Möglichkeiten und Grenzen in der Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept


Seminararbeit, 2016

22 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Grundlagen
2.1 Definition Verhandlung
2.2 Vorstellung Harvard-Konzept

3. Kommunikation
3.1 Grundlagen der Kommunikation
3.2 Kommunikation in Verhandlungen
3.3 Kooperative Kommunikationsmethoden

4. Kommunikationsmethoden im Harvard-Konzept
4.1 Das Prinzip „Sachbezogen diskutieren“
4.2 Das Prinzip „Auf Interessen beziehen“
4.3 Das Prinzip „Optionen suchen”
4.4 Das Prinzip „Objektive Kriterien liefern“

5. Grenzen des Harvard-Konzepts

6. Zusammenfassung und Fazit

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Möglichkeiten und Grenzen in der Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept
Hochschule
FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Frankfurt früher Fachhochschule
Note
1,7
Autor
Jahr
2016
Seiten
22
Katalognummer
V411928
ISBN (eBook)
9783668630673
ISBN (Buch)
9783668630680
Dateigröße
484 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
möglichkeiten, grenzen, verhandlungsführung, harvard-konzept
Arbeit zitieren
Matthias Webel (Autor:in), 2016, Möglichkeiten und Grenzen in der Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/411928

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Möglichkeiten und Grenzen in der Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden