Messen mit der Bügelmessschraube (Unterweisung Werkzeugmechaniker/in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2016

9 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.0 Angaben zu den Personen
1.1 Angaben zum Prüfungsteilnehmer
1.2 Angaben zum Auszubildenen

2.0 Beschreibung / Charakterisierung des Ausgangssituation ( Istzustand)
2.1 Beschreibung der Aufgabenstellung und Zusammenhang mit dem Ausbildungsrahmenplan
2.2 Thema

3.0 Didaktische Planung / Beschreibung der Zielformulierung ( Sollzustand)
3.1 Ort, Zeitpunkt und Dauer der Unterweisung
3.2 Lernziele
3.2.1 Richtlernziel
3.2.2 Groblernziel
3.2.3 Feinlernziel
3.3 Lernzielbereiche
3.4 Schlüsselqualifikationen

4.0 Methode der Unterweisung und Begründung

5.0 Struktur der Unterweisung / Arbeitsschritte
5.1 Vorbereiten
5.2 Vormachen
5.3 Nachmachen
5.4 Üben / Lernerfolgskontrolle

6.0 Ausbildungsmittel

7.0 Anhang

1.0 Angaben zu den Personen

1.1 Angaben zum Prüfungsteilnehmer

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Angaben zum Auszubildenen

Marius ist 17 Jahre alt, wohnt in Olpe und befindet sich zurzeit im 1. Ausbildungsjahr. Durch ein Berufspraktikum bei der Firma G., das er während des 9. Schuljahres in der Realschule Olpe absolvierte, wurde sein Interesse am Beruf Werkzeugmechaniker geweckt. Nach erfolgreichem Realschulabschluss entschloss er sich eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik bei der Firma XXX XXX zu beginnen. Seine motivierte und interessierte Art kommt gut bei den anderen Auszubildenen an. Er hat bisher seine Arbeiten immer mit höchster Sorgfalt und Disziplin erledigt. Er hat bereits im Betried und der Berufsschule diverese Mess- und Prüfmittel kennengelernt. Zuletzt hat er durch seinen Ausbilder den Messschieber kennengelernt. Eine Lernerfolgskontrolle wurde erfolgreich durchgeführt.

2.0 Beschreibung / Charakterisierung des Ausgangssituation ( Istzustand)

2.1 Beschreibung der Aufgabenstellung und Zusammenhang mit dem Ausbildungsrahmenplan

Themenwahlbegründung bezüglich des Ausbildungsrahmenplanes: Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse (§ 19 Abs. 1 Nr.6)

j) Prüfverfahren und Prüfmittel auswählen und anwenden, Einsatzfähigkeit von Prüfmitteln feststellen.

k) Arbeitsergebnisse kontrollieren, beurteilen und dokumentieren.

Themenwahlbegründung bezüglich des betrieblichen Ausbildungsplanes:

Qualitätssicherung/Prüfen:

Bauteile und Baugruppen mit unterschiedlichen mechanischen, elektronischen und optischen Messmitteln prüfen.

2.2 Thema

Vermessen von einem Lochstempel und einem Prägestempel mit Hilfe der Bügelmessschraube.

Neben der Bearbeitung und Verarbeitung von Bauteilen und Materialien gehört auch das Prüfen und Messen dieser in das Berufsbild eines Werkzeugmechanikers. Die Bügelmessschraube ist im Berufsbild Werkzeugmechaniker nicht mehr wegzudenken. Sie wird fast täglich benutzt und ist enorm wichtig um genaue Maße zu überprüfen. Um in der weiteren Ausbildung praktische Aufgaben erledigen zu können wird die Unterweisung deshalb im 1.Halbjahr des 1.Lehrjahres durchgeführt. Dazu gehört nicht nur das richtige Messen, sondern auch die Unfallverhütung und der sorgfältige Umgang mit Messmitteln.

3.0 Didaktische Planung / Beschreibung der Zielformulierung ( Sollzustand)

3.1 Ort, Zeitpunkt und Dauer der Unterweisung

Die Unterweisung findet in der Lehrwerkstatt der Firma XY statt. Da das Aufnahmevermögen und die Leistungsfähigkeit von Auszubildenen erfahrungsgemäß und laut Biorhythmus morgens nach der Frühstückspause am größten ist, findet die Unterweisung am 14.11.2016 um 9:30 Uhr statt. Die Unterweisung wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen.

3.2 Lernziele

3.2.1 Richtlernziel

Das Richtlernziel lautet, nach § 23 Abs. 1 der Ausbildungsordnung, Ausbildungsberufsbild Nr.6 „Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse“

3.2.2 Groblernziel

Das Groblernziel laut Ausbildungsrahmenplan lautet: „Prüfverfahren und Prüfmittel auswählen und anwenden, Einsatzfähigkeit von Prüfmitteln feststellen“.

3.2.3 Feinlernziel

Der Auszubildene soll mit Hilfe der Bügelmessschraube den Schneid- und Schaftdurchmesser eines Lochstempels bestimmen können. Zusätzlich soll er von einem Prägestempel die Maße des Schafts messen können. Diese Aufgabe soll er innerhalb von 5 Minuten erledigt und dokumentiert haben.

3.3 Lernzielbereiche

Kognitiver Bereich:

Der Auszubildende soll die einzelnen Bauteile einer Bügelmessschraube kennen und sie auch benennen können. Außerdem soll der Auszubildene wissen wie die Bügelmesschraube funktioniert und sie benutzen können.

Affektiver Bereich:

Der Auszubildene soll lernen pfleglich und vorsichtig mit Messmitteln umzugehen. Er soll die Unfallverhütungsvorschriften respektieren und einhalten.

Psychomotorischer Bereich:

Der Auszubildene soll die Bügelmessschraube fachgerecht benutzen können, er soll lernen mit der richtigen Körperkraft sie zu bedienen und ein Verkanten der Messflächen verhindern.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Messen mit der Bügelmessschraube (Unterweisung Werkzeugmechaniker/in)
Veranstaltung
Ausbilderschein
Note
2,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
9
Katalognummer
V375183
ISBN (eBook)
9783668562202
ISBN (Buch)
9783668562219
Dateigröße
487 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
IHK Unterweisungsentwurf Bügelmessschraube ADA-Schein
Arbeit zitieren
Michael Fiebiger (Autor), 2016, Messen mit der Bügelmessschraube (Unterweisung Werkzeugmechaniker/in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/375183

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Messen mit der Bügelmessschraube (Unterweisung Werkzeugmechaniker/in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden