Entfremdung als selbstgewähltes Motiv bei Immanuel Kant, Jean-Jacques Rousseau und Pico della Mirandola

Philosophisch-psychologische Untersuchung in Form einer Ich-Bilanz


Seminararbeit, 2017

9 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Als junger Mensch profitiere ich davon, daß ich mich mit dem Thema Entfremdung auseinandersetze. Gerade in der heutigen Gesellschaft, in der sich fast jeder Mensch dem Ideal verschreibt und allein schon deswegen als ein Schauspieler oder Repräsentant nach Kant gelten kann, ist es wichtig, seinen eigenen Weg zu finden und zu gehen.

An dem Seminar "Zum Zusammenhang von Wahrnehmen und Erkennen von Pico della Mirandola bis zu Kant's Terminus Fortschritt" ist mir besonders dieses Thema, der Entfremdung, als wertvoll erschienen um darüber weiter nachzudenken. Obwohl Kant in seiner 'Anthropologie in pragmatischer Hinsicht' Entfremdung als solche keine explizite Erwähnung schenkt, ist es genau jene, die er mit vielen verschiedenen Ansätzen versucht einzufangen.

Die Maske in dem oben angeführten Zitat von Rousseau, bedarf, hinsichtlich aus der ihr entfalteten Entfremdungsthematik, eine genauere Betrachtung. Kant führt Beispiele dazu auf.

Zunächst einmal steht die Maske für die Unehrlichkeit zu sich selbst, sowie zu Anderen. Woher kommt Unehrlichkeit? Sie kommt von Angst, oft von Scham. Bei Kant ist Scham "Angst aus der besorgten Verachtung einer gegenwärtigen Person und, als solche, ein Affekt" (S. 197). Für sich allein betrachtet, seien Affekte jederzeit unklug (S. 195).2 Sie stehen im scharfen Kontrast zu jedweder Vernunft und bedienen daher eher die Begierden, als den besonnen Charakter eines Menschen.
[...]

Details

Titel
Entfremdung als selbstgewähltes Motiv bei Immanuel Kant, Jean-Jacques Rousseau und Pico della Mirandola
Untertitel
Philosophisch-psychologische Untersuchung in Form einer Ich-Bilanz
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München
Note
1,3
Autor
Jahr
2017
Seiten
9
Katalognummer
V387712
ISBN (eBook)
9783668623798
ISBN (Buch)
9783668623804
Dateigröße
414 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Entfremdung, Kant, Pico della Mirandola, Rousseau
Arbeit zitieren
Sarah Jungnitz (Autor:in), 2017, Entfremdung als selbstgewähltes Motiv bei Immanuel Kant, Jean-Jacques Rousseau und Pico della Mirandola, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/387712

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Entfremdung als selbstgewähltes Motiv bei Immanuel Kant, Jean-Jacques Rousseau und Pico della Mirandola



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden