Von Mängelwesen und Übermenschen. Medienanthropologische Betrachtungen am des Para-Olympioniken Markus Rehm


Hausarbeit, 2016

31 Seiten, Note: 1,1


Leseprobe


Inhalt

1 Einleitung

2 Der Kampf um Olympia: ethische Debatte um Fairness und Inklusion im Sport

3 Eine kurze Geschichte der Prothetik

4 Vom Mängelwesen zum Übermenschen
4.1 Der Mensch als (un)vollkommenes Wesen
4.2 Der Übermensch bei Nietzsche
4.3 Der Prothesengott bei Freud
4.4 Der halbe Mensch bei Plessner
4.5 Das Mängelwesen bei Gehlen

5 Die Übung an sich selbst – Anthropotechniken bei Peter Sloterdijk

6 Die Technizität des Sports

7 Der behinderte Sportler als Übermensch und Mängelwesen

8 Fazit

9 Literatur

Ende der Leseprobe aus 31 Seiten

Details

Titel
Von Mängelwesen und Übermenschen. Medienanthropologische Betrachtungen am des Para-Olympioniken Markus Rehm
Hochschule
Bauhaus-Universität Weimar  (Fakultät Medien)
Veranstaltung
Mediale Anthropologie
Note
1,1
Autor
Jahr
2016
Seiten
31
Katalognummer
V380329
ISBN (eBook)
9783668568273
ISBN (Buch)
9783668568280
Dateigröße
892 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Human Enhancement, Anthropotechnik, Doping, Sport, Markus Rehm, Paralympics, Nietzsche, Freud, Gehlen, Sloterdijk, Plessner, Mängelwesen, Mensch, Medienanthropologie, Philosophie, Anthropologie
Arbeit zitieren
Felix Luderer (Autor:in), 2016, Von Mängelwesen und Übermenschen. Medienanthropologische Betrachtungen am des Para-Olympioniken Markus Rehm, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/380329

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Von Mängelwesen und Übermenschen. Medienanthropologische Betrachtungen am des Para-Olympioniken Markus Rehm



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden