Die Fehleranalyse im DaF-Unterricht. Untersuchung von Aufsätzen chinesischer Germanistikstudenten


Bachelorarbeit, 2016
33 Seiten

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

摘 要

Abstract

1 Einleitung
1.1 Forschungsanlass
1.2 Forschungsstand
1.3 Forschungsziel

2 Theoreitische Fundierung
2.1 Fehler im Fremdsprachenunterricht
2.1.1 Definitionen des Begriffs Fehler
2.1.2 Zur Relevanz des Fehlers für den Fremdsprachenunterricht
2.2 Zur Fehleranalyse
2.2.1 Identifizierung
2.2.2 Klassifizierung
2.2.3 Erklärung

3 Emprische Untersuchung
3.1 Zielsetzung der Untersuchung
3.2 Germanistik-Grundstudium an der USTB
3.2.1 Versuchsklasse 14 und der Kurs „Schrieben“

4 Analyse des Untersuchungsergibnises
4.1 Vorstellung der zwei Textsorten
4.2 Analyse der häufigen Fehler
4.2.1 Fehlerverteilung
4.2.2 Morphologische Fehler
4.2.3 Syntaktische Fehler
4.2.4 Textkohäsion und Textkohärenz
4.3 Diskussion über die Ursache für die Fehlerzusammenfassung
4.3.1 Interferenz in den auswählenden Aufsätzen
4.3.2 Zur Interferenz

5 Vorschläge zum chinesischen Deutschlernende

6 Schlusswort

Literaturverzeichnis

Akademische Leistungen

中国德语专业大学生德语作文常见错分析

三、题目来源: 真实 □、 自拟 ■ (二选一)

四、结业方式: 设计 □、 论文 ■ (二选一)

五、主要内容:

S.P.Coder错误分析理论将研究错误作为二语习得的重要方法,通过辨认、解释和描述各种类型的错误来了解语言学习者处理输入信息的方式,寻找错误来源。本论文在错误分析理论的框架下,对北京科技大学德语专业二年级学生的习作为研究对象,分析学生在写作不同文体时,语言使用错误的类型、数量和分布,并从词汇(包括语义、习语和拼写等),句法(包括语序、从句和不定式等)和篇章中衔接与连贯等方面对常见错误等进行分析,尝试讨论这些错误出现的原因,,对第三语言德语的学习过程做出建议。

六、主要(技术)要求:

七、日程安排:

第1周 2月29日—3月4日 收集和整理资料并拟定论文题目

第2周 3月7日—3月11日 上交任务书,撰写选题报告和写作提纲

第3-4周 3月14日—3月25日 开题报告和写作提纲定稿

第5-8周 3月28日—4月22日 撰写论文第一稿并提交

第9-10周 4月25日—5月6日 修改第一稿,并提交论文第二稿

第11-13周 5月9日—5月27日 修改第二稿,并提交论文三稿

第14周 5月30日—6月3日 论文定稿,打印,装订

八、主要参考文献和书目:

[1] CECHOVA P. Orthographiefehler bei Orthographiefehler beifortgeschrittenen fortgeschrittenen Lernern der Deutschen Lerner des Deutschen als Fremdsprache als Fremdsprache [D]. Berlin: Humboldt Universität, 2004.

[2] GÜNTHER S. Deutsch als Fremdsprache. Eine Didaktik: Theoretische Grundlagen und praktische Unterrichtsgestaltung [M]. Stuttgart: UTB Auflage, 1999.

[3] HEIDRUN D, KELZ P. Sprachlerhrforschung, Angewandte Linguistik und Fremdspracendidaktik [D]. Wien: Universität Wien.

[4] KLEPPIN K. Fehler und Fehlerkorrektur [M]. München: Langenscheidt bei Klet, 1998.

[5] LIU L. Textkohäsion und Texthärenz in den Aufsätzen von Germanistikstudenten in China [D]. Beijing: Fremdsprachenuniversität Beijing.

[6] 贾文键.全国高校德语专业教学调研报告提要 [J].外语教学与研究:外国语文双月刊,1993(1):47-51.

摘 要

在二语习得的过程中,错误分析一直是一种非常重要的研究方法。随着多种语言间的互动越来越多,错误研究对于多语化和多种与语言习得也有了越来越重要的重要意义。错误研究已经引起了国内外很多专家学者的关注,如何进行错误分析也成了教育实践中专家、教师和学生共同关心的话题。本文为语言学范畴内所作的关于德语作为外语的一项错误分析实证研究。

本文在解释概念、阐述相关错误分析理论的基础上,以北京科技大学外国语学院德语专业15级写作课作业中的学生错误作为研究对象,对两种文章类型中出现的学生错误进行了系统全面的分析。本文按照不同的语言层面将错误进行分类,即词法错误、语法错误和篇章语言学上的错误。通过对错误的统计、比较以及对典型错误的详尽描述和原因分析后发现,错误的产生受到了母语和其他外语迁移和学习策略、课堂训练迁移等多种因素的影响。

Fehleranalyse in den Aufsätzen der chinesischen Germanistikstudenten

Abstract

Die Fehleranalyse treten in mehreren Aspekten des Zweitspracherwerbs auf. Mit der Interaktivität zwischen Sprachen haben die Fehleranalyse in der Mehrsprachigkeit und dem Mehrsprachenerwerb eine ständig zunehmende Bedeutung erlangt. Die Auseinandersetzung mit dem Sprachphänomen Fehler erregte die Aufmerksamkeit der Fremdsprachforscher und –lehrer und die Frage, wie man Fehleranalyse in der Unterrichtpraxis durchführen kann, ist zu einer der bedeutendsten didaktischen Fragen geworden, die sowohl von DaF-Forschern, als auch von lehren und Lernenden viel diskutiere wird. Die vorliegend Arbeit ist eine emprische Untersuchung über Fehleranalyse im DaF-Unterricht im Rahmen der angewandten Linguistik.

Auf der Basis der Begrifferklärung, der Auseinandersetzung mit der Fehleranalyse im Fremdsprachenunterricht und Erläuterung der einzelnen Arbeitsschriten der Fehleranalyse werden die schriftlichen Lernerfehler der Klasse 15 an der USTB als Forschungsgegenstaand gesammelt und analysiert. Die in diesen Aufsätzen gesammelten Fehler warden kategorisiert und deren Ursachen warden erforscht. In diesen Arbeit wird versucht, die Fehler nach den Sprachebenen den drei Kategorien zuzuordnen, nämlich die Morphologische Fehler, die Syntaktische Fehler und die Fehler in der Textsorte. Durch die Fehlerstatistik über die Aufteilung der Lernerfehler und die Beschreibung dund Analyse der typischen Lernerfehler wird geschlussfolgert, dass die Lernerfehler von vieles Faktoren verursacht warden, wie z.B. Interferenz der Muttersprache oder anderer gelernten Fremdsprachen und die Lernstrategien.

1 Einleitung

Fehler gehören zu den häufigsten und wichtigsten Phänomenen des Fremdspracherwerbs. Es ist allgemein bekannt, dass jeder Fremdsprachenlerner Fehler macht. Selbst bei den größten Bemühungen, die Lernenden auf dem rechten Weg zu halten und sie nur Sätze sprechen und schreiben zu lassen, die sie eigentlich fehlerfrei äußern können müssten, treten Fehler auf1. Daraus kann geschlussfolgert werden, dass das Fehlermachen etwas Natürliches und beim Fremdsprachenlernen unausweichlich ist. Außerdem spielen Fehler auch eine wichtige Rolle beim Fremdsprachenlernen, wie die deutsche Sprachwissenschaftlerin Karin Kleppin in ihrem Werk Fehler und Fehlerkorrektur formuliert, denn einerseits sind Fehler „ein hervorragendes Instrument zur Diagnose, sie zeigen dem Lehrer, was der Lernende noch nicht verstanden hat und in welchen Bereichen noch zusätzliche Übungen zu machen sind“1 10; andererseits zeigen die Fehler „die Kreativität des Lernenden beim Umgang mit der Sprach“ an. Nach dieser Meinung werden Fehler eher als Informationsquelle für Erwerbsprozesse angesehen. Aus diesen Gründen ist es für Fremdsprachforscher und Lehrende notwendig und auch sinnvoll.

1.1 Forschungsanlass

Mit der Globalisierung und Entwicklung der Informationstechnik war die Welt nie so eng verbunden wie heute. Auch der Bedarf an Kommunikation und Kulturaustausch wurde niemals so hochgeschätzt wie in unserer Zeit. Deutsch rangiert unter den zehn stärksten Muttersprachen der Welt. Heute lernen rund 14,5 Mio. Menschen die deutsche Sprache als Fremdsprache. Zwar ist Englisch die erste Fremdsprach in China, aber heutzutage lernen immer mehr Leute auch Deutsch. Im Jahr 2014 gab es in China 82 Schulen mit DaF. Und in Deutschland kam fast jeder zehnte Absolvent aus China, mit rund 4900 Absolventen stellen Chinesen damit die größte Gruppe. Rund 300 von ihnen sind schon in Deutschland zur Schule gegangen2. Mit der Vertiefung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen zwischen China und Deutschland wird diese Anzahl weiter steigen. Aber weil Chinesisch und Deutsch ganz unterschiedliche Sprache sind, stoßen viele chinesischen Deutschlernen beim Schwierigkeiten und machen oft viele Fehler.

Der Forschungsbericht über der DaF-Unterricht in China zeigt, dass die chinesischen Studenten im DaF-Unterricht, im Vergleich mit dem Lesen und Grammatik, eine schlechtere Note im Schreiben bekommen3. Dies bedeutet, dass chinesische Studenten in den Schreibprozess eher und mehr Fehler machen. Das Schreiben ist eine wesentliche und wichtige Kompetenz beim Sprachlernen. Es erfordert eine komplexe Sprachanwendungsfähigkeit des Sprachlernenden. Beim Schreiben muss man auf viele Elemente achten, wie z.B. einerseits auf Morphologische Fehler und Syntakische Fehler und andererseits auf die Textkohäsion und Textkohärenz usw. Die Auseinandersetzung mit dem Sprachphänomen Fehler erregte die Aufmerksamkeit der Fremdsprachforscher und –lehrer und die Frage, wie man Fehleranalyse in der Unterrichtspraxis durchführen kann, ist zu einer der bedeutendsten didaktischen Fragen geworden, die sowohl von DaF-Forschern, als auch von Lehrern und Lernenden viel diskutiert wird. Die vorliegende Arbeit ist eine empirische Untersuchung über Fehleranalyse im DaF-Unterricht im Rahmen der Linguistik.

Und gegen diese Ansicht lassen sich folgende Argumente anführen. Rein beschribt Fehleranalyse in seiner Arbeit auf diese Weise: „Fehlerkunde beschäftigt sich mit Erfassung und genetischen Analyse der auf verschiedenen Stufen des Fremdsprachenlernens auftretenden systematishen Fehler mit der praktischen Absicht, objektive Beuteilungsmaßsäbe oder didaktische Maßnahmen zur Reduzierung oder Vermeidung solcher Fehler zu entwickeln.“3 Anhand die Beschreibungen der Fehleranalyse wird klar, dass im praktischen Umgang mit Fehler die Fehleranalyse den wichtigsten Platz einnimmt, deshalb bezieht sich der Begriff Fehleranalyse nicht nur auf die tatsächliche Analyse der Fehler, sondern auch auf die anderen Forschungsprozesse. Der Gegenstand dieser Untersuchung umfasst die Terminologie Fehleranalyse im Sinn von allen Schritten, von der Identifizierung des Fehlers bis zur Fehlerkorrektur. Diese Forschung sind hilfreich für Studenten, um die Schreibfähigkeiten zu verbessern und die Fehler zu reduzieren.

1.2 Forschungsstand

Heute werden Fehler in fremdsprachendidaktischen Forschung als natürlicher Bestandteil des Lernprozesses angesehen. „Alle Lerner machen Fehler, mit dieser gerade zu programmatischen Aussage hat Corder vor über 20 Jahren eine zentrale Einsicht der damals noch jungen Fremdsprachenerwerbsforschung zusammengefasst und darauf hingewissen, dass Fehler konstitutive Bestandteile des Lernprozesses sind“.4 Wenn man eine Fremdsprache lernt, gehört das Fehlermachen natürlich auch dazu.

Forschung über ähnliche Themen gibt es im Bezug auf die zwischen Deutsch und manchen europäischen Sprachen bestehende Interferenz, beispielweise die Diplomarbeit Zur Fehleranalyse. Eine empirische Untersuchung von Wortstellungsfehlern in deutschen Aufsätzen finnischer Gymnasiasten von Jaana Veijonen der Universität Tampere5 ; Interferenzfehler im deutschen Fremdwortgebrauch von Petra Cechova6, die Diplomarbeit in den Interferenzfehler in schriftlichen Texten marokkanischer Deutschlernender von Heidrun Draxler7 usw. In den chinesischen Publikationen gibt es viele Forschungen über ähnliche Probleme zwischen Englische und Chinesisch, z.B. Einfluss des Sprachtransfers auf das englische Schreiben der Studenten von Xu Liping8 und An Investigation into L1 Use in the L2 Writing Process of Tertiary-level Englisch Learners in China von Wang Wenyu9. Außerdem befassen sich die meisten Forschungsarbeiten auch nur mit der englischen Sprache. Anders als China ist die Fehlerforschung in Deutschland viel weiter fortgeschritten, was sich anhand der vielen publizierten Untersuchungen zur Fehleranalyse lässt. Dennoch beziehen sich diese Publikationen und Forschungsergebnisse nicht spezifisch auf die chinesischen Deutschlernenden. Aus diesem Grund versucht diese Arbeit die Fehler der chinesischen Germanistikstudenten im Grundstudium zu analysieren.

1.3 Forschungsziel

Auf der Basis der Begrifferklärung, der Auseinandersetzung mit der Fehleranlyse im Fremdsprachenunterricht und der Erkläuterung der einzelnen Arbeitsschritten der Fehleranalyse werden die schriftlichen Lernerfehler der Klasse 2014 an der USTB als Forschungsgegenstand gesammelt und analysiert. Für diese Arbeit wurden insgesamt 90 Aufsätze gesammelt und davon wurden über 600 Fehler identifiziert. Diese Fehler werden nach Morphologische Fehler, Syntakische Fehler und die Fehler bei den Textsorten, nämlich Textkohäsion und Textkohärenz eingeordnet. Einfluss auf die Fehlerzahl, die Fehleraufteilung, die Fehlertypen nehmen können und die Lernerfehler von vielen Faktoren verursacht werden, wie z.B. Interferenz der Muttersprache oder anderer gelernten Fremdsprachen, die Lernstrategien, Übungstransfer. Basiert auf dieser Untersuchung werden zum Schluss der Arbeit Vorschläge mit schriftlichen Fehlern im DaF-Unterricht gegeben.

2 Theoreitische Fundierung

Bevor eine empirische Untersuchung versucht wird, muss zuerst einmal die zwei theoretische Fundierungen vorausgehen.

2.1 Fehler im Fremdsprachenunterricht

Zwar ist es offensichtlich, dass weder Fremdsprachenlernende noch Muttersprachler vor Fehlern gefeit sind. Aber was kann man eigentlich als Fehler bezeichnen? Was für eine Stellung hat der Fehler in der Geschichte der Fremdsprachdidaktik? Was für eine Rolle spielen Fehler für den Studenten?

2.1.1 Definitionen des Begriffs Fehler

Viele Sprachwissenschaftler haben zum Phänomen „Fehler“ geforscht, aber die bisherige Forschung ist noch zu keiner einheitlichen Definition des Begriffs Fehler gelangt. Nach Karin Kleppin besteht die Schwierigkeit darin, dass ein Fehler immer nur als Abweichung von „etwas“ oder Verstoß gegen „etwas“ definiert haben, können wir eine Äußerung als fehlerhaft identifizieren.10

Die Fremdsprachenforscher haben den Begriff „Fehler“ aus vielen verschiedenen Perspektiven definiert. Kleppin hat die wichtigsten Definitionen zusammengetragen: Ein Fehler ist eine Abweichung vom Sprachsystem und eine Abweichung von der geltenden linguistischen Norm.Ein Fehler ist das, was ein Kommunikationspartner oder Mutersprachler nicht versteht. Ein Fehler ist das, was gegen Regeln in Lehrwerken und Grammatiken verstößt.11

Es ist unschwer erkennbar, dass die oben genannten Definitionen sich teilweise überschneiden. Was ein Kommunikationspartner nicht versteht, kann auch gegen die Regel in der Grammatik verstoßen. Die Definition beinhalten unterschiedliche Gesichtspunkte. In der Linguistik ist das Phänomen Fehler aus verschiedenen Aspekten analysiert worden. Die Fehlerforschung umfasst nahezu alle Aspekte der Sprache, inklusive Phonologie, Morphologie, Syntax und Pragmatik. Zu verschiedenen Zwecken haben Forscher unterschiedlichen Wert auf jeweils verschiedene Aspekte gelegt. Ungeachtet auf welcher Ebene die Forschung sich bewegt, sollte die Aufmerksamkeit auf die Fremdsprachenlernprozess von einer bestimmten Gruppen in bestimmten Lernphasen häufig vorkommenden, systematischen Fehler gelenkt werden.

In China wird im DaF-Unterricht im Allgemeinen ein Verstoß gegen die sprachliche Korrektheit als Fehler angesehen, die durch die gültige Norm bestimmt wird. Diese Norm liegt zum Beispiel dem Lehrwerk, der benutzten Grammatik zugrunde.

2.1.2 Zur Relevanz des Fehlers für den Fremdsprachenunterricht

Nach Betrachtung zum Fehler gilt es nun, die Rolle von Fehlern im Unterricht zu untersuchen.

Grundsätzlich sind Fehler etwas ganz Natürliches, was sowohl den Mutterspracherwerb als auch das Fremdsprachenlernen betrifft. Sie liefen den besten Nachweis dafür, dass der Lerner die Fremdsprache lernt und verwendet. Natürlich gibt es Fehler, die nur aus Unaufmerksamkeit entstehen, aber Fehler können uns auch zeigen, dass der Lernende seine eigenen Hypothesen über Sprache bildet und sie beim Sprechen oder Schreiben abtastet. Wenn der Lerner hingegen versucht, Fehler zu vermeiden, bedeutet dies nicht, dass diese Fehler im Kopf des Lerners nicht existieren, sondern kann es viel mehr sehr leicht dazu führen, dass der Lerner seine falschen Hypothesen über Sprache nicht überprüft und diese Fehler ein Leben lang Bestand haben. In dieser Hinsicht sind Fehler für die Förderung des Lernens sehr wichtig.

Außerdem sind Fehler auch für die Lehrenden von großer Bedeutung. „In einem lernerorientierten kommunikativen Sprachunterricht werden Fehler nicht mehr nur als Verstöße gegen die Norm aufgefasst, sondern als natürliche, auch produktive Erscheinungen im Spracherwerb.“11 Man geht davon aus, dass der Fehler beim kreativen Prozess der Aneignung einer Fremdsprache unumgänglich ist. Unter diesem Aspekt betrachtet sind Fehler besonders wichtig für die Unterrichtplanung und –vorbereitung. Die Fremdsprachendidaktik braucht Informationen über die Lernprozesse, die sich beim Fremdspracherwerb abspielen, um geeignete Metode auswählen zu können. Gleichzeitig benötigt der Lehrende auch genaue Informationen über Fehlerproduktion und –verteilung, um gezielt von der Fehlerdiagnose der Fehlervorbeugung und Fehlertherapie vornehmen zu können.

Kurz gesagt, Fehler sind von unschäzbarem Wert für die Untersuchung des Fremdspracherwerbsprozesses und die Fehlerforschung ist für die Verbesserung der Unterrichtsqualität sowie das Fördern des Weiterlernens von großer Bedeutung. Aus diesen Gründen ist es besonders für die Lehrenden notwendig und auch sinnvoll, sich mit Fehlern beim Fremdsprachenlernprozess zu beschäftigen.

2.2 Zur Fehleranalyse

Von Ellis dan Barkhuizen, Fehleranalyse ist eine Studie der Fehler, die von den Lernenden gemacht haben, sowohl mündlich, als auch schriftlich.12 So kann man sehen, dass die Fehleranalyse eine Arbeitsweise ist, die Fehler zu erklären, die durch Zweits- oder drtitensprachlerner als Zielsprache gemacht haben, sowohl mündlich und schriftlich.

Wenn man sich mit der Fehleranalyse beschäftigt, denkt man nicht zuerst daran, wie viel Zeit die Analyse verlangt. Es ist nicht nur die Auflistung der Fehler, die zur Fehleranalyse gehört. Will man eine ordentliche Fehleranalyse durchführen, muss man in mehreren Phasen arbeiten. Die Forscher sind sich ziemlich einig über die Struktur der Fehleranalyse.

Coder teilt die Phasen der Fehleranalyse folgendermaßen ein: Identifizierung, Klassifizierung und Erklärung13.

2.2.1 Identifizierung

Die erste Aufgabe des Forschers bzw. Lehrers ist, die Fehler zu identifizieren. Es muss zuerst entschieden werden, was man für fehlerhaft hält. Man muss bestimmen, ob man Korrektheit, Verständlichkeit oder Situationsangemessenheit usw. Kriterium hat. Oft entscheidet man sich für Korrektheit, wenn man Fehler in schriftlichen Produktionen untersucht. Als Fehler gelten dann alle Abweichungen von der Norm. Man unterscheidet zwischen Kompetenzfehlern und Performanzfehlern. Es ist nicht immer leicht zu wissen, was der Lernende sagen oder schreiben wollte, obwohl er sich grammatisch richtig ausgedrückt hat. Als Untersuchungsobjekt in der Fehleranalyse dienen die Kompetenzfehler, stellt Muittari fest16.

Wenn man Fehler identifiziert, muss man folgende Kriterien berücksichtigen: Entspricht die Äußerung dem System? Entspricht die Äußerung der linguistischen Norm? Entspricht die Äußerung der Kommunikationssituation? Ist die Abweichung von der pragmatischen Norm gewollt?

Mit dem vierten Punkt wird gemeint, dass ein „echter“ Fehler nie bewusst wird. Bei der Identifizierung müssen auch de Kontext und die situative Einbettung berücksichtigt werden. Man weiß oft nicht mit Sicherheit, was der Lerner ausdrücken wollte und als Tertium Comparations für den Vergleich Fehler-Korrektur dient die rekonstruierte Äußerung (z.B. Ich bin zu Hause geblieben ist die rekonstruierte Äußerung für den fehlerhaften Satz Ich habe zu Hause geblieben.). Ob ein Ausdruck grammatisch korrekt ist, kann mit Hilfe der Referenzewerke nachgewiesen werden, aber die Feststellung, ob ein Ausdruck von der sprachlichen Norm abweicht oder nicht, ist problematisch und diese Abweichungen liegen oft im Ermessen der Einzelnen. Wenn der Ausdruck von mehreren Korrigierenden als Abweichung identifiziert wird, kann sichergestellt werden, dass es nicht um individuelle Abneigungen oder persönliches Stil empfinden geht17.

Henrici & Zöfgrenheben auch die Frage hervor, welche sprachliche Norm man zugrunde legen sollte, um bestimmen zu können, ob ein Fehler vorliegt oder nicht18. Es wird also gefragt, von welcher Norm der Fehler abweicht. Auch Kleppin denkt darüber nach, woher diese Norm kommt und wer darüber entscheidet, was als Norm gilt19. Wenn Lehrer eine Fehleranalyse durchführen, liegt meistens die Unterricht benutzte Grammatik zugrunde und gilt als Norm, wie schon oben erwähnt wurde.

2.2.2 Klassifizierung

Die nächste Phase ist die Klassifizierung. Laurt Henrici & Zöfgren stellt es fest, dass man dann von einer Klassifizierung spricht, wenn die Fehler bestimmten sprachlichen Ebenen zugeordnet werden und u.a. zwischen lexikalisch-semantischen, morphologischen, syntaktischen, phonologisch-phonetischen Ebenen unterschieden wird.

Laut James muss man zuerst feststellen, auf welcher Sprachebene (z.B Phonetik, Grammatik, Lexikon, Diskurs) der Fehler liegt. Danach muss die Kategorie spezifiziert werden20. Wenn es z.B um einen grammatischen Fehler geht, muss man angeben, welche grammatische Konstruktion in der Frage ist. Danach gibt man an, ob es um ein Verb, ein Substantiv, ein Adjektiv usw. geht. Als letztes muss man das grammatische System spezifizieren, das der Fehler beeinflusst (z.B. Tempus, Numerus usw.). Wenn es z.B um einen grammatischen Fehler und um die Gruppe der Substantive geht, will man wissen, ob es z.B um ein Morphem, ein Wort, ein Phrase oder einen Satz geht und welches grammatisches System beeinflusst wird.

2.2.3 Erklärung

Als Nächstes werden die Fehler erklärt. Es wird versucht Erklärungen für die Fehler zu finden. Laut James interessieren sich Fehleranalytiker dafür, was die Ursache dafür ist, dass Fehler die Form haben, die sie haben und nicht eine andere Form, die sie haben könnten. Linguisten interessieren sich dagegen für die formale Ursache des Fehlers20.

Sajavaara unterscheidet zwischen drei Fehlerursachen: Interferenz aus der Muttersprache und anderen Sprachen, Interferenz innerhalb der zu lernenden Sprache und Übungstransfer21. Die Erklärung der Fehler ist einer der wichtigsten Teile der Fehleranalyse, obwohl es schwierig, und sogar unmöglich ist, mit Sicherheit die Ursache für einen Fehler zu nennen. Im nächsten Kapitel werden die oben genannten Ursachen und einige andere Ursachen genauer erläutert.

[...]


[1] KLEPPIN K. Fehler und Fehlerkorrektur [M]. München: Langenscheidt bei Klet, 1998.

[2] ELTER J. Hochschulstatistik: Zahl ausländischer Absolventen steigt an [J/OL]. Spiegel, 2012, [2015-03-23]. http://www.spiegel.de/unispiege l/studium/statistik-der-hochschulen-fast-jeder-zehnte-absolvent-hat-auslaendischen-pass-a-856309.html

[3] 贾文键.全国高校德语专业教学调研报告提要 [J].外语教学与研究:外国语文双月刊,1993(1):47-51.

[4] REIN K. Einführung in die kontrastive Linguistik [M]. München: GRIN Verlag, 1993.

[5] GÜNTHER S. Deutsch als Fremdsprache. Eine Didaktik: Theoretische Grundlagen und praktische Unterrichtsgestaltung [M]. Stuttgart: UTB Auflage, 1999.

[6] VEIJONEN J. Zur Fehleranalyse: Eine empirische Untersuchung von Wortstellungs- und Verbrektionsfehlern in deutschen Aufsätzen finnischer Gymnasiasten [D]. Tampere: Universität Tampere, 2008.

[7] CECHOVA P. Orthographiefehler bei Orthographiefehler beifortgeschrittenen fortgeschrittenen Lernern der Deutschen Lerner des Deutschen als Fremdsprache als Fremdsprache [D]. Berlin: Humboldt Universität, 2004.

[8] HEIDRUN D, KELZ P. Sprachlerhrforschung, Angewandte Linguistik und Fremdspracendidaktik [D]. Wien: Universität Wien, 2002.

[9] 陈鹤. 中国德语学习者篇章写作中的词汇错误分析——一项基于语料库和三语习得的研究 (博士学位论文) [D]. 钱敏汝,指导,北京:北京外国语大学,2014.

[10] 王文宇. 母语思维与二语写作——大学生英语写作过程研究 (硕士学位论文) [D]. 文秋芳,指导,南京:南京大学,2012.

[11] MUNDZWCK, F. Schüler machen Fehler – Überlegungen aus pädagogischer und fremdsprachendidaktischer Sicht [J]. Die Neueren Sprachen, 1991, 584-586.

[12] ELLIS, R& BARKHUIZEN, G. Analysis Lerner Language. [M] Chennai: Oxford University Press. 2005.

[13] S.PIT C. Error analysis and Interlanguage. [M] Oxford: Oxford University Press. 1981.

[14] MUITTARI, V. Lexiko der Sprachwissenschaft. [M] Stuttgart: Alfred Kröne Verlag, 2002.

[15] HUFEISEN, B. Fehleranalyse: Englisch als L2 und Deutsch als L3. [J] IRAL XXXI/3, Heidelberg: Julius Groos Verlag. 1993, 242-256.

[16] HENRICI, G. & ZÖFGREN, E. Zur Einfuhrung in den Themenschwerpunkt. [M] München: Max Hueber Verlag, 1993.

[17] EDMONDSON, W & HOUSE, J. Einführung in die Sprachlehrforschung. [M] Tübingen: Verlag Tübingen, 1993.

[18] JAMES, C. Errors in Language Lernling and Use. Exploring Error Analysis. [M] New York: Longman, 1998.

[19] SAJAVAARA, K. Soveltava Kielitiede. [M] Helsinki: Oy Gaudeamus Ab, 1980.

[20] HENNING, W. Psycholinguistik: Eine Einführung in die Lehr- und Lernbarkeit von Sprachen. [M] München: Hueber Verlag, 1993.

[21] HAYEK, G. Grundwissen für den Unterrichts in Deutsch als Fremdsprache. [M] Moritzburg: Verlag Moritz, 1990.

Ende der Leseprobe aus 33 Seiten

Details

Titel
Die Fehleranalyse im DaF-Unterricht. Untersuchung von Aufsätzen chinesischer Germanistikstudenten
Autor
Jahr
2016
Seiten
33
Katalognummer
V351084
ISBN (eBook)
9783668377899
ISBN (Buch)
9783668377905
Dateigröße
1122 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Sprachwissenschaft, Deutsch als Fremdsprache, Grammatikfehler, DaF, Germanistik, Chinesisch, Sinologie
Arbeit zitieren
Xiaoyan Chi (Autor), 2016, Die Fehleranalyse im DaF-Unterricht. Untersuchung von Aufsätzen chinesischer Germanistikstudenten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/351084

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Fehleranalyse im DaF-Unterricht. Untersuchung von Aufsätzen chinesischer Germanistikstudenten


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden