Ist die "FISH!-Philosophie" eine Möglichkeit die Arbeitssituation in Kommunalverwaltungen zu verbessern?


Hausarbeit, 2013
14 Seiten, Note: 1,8

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Die Hintergrundgeschichte der FISH!-Philosophie

Vom kleinen Fischstand zum weltberühmten Pike Place Fischmarkt

Die Geschichte

Vier Grundprinzipien

Wähle deine Einstellung

Sei präsent

Bereite anderen eine Freude

Spiele

Die Arbeitssituation in Kommunalverwaltungen

Die vier Grundprinzipien auf die Kommunalverwaltung übertragen

Praxistauglichkeit in Kommunalverwaltungen

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Die Hintergrundgeschichte der FISH!-Philosophie

Die FISH!-Philosophie ist eine Lebensphilosophie. Die Geschichte wurde von Steve C. Lundin geschrieben, nachdem er in Seattle Zeit hatte, da sein Flug später ging. Steve C. Lundin hatte viele Interessen und wollte somit in Seattle noch etwas erleben und fragte, wo er etwas Besonderes finden könne. Da wurde ihm gesagt, er solle den Pike Place Fischmarkt besuchen (trainerwiki.de).

Vom kleinen Fischstand zum weltberühmten Pike Place Fischmarkt

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Im Jahr 1965 war die Firma Pike Place Fish nichts weiteres, als ein einfacher, kleiner Fischstand (rhombos.de). Heute ist der Pike Place Fischmarkt in Seattle weltberühmt und ein Höchst erfolgreiches Unternehmen. Er gehört zu den großen Attraktionen der Stadt, die kein Tourist verpasst, wenn er Seattle besucht (landsiedel.com), (Abbildung1).

Im Grunde genommen ist der Pike Place Fischmarkt ein normaler Fischmarkt, wie man ihn auf jedem Platz dieser Welt finden kann. Aber – und das ist eben der Unterschied – die Verkäufer sind hier etwas anders. Sie wirbeln ihre Fische durch die Luft, rufen im Chor, lächeln, machen Scherze mit den Kunden und zeigen nebenbei immer wieder kleine Kunststücke. Es herrscht ein fröhliches Treiben, das richtig ansteckend wirkt. Der Kauf ist hier ein Erlebnis.

Touristen aus aller Welt kommen, um dieses Spektakel zu beobachten. Auch die Einheimischen halten sich gerne hier auf (rhombos.de). Der Grund dafür ist, dass die einfachen Fischverkäufer anfingen, vier einfache Grundprinzipien in ihrer täglichen Arbeit anzuwenden. Die Fischverkäufer wurden zu Weltstars (landsiedel.com).

Innerhalb der ersten drei Monate kamen die Reporter der Goodwill Games zu Pike Place Fish und trugen die Bilder in die Welt hinaus.

Letztendlich verschafften die Mitarbeiter Pike Place Fish einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde: Sie hatten in 30 Sekunden 16 Fische einhändig gefangen. Abgesehen vom Einsatz der Mitarbeiter gab es keine Kosten. Mit Ausnahme der Kosten für die Internetseite, hat Pike Place Fish keinen einzigen Cent in Werbung und Öffentlichkeitsarbeit investiert (rhombos.de).

Im Jahr 2001 wurde der Pike Place Fischmarkt von Cable News Network (CNN) zum beliebtesten Arbeitsplatz der Vereinigten Staaten erkoren (landsiedel.com).

Die Geschichte

Steve C. Lundin fand bei seinem Besuch auf dem Pike Place Fischmarkt folgende Begebenheit vor:

Mary Jane Ramirez zieht nach Seattle, weil ihr Mann dort einen besseren Job bekommt. Als aber ihr Mann stirbt, reicht ihr Gehalt nicht mehr aus um die Familie zu ernähren. Deswegen wechselt sie aus ihrer Abteilung in ihrer Firma, in die sogenannte „Giftmüll-Deponie“ und ihr Leben wird schlechter, da dort alle Mitarbeiter schlecht gelaunt sind. Am Anfang ist sie motiviert, aber auch sie wird „hinuntergezogen“, griesgrämig und schließlich auch dem schlechten Ruf der Giftmüll-Deponie gerecht. Bis sie jedoch eines Tages in der Mittagspause am Pike Place Fishmarkt vorbeikommt und sieht, wie gut gelaunt die Fischhändler sind (trainerwiki.de). An diesem ungewöhnlichen Ort wird aus einem Fischverkauf eine richtige Show gemacht. Aus einer an für sich recht langweiligen und knochenharten Arbeit wird ein großer Spaß (landsiedel.com).

Das wundert sie, da sie denkt, dass man auf einem Fischmarkt nicht gut gelaunt sein kann und fragt einen der Fischhändler. Dieser erklärt, dass die Fischhändler auch ein schlechtes Arbeitsklima hatten, bis sie bei einer Zusammenkunft entschieden haben, dass sie wieder Lust am Arbeiten haben wollen. Während dieser Zusammenkunft haben sie folgende vier grundlegende Punkte ausgearbeitet um Spaß an der Arbeit zu haben:

- Wähle deine Einstellung
- Sei präsent
- Bereite anderen eine Freude
- Spiele

Nachdem Mary Jane diese Punkte in ihrer Firma eingeführt hatte, wurde ihre Abteilung zur beliebtesten der Firma (trainerwiki.de).

Vier Grundprinzipien

Die Umsetzung der vier Grundprinzipien soll dazu beitragen, dass die Mitarbeiter und damit die Organisation mit höchster Motivation und Leistungsbereitschaft den Unternehmenszweck verfolgen (orange-cosmos.com) und dabei glücklich sind.

Wähle deine Einstellung

Man kann selbst entscheiden, wie man die Arbeit verrichtet. Man kann jammern und klagen oder man macht das Beste daraus. Manchmal sind Umstände nicht zu ändern, aber es besteht immer die Möglichkeit die eigene Einstellung zu ändern (landsiedel.com). Wenn man denkt der Tag wird gut, wird der Tag gut (trainerwiki.de). Selbst die langweiligste Arbeit wird erträglich, wenn sie als Herausforderung angesehen wird und man ständig auf der Suche nach neuen Erfahrungen ist (landsiedel.com).

„Wenn wir uns dafür entscheiden, die Arbeit, die wir tun, zu lieben, dann können wir jeden Tag Glück, Lebenssinn und Erfüllung erfahren“ (aus dem Buch „FiSH-Philosophie“, landsiedel.com).

Sei präsent

Immer mit den Gedanken da sein, das ist eine wichtige Voraussetzung bei jeder Tätigkeit, um erfolgreich zu sein (bedifferentbusiness-entertainment.wordpress.com). Wenn man sich auf eine Person konzentriert, ist das für beide Personen einfacher (trainerwiki.de). Man soll für den konkreten Menschen da sein, der einen gerade in diesem Moment braucht. Man soll mit Herz und Verstand bei der Sache sein und sich auf echten menschlichen Kontakt einlassen.

Diese Voraussetzung gilt auch beim Telefonieren oder E-Mail lesen (landsiedel.com). Ungeteilte Aufmerksamkeit, Füreinander-Dasein, Wertschätzung, Konzentration auf das Wesentliche sowie das Eigentliche machen jegliche Tätigkeit sinnvoll (orange-cosmos.com).

Bereite anderen eine Freude

Wenn jemand dankbar ist, erfreut er damit andere und zeigt ihnen Anerkennung (trainerwiki.de). Bereitet man anderen Freude, empfindet man selber Freude. Hier gilt der Grundsatz: Reich ist nicht der, der viel hat, sondern der, der viel gibt (landsiedel.com). Anderen etwas Gutes tun und ihnen Freude bereiten, verbessert die Arbeitsatmosphäre (bedifferent-businessentertainment.wordpress.com), denn dadurch werden zahlreiche erinnerungswürdige Momente geschaffen, welche die Routine auflockern und die Tätigkeit jedes Einzelnen lebenswert machen (orange-cosmos.com).

Spiele

Als kleines Kind ist man immer fröhlich, weil Kinder immer spielen und Spaß daran haben was sie machen (trainerwiki.de). Wichtig ist, dass man lustvoll an die Arbeit heran geht und nach Gelegenheiten zum Spielen sucht. Der Arbeitsplatz soll zu einem Ort gemacht werden, an dem man sich selbst und auch andere gerne aufhalten. Kreative Möglichkeiten, Innovationen fördern, etwas Neues entdecken und Mut haben auch mal etwas auszuprobieren, sind wichtige Voraussetzungen. Außerdem sollte man auch sich selbst die Erlaubnis geben, bei der Arbeit Spaß zu haben. Gegebenenfalls muss man im Kleinen anfangen (landsiedel.com). An jedem Arbeitsplatz ist es möglich eine Vielzahl von Spielarten umzusetzen. Diese lockern die Atmosphäre auf und Ergebnisse werden leichter erzielt (bedifferentbusinessentertainment.wordpress.com). Arbeit, die Spaß macht, wird auch gemacht. Spielerisch geht alles leichter. In dieser Weise an jegliche Arbeit heranzugehen, bedeutet nicht, diese nicht ernsthaft durchzuführen, sondern vielmehr, dass die Arbeit mit mehr Schwung, mehr Lösungskompetenz und mehr Kreativität erledigt wird (orange-cosmos.com).

[...]

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Ist die "FISH!-Philosophie" eine Möglichkeit die Arbeitssituation in Kommunalverwaltungen zu verbessern?
Note
1,8
Autor
Jahr
2013
Seiten
14
Katalognummer
V371927
ISBN (eBook)
9783668501799
ISBN (Buch)
9783668501805
Dateigröße
564 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
FISH!, Philosophie, Fischmarkt, Komunalverwaltung, Lebensphilosophie, Einstellung, Glück
Arbeit zitieren
Linda Damm (Autor), 2013, Ist die "FISH!-Philosophie" eine Möglichkeit die Arbeitssituation in Kommunalverwaltungen zu verbessern?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/371927

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ist die "FISH!-Philosophie" eine Möglichkeit die Arbeitssituation in Kommunalverwaltungen zu verbessern?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden