Rhythmische Begleitung und Strophenerarbeitung des Liedes "Hey Joe, schmeiß den Trecker an"

Ein schriftlicher Unterrichtsentwurf für das Fach Musik


Unterrichtsentwurf, 2017
11 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

Inhalt

1. Was ist Unterrichtsinhalt in Bezug auf die angestrebten Kompetenzen?
1.1 Sachanalyse
1.2 Bezug zum Teilrahmenplan

2. Wie gehe ich vor und warum wähle ich diese Schritte?

3. Mit wem arbeite ich in Bezug auf die angestrebten Kompetenzen und warum ist dieses Thema für die Kinder wichtig?
3.1 Arbeitsbedingungen und Voraussetzungen der Lerngruppe
3.2 Individuelle Lernvoraussetzungen

4. Welche Kompetenzentwicklung erwarte ich bei den Schülerinnen und Schülern?
4.1 Lernschwerpunkt
4.2 Wissens- und Kompetenzentwicklung

5. Wozu wünsche ich Beratung und Rückmeldung?

6. Literaturverzeichnis

1. Was ist Unterrichtsinhalt in Bezug auf die angestrebten Kompetenzen?

1.1 Sachanalyse

„Hey Joe“

„Hejo, spann den Wagen an“ ist ein altbekanntes Lied und noch immer in vielen Liederbüchern zu finden. Die Melodie ist sehr eingehend und bei vielen Schülerinnen und Schülern durchaus beliebt, der Text ist in der heutigen Zeit jedoch nicht mehr ansprechend für die Kinder. Der alte Text entwirft ein Bild der früheren Landwirtschaft, die Kinder von heute höchstens noch aus Filmen kennen. Pferd und Wagen wurden in der Vergangenheit durch den Traktor (norddeutsch „Trecker“) ersetzt. Deshalb hat Björn Tischler sich einen neuen Text zum Refrain ausgedacht und Strophen hinzugefügt, damit lassen sich moderne Elemente von rapartiger Popmusik in die Liedgestaltung integrieren. Die harmonische Begleitung kann aufgrund der einfachen Struktur (regelmäßiger Wechsel von e-Moll und h-Moll) entweder von SchülerInnen oder LehrerInnen übernommen werden.

Rap

Sprechgesang fördert bei Kindern psychomotorische Fähigkeiten, wie eine deutliche Artikulation, und, die Einbindung der Sprache in ein rhythmisches Muster. Da Raps nicht völlig monoton vorgetragen werden, ist auch eine improvisatorische Kreativität bei der Melodiegestaltung notwendig. Die Arbeit an einem Rap kommt auch weiterführenden gesanglichen Übungen zu Gute. Die Konzentration auf die exakte, jedoch groovende, rhythmische Ausführung stellt eine Entwicklungsmöglichkeit für die Kinder dar.

Orff-Instrumente

Das "Orff-Instrumentarium" ist eine sinnvolle und vielseitige Zusammenstellung von einfachen, leicht spielbaren Instrumenten. Es entstand aus dem Bestreben nach einer Belebung des Musikunterrichts durch eigenes, freies und schöpferisches Musizieren. Anlass dazu gab die Tätigkeit Carl Orffs an der Günther-Schule in München und seine Idee einer gegenseitigen Durchdringung und Ergänzung von Musik und Bewegung. Die Orff´schen Percussioninstrumente sind fast in allen Schulen vorhanden und bieten sich besonders für die Begleitung an.

Rhythmussprache

Die Rhythmussprache verwendet bestimmte Silben für unterschiedliche Längenwerte. Bei der Rhythmussprache nach Zoltan Kodaly ist jeder Silbe ein ganz bestimmter Notenwert zugeordnet. Mithilfe der Rhythmussprache sind die SchülerInnen in kurzer Zeit in der Lage, gehörte oder notierte Rhythmen sicher zu erfassen, selbst zu realisieren, zu improvisieren oder zu notieren.

1.2 Bezug zum Teilrahmenplan

Die gezeigte Stunde lässt sich im Teilrahmenplan Musik in folgende Erfahrungsbereiche des Leistungsprofils einordnen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die sechs Bereiche durchdringen und bedingen sich gegenseitig und sind daher nicht getrennt voneinander zu betrachten.

Der Orientierungsrahmen berücksichtigt die vier Bereiche...

- Metrum/Takt/Rhythmus
- Tonhöhe/Melodie
- Klang/Harmonie
- Form/Gestalt

In der Stunde drücken sich die SchülerInnen musikalisch aus, indem sie die Strophen rappen (rhythmischer Sprechgesang) und auf Rhythmusinstrumenten begleiten. Der Bereich „Metrum/Takt/Rhythmus“ wird somit besonders berücksichtigt.

2. Wie gehe ich vor und warum wähle ich diese Schritte?

EINSTIEG

Nachdem ich die SuS begrüßt habe, führen wir unser Ritual durch. Dabei verwende ich die Rhythmusbausteine, die in dieser Stunde eine Rolle spielen.

HINFÜHRUNG

Die SuS versammeln sich im Sitzkreis und stehen auf um sich durch eine Einsinggeschichte zum Thema „Bauernhof“ auf den Gesang vorzubereiten. Danach singen wir gemeinsam den Refrain von „Hey Joe“; ein Hinweis darauf, dass es heute um dieses Lied gehen wird. Nachdem wir Platz genommen haben, liegen in der Mitte die Wortkarte „Rap“ und ein Rhythmusbaustein mit Bildern von Rhythmusinstrumenten. Ich warte die Wortmeldungen der Kinder ab, die SuS sollen damit zum Nachdenken angeregt werden. Die Meldekette und bekannte Formulierungen werden bei der Gesprächsführung beachtet. Nachdem die SuS erkannt haben, dass sie in der heutigen Stunde die Strophen von „Hey Joe“ rappen und mit Rhythmusinstrumenten begleiten, fasse ich noch einmal den Arbeitsauftrag zusammen (mit Visualisierung am Smartboard).

ERARBEITUNG

Die SuS gehen geordnet nach Tischen zurück auf ihre Plätze und beginnen mit der Gruppenarbeit. An jedem Gruppentisch steht ein Notenständer mit dem Text einer Strophe, einem Rhythmusbaustein und dem Instrument der Gruppe. In der Mitte des Raumes steht ein Tisch mit vorbereiteten Instrumentkisten. Die SuS erarbeiten die Strophen in Gruppenarbeit, dabei unterstützt die LAA schwächere Kinder.

PRÄSENTATION

Nach der Erarbeitungsphase werden die Ergebnisse präsentiert, die SuS bleiben dazu an ihrem Tisch. Wir singen gemeinsam das Lied „Hey Joe“; die LAA begleitet den Refrain mit Gitarre, die Gruppen rappen die Strophen mit rhythmischer Begleitung.

REFLEXION/SCHLUSS

Es folgt eine Smiley-Reflexion am Smartboard zum Thema „So hat die Zusammenarbeit meiner Gruppe funktioniert...“. Die SuS stellen sich hinter dem entsprechenden Smiley auf. Aus jeder Reihe darf mindestens ein Kind sein Empfinden begründen.

Zum Schluss gehen alle wieder zurück auf ihre Plätze und wir singen unser ritualisiertes Abschiedslied „Gut hast du das gemacht“ mit Gitarrenbegleitung.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Rhythmische Begleitung und Strophenerarbeitung des Liedes "Hey Joe, schmeiß den Trecker an"
Untertitel
Ein schriftlicher Unterrichtsentwurf für das Fach Musik
Hochschule
Universität Koblenz-Landau
Note
1,3
Autor
Jahr
2017
Seiten
11
Katalognummer
V432843
ISBN (eBook)
9783668788398
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Stundenentwurf, Musik, Grundschule, Liedbegleitung, Orff-Instrumente, Rap, Liederarbeitung, Referendariat, Hey Joe, Herbst, Herbstlied, Schule, Rhythmische Begleitung, Langentwurf, Vorbereitungsdienst, Unterrichtsstunde
Arbeit zitieren
Eva Zilles (Autor), 2017, Rhythmische Begleitung und Strophenerarbeitung des Liedes "Hey Joe, schmeiß den Trecker an", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/432843

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Rhythmische Begleitung und Strophenerarbeitung des Liedes "Hey Joe, schmeiß den Trecker an"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden