Die ethische Bewertung von Folter

Zur Diskussion über die Rechtfertigbarkeit der Folter anhand der Beispiele Wolfgang Daschner und Abu Ghuraib


Hausarbeit, 2016

16 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Der Begriff der Folter
a) Definition
b) Historischer Hintergrund

3. Der Begriff der Würde
a) Definition
b) Historischer Hintergrund

4. Juristische Bewertung von Folter
a) In Deutschland
b) In den Vereinigten Staaten von Amerika

5. Einführung ethischer Theorien
a) Grundpfeiler deontologischer Ethik
b) Grundpfeiler konsequentialistischer Ethik

6. Anwendung auf Praxisbeispiele
a) Der Fall Daschner
b) Der Fall Abu Ghuraib

7. Fazit

8. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Die ethische Bewertung von Folter
Untertitel
Zur Diskussion über die Rechtfertigbarkeit der Folter anhand der Beispiele Wolfgang Daschner und Abu Ghuraib
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München  (Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaften)
Veranstaltung
Ethik Kurs der WHU - Otto Beisheim School of Management
Note
1,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
16
Katalognummer
V353021
ISBN (eBook)
9783668394490
ISBN (Buch)
9783668394506
Dateigröße
520 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Folter, Moral, Ethik, Deontologische Ethik, Teleologische Ethik
Arbeit zitieren
Gian Marco Brizzolara (Autor:in), 2016, Die ethische Bewertung von Folter, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/353021

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die ethische Bewertung von Folter



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden