Die Bedeutung der Landschaftsformen in den Texten Ludwig Tiecks "Der blonde Eckbert" und "Das fremde Kind"


Ausarbeitung, 2017

16 Seiten, Note: 2,7


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Seite

1 Einleitung

2 Natur und Landschaften in der blonde Eckbert

3 Zusammenhänge und Unterschiede zwischen beiden Texten

3.1 Natur und Landschaften

3.2 Die Motive Flucht und Mord mit Natur- und Landschaftsbezug

3.2.1 Flucht

3.2.1 Mord

3.3 Inzest

4 Das Unheimliche

4.1 Das Doppelgänger-Motiv

4.2 Gattungen und Untergattungen des Unheimlichen

5 Fazit

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Die Bedeutung der Landschaftsformen in den Texten Ludwig Tiecks "Der blonde Eckbert" und "Das fremde Kind"
Hochschule
Universität Hildesheim (Stiftung)  (Institut für deutsche Sprache und Literatur)
Note
2,7
Autor
Jahr
2017
Seiten
16
Katalognummer
V437120
ISBN (eBook)
9783668772946
ISBN (Buch)
9783668772953
Dateigröße
503 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
bedeutung, landschaftsformen, texten, eckbert, kind
Arbeit zitieren
Hagen Stelzer (Autor:in), 2017, Die Bedeutung der Landschaftsformen in den Texten Ludwig Tiecks "Der blonde Eckbert" und "Das fremde Kind", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/437120

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Bedeutung der Landschaftsformen in den Texten Ludwig Tiecks "Der blonde Eckbert" und "Das fremde Kind"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden