Entwurf und Anfertigung eines Kleidungsstücks im Stile von Coco Chanel und bayrischer Trachtenmode

Coco Chanel goes Trachten


Facharbeit (Schule), 2015
14 Seiten, Note: 1,5

Leseprobe

2
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung ... 3
2 Stilmerkmale ... 3
3 Ideenfindungsprozess ... 5
3.1 Skizze 1 ... 5
3.2 Skizze 2 ... 6
3.3 Skizze 3 ... 6
3.4 Skizze 4 ... 6
4 Finaler Entwurf ... 7
4.1 Auswahl ... 7
4.2 Überarbeitung ... 7
5 Arbeitsprozess ... 7
6 Probleme ... 8
7 Fazit ... 8

3
1Einleitung
Ziel meiner Arbeit sind der Entwurf und das Anfertigen eines Kleidungsstücks, welches eine
Kombination aus den Stilmerkmalen von bayerischen Trachten und denen der Mode Coco
Chanels wiederspiegelt. Dazu werde ich mich zuerst mit diesen befassen und klären, was
beide ausmachen. Anschließend werde ich mit dem Zeichnen von Entwürfen beginnen und
meine Ideen begründen. Im Anschluss daran werde ich mich für eine Variante entscheiden,
sie ausarbeiten und schließlich schneidern. Den Arbeitsprozess werde ich zudem festhalten
sowie entstandene Probleme erläutern. In einem abschließenden Fazit werde ich das
Gelingen meiner Kombination kritisch beurteilen.
2Stilmerkmale
2.1 Stilmerkmale Coco Chanels
Coco Chanel, Modeikone des 20. Jahrhunderts, prägte nicht nur die Modewelt in ihrer
Lebenslaufbahn, sondern auch die gesamte darauffolgende. Besondere Stilmerkmale
zeichnen sie aus, die in ihren Kollektionen immer wieder zu erkennen sind.
1
Chanel, eine emanzipierte Designerin, vermied die Verwendung von Korsetts oder jeglichen
anderen Mittel, die Weiblichkeit ausdrückten. Kastenschnitte und hoch geschnittene
Dekolletés waren typisch für sie. Chanel entwarf somit erstmals Mode, die vorteilhaft für den
Alltag war, was sofort auf Begeisterung auf Seiten der Frauen stieß.
2
Darüber hinaus wurden nur fünf Farben genutzt: Rot, welches Chanel als ,,die Farbe des
Lebens, die Farbe des Blutes" beschrieb. Es stand für gute Laune und auch roter Lippenstift
wurde zu einem ihrer Markenzeichen. Weiß, das den Teint erhellt und der Frau schmeicheln
soll. Die Farbe Beige, die als ,,warm, einfach und natürlich" galt. Schwarz, welches das Gesicht
der Frau betont und durch Chanel zur Farbe der Eleganz wurde. Zugleich erinnerte sie sie
aber auch an die Kleider der Nonnen aus dem Waisenhaus in ihrer Kindheit.
3
Bekannt und
berühmt wurde das ,,kleine Schwarze" durch Coco Chanel, ein schwarzes, ohne jegliche
Verzierungen, bis zu den Waden reichendes Kleid. Und zuletzt die Farbe Gold, die vielfach in
1
Verfasser ohne Angaben: Modebiografie Coco Chanel,
http://www.modeopfer110.de/modeknow
how/designerbiografienmodelegenden/biografiecocochanel.html
2
Verfasser ohne Angaben: Die Farben von Chanel,
http://inside.chanel.com/de/colorsofchanel/video
3
Verfasser ohne Angaben: Typisch Chanel,
http://www.elle.de/fashionerkennensiedenstilcodevontypischchanel
94779.html

4
Schmuckdetails, wie Knöpfen oder auffälligen Ketten, eingesetzt wurde. Dazu ließ sie sich,
laut einem Artikel der Zeitschrift
Elle
, von einem Venedigbesuch inspirieren. Auch die häufige
Verwendung von Perlen kam so zustande.
Des Weiteren bindet die Designerin oftmals ihre Lieblingsblume in ihre Kreationen ein. Als
Brosche, Haarschmuck, Stoffmuster oder Schmuckstück ist die Kamelie noch bis heute in fast
jeder Kollektion aufzufinden.
4
Zu ihren bedeutendsten modischen Schöpfungen gehört das ,,Chanel-Kostüm" (Abb. 1).
Dieses besteht aus einem Jackett und einem knielangem Rock. Die Jacke sitzt an den
Schultern wie ein Cardigan und hat zudem einen kastenförmigen Schnitt. Die Ärmel sind auf
etwa drei Viertel gekürzt. Außerdem ist sie mit zwei bis vier Taschen besetzt. An ihrem Saum
befindet sich eine eingesetzte Kette, die durch ihr Gewicht für die gewollte Form sorgt. Ebenso
typisch ist ein kontrastierendes Band, das den Rand der Jacke und der Taschen einfasst.
5
Zu den meist genutzten Stoffen Chanels gehören unter anderem Bouclé, Tweed, Jersey,
Chiffon oder Crêpe.
2.2 Stilmerkmale der bayerischen Trachten
6
Die bayerische Tracht der Frauen wird Dirndl genannt. Dieses ist ein etwa knielanges Kleid,
welches sich aus einem weitgeschnittenen Rock und einem engen Oberteil, genannt Mieder
(Abb. 2), zusammensetzt.
7
Es besteht meist aus Seide, Baumwollstoff oder Leinen. Dazu wird
eine Schürze in kontrastierenden Farbtönen zum Kleid um die Hüfte gebunden. Unter dem
eckigen oder rund weit ausgeschnittenen Dirndl wird eine weiße Bluse getragen, die mit
Puffärmeln ausgestattet ist und gegebenenfalls ein Unterrock aus Baumwolle, in Anzahl nach
Region variierend.
8
Das Dekolleté steht immer im Vordergrund. Um dieses zu betonen, wird
gelegentlich mit an Korsagen erinnernden Bändern am Mieder gearbeitet, welches aber auch
ohne diese eng am Körper anliegt.
9
Das Dirndl soll die natürliche Schönheit der Trägerin
unterstreichen, was auch durch ein möglichst dezentes Make-up geschieht. Als Ergänzung
werden traditionell Flechtfrisuren, sowie Socken und spezielle Trachtenschuhe getragen.
Auch kleidet man sich mit Kropfbändern, einem Stoffband, meist aus Samt, welches eng am
4
Bronwyn Cosgrave: Vogue on Coco Chanel, S. 132
5
Angabe (4), S. 8, 132, 134, 79, 83
6
Heide Hollmer, Kathrin Hollmer: Dirndl, S. 67
7
Verfasser ohne Angaben: Rund ums Dirndl,
http://www.trachtenhit.com/rundumsdirndl/
8
Verfasser ohne Angaben: 10 Dinge, die man über das Dirndl wissen sollte, http://oktoberfest.blog.de/2011/09/03/10
dingedirndlwissen11773478/
9
Angabe (6), S. 88, 111, 112, 114

5
Hals anliegt. Verziert ist es mit Anhängern oder anderen Schmuckstücken, häufig aus Zinn
oder Silber.
10
Enzian und Edelweiß sind als Motive beliebt, ob als Brosche, Anhänger oder
Stoffmuster.
11
Heutzutage kann man die verschiedensten Schuhe und Accessoires, sowie
Frisuren zum Dirndl kombinieren und gestaltet sich so seine individuelle Tracht (Abb. 3).
12
Ebenso wie das Dirndl gibt es Trachtenjacken. Diese sind tailliert geschnitten und besitzen
gegebenenfalls am Rückenteil einen Riegel. Typisch für sie sind auch ein Reverskragen und
Knöpfe aus Hirschhorn oder Metall. Mit farbigen Einfassungen, kontrastfarbenem Innenfutter
und Stickereien wird auch sehr häufig gearbeitet (Abb. 4 und 5).
13
Die Trachten der Männer bestehen aus einer Lederhose, dessen Länge nach Belieben des
Trägers ist, mit oder ohne Hosenträger, und einem Trachtenhemd. Über diesem trägt man
eine Weste und eine Jacke, letztere wird Joppe genannt.
14
Beide sind oft mit Stickereien oder
farbigen Einfassungen verziert. Die Joppe hat einen Stehkragen und ist mit Hirschhornknöpfen
besetzt.
15
Die Männer sind mit Zopfmusterstrümpfen und Haferlschuhen gekleidet:
Halbschuhe, deren Bund nach außen gerichtet ist und die eine dicke Sohle besitzen. Zudem
wird ein Hut getragen, der meist mit einer Feder oder einem Gamsbart geschmückt ist.
16
Die Trachten der Männer und Frauen unterscheiden sich in den Regionen Bayerns allerdings
in den Farben und Verzierungen.
3Ideenfindungsprozess
3.1Skizze1
Meine erste Skizze zeigt eine Kombination in Form eines Kleides. Der Schnitt orientiert sich
an den Stilmerkmalen der Trachten: Ein Kleid, eine Schürze und ein enges Mieder mit
korsagenartigen Bändern. Der geplante Stoff des Dirndls wäre ein herkömmlicher
Baumwollstoff. Die Bluse hat klassische Puffärmel, jedoch ist sie bis zum Hals geschlossen,
gemäß den Stilmerkmalen Chanels. Die Farben entsprechen eben falls denen von Chanel.
Lediglich Schwarz und Weiß werden verwendet und einige goldfarbene Elemente werden
ergänzt (Band der Schürze, Miederbänder sowie Knöpfe der Bluse). Bei dieser Skizze habe
10
Verfasser keine Angaben: Trachtenschmuck,
http://www.trachtenmode.net/trachtenschmuck/index.html
11
Angabe (6) S. 9, 22
12
13
Verfasser ohne Angaben: Definition Was ist eine bayrische Tracht?,
http://www.schlagerportal.com/herzerlwelt/definitionwasisteinebayrischetracht211014
14
Bayrisch Land, bayrisch Gwand, S. 112
15
Angabe (13)
16
Angabe (13)
Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Entwurf und Anfertigung eines Kleidungsstücks im Stile von Coco Chanel und bayrischer Trachtenmode
Untertitel
Coco Chanel goes Trachten
Note
1,5
Autor
Jahr
2015
Seiten
14
Katalognummer
V375327
ISBN (eBook)
9783668528321
ISBN (Buch)
9783668528338
Dateigröße
1535 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mode, Chanel, Schnitt, Coco, Trachten, Bayrisch, Dirndl, Kleidung, Kollektion
Arbeit zitieren
Birte Schleicher (Autor), 2015, Entwurf und Anfertigung eines Kleidungsstücks im Stile von Coco Chanel und bayrischer Trachtenmode, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/375327

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Entwurf und Anfertigung eines Kleidungsstücks im Stile von Coco Chanel und bayrischer Trachtenmode


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden