als Romanmaterial
2.1 Der verlorene Autor in Ransmayrs Die letzte Welt
2.2 Der kreative, scheiternde Künstler in Süskinds Parfum

3. Der Autor – zwischen Genie und Kopie
3.1 Das Selbstkonzept Ovids Christoph
3.2 Das sammelnde Genie im Parfum
3.3 Der Verlust des Autors in der letzten Welt
3.4 Das Kontinuum der Intertextualität

4. Fazit

5. Literatur

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Das Konzept von Autorschaft in Christoph Ransmayrs "Die letzte Welt" und Patrick Süskinds "Das Parfum"
Note
2
Autor
Jahr
2013
Seiten
24
Katalognummer
V350728
ISBN (eBook)
9783668373556
ISBN (Buch)
9783668373563
Dateigröße
604 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
konzept, autorschaft, christoph, ransmayrs, welt, patrick, süskinds, parfum
Arbeit zitieren
Lisa Atzler (Autor:in), 2013, Das Konzept von Autorschaft in Christoph Ransmayrs "Die letzte Welt" und Patrick Süskinds "Das Parfum", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/350728

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Konzept von Autorschaft in Christoph Ransmayrs "Die letzte Welt" und Patrick Süskinds "Das Parfum"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden