Stoffkonzept DaF-Grundkurs. Grundlegende Grammatiken und Floskeln des Deutschen


Ausarbeitung, 2018
5 Seiten

Leseprobe

Stoffkonzept für einen Grundkurs in Deutsch als Zweitsprache

- Adressaten:

Adressaten sind 10 – 18-jährige Lernende (Flüchtlinge, Asylanten), die in der Regel blutige AnfängerInnen sind und im Unterschied zu den bisher üblichen DaZ-Schülern und zu den ABC-Schützen in der Grundschule sowie zu anderen Analphabeten in der Regel auch keinen mündlichen Vorlauf haben. Das ist bei der Erlernung der Schrift sowie der Semantisierung von Wörtern und Sätzen zu berücksichtigen.

Wir gehen davon aus, dass es sich um Lernende mit verschiedenen Herkunftssprachen handelt. Die fördernden und hemmenden Wirkungen der Muttersprache müssen daher weitgehend unberücksichtigt bleiben.

Wir gehen weiter davon aus, dass das Lernen in der Regel nicht von einer Dolmetscherin oder einem Dolmetscher begleitet wird, sondern von einer Deutsch-Lehrkraft, die die Muttersprache der Lernenden in der Regel nicht beherrscht.

Und drittens wird davon ausgegangen, dass die Lehrkräfte nur in seltenen Fällen eine Zusatzqualifikation für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache haben. Eventuell sollen auch Nicht-Deutschlehrer, die aber die deutsche Sprache beherrschen, leicht damit arbeiten können.

- Materialform:

Es wird vorgeschlagen, in vier Schritten vorzugehen:

Die Kompetenzentwicklung und Stoffprogression sollen spiralcurriculär und kumulativ von Null bis zum Grundkursniveau erfolgen. Bei den Aufgaben soll der Übungscharakter auf der Grundlage von Sprachmustern dominieren. Allerdings sollte das imitativ-intuitive Vorgehen auch ganz allmählich durch ein verständliches Bewusstmachen von einfachen Regeln ergänzt werden, etwa bei der Vermittlung von Morphologie (Konjugation, Deklination) und Syntax (z.B.Kasus nach Präpositionen). Ein Grammatisieren ist aber von vornherein auszuschließen.

Wir unterscheiden bei neuzuvermittelndem Stoff zwischen produktiver und rezeptiver Aneignung. Nicht alle Wörter und grammatischen Formen, die in Texten enthalten sind, müssen für den produktiven Sprachgebrauch (Sprechen und Schreiben) bewusst gelernt werden. Die Aussagen, die beim Lesen und Hören verstanden werden, übersteigen deshalb im Laufe des Lehrganges zunehmend die Äußerungen im Bereich des Sprechens und Schreibens.

Schülerinnen und Schüler, die in Mutter- und Fremdsprache noch keine lateinische Schrift gelernt haben (z.B. Lernende mit arabischen und kyrillischen Schriften in der Herkunftssprache), müssten aber unbedingt den Laut-Schriftzeichen-Lehrgang zur Alphabetisierung absolvieren.

- Stoffliche Inhalte

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Stoffkonzept DaF-Grundkurs. Grundlegende Grammatiken und Floskeln des Deutschen
Autor
Jahr
2018
Seiten
5
Katalognummer
V430997
ISBN (eBook)
9783668752580
Dateigröße
445 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Deutsch, Fremdsprache, DAF, DAZ, Grundkurs, Sprache, Grammatik, Didaktik, Lernen
Arbeit zitieren
Prof. Dr. Sabine Utheß (Autor), 2018, Stoffkonzept DaF-Grundkurs. Grundlegende Grammatiken und Floskeln des Deutschen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/430997

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Stoffkonzept DaF-Grundkurs. Grundlegende Grammatiken und Floskeln des Deutschen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden