Anlageberatung in Zeiten der Digitalisierung. Wie können Robo Advisor die traditionelle Anlageberatung verändern?


Projektarbeit, 2018
35 Seiten

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Ausgangssituation und Problemstellung
1.2 Zielsetzung

2. Anlageberatung
2.1 Anlageberatung heutzutage
2.2 Digitalisierung

3. Robo Advisory
3.1 Funktionsweise eines Robo Advisor
3.1.1 Passiv investieren
3.1.2 Portfolioauswahl/ Asset Allocation
3.1.3 Rebalancing und Überwachung
3.2 Vergleich von Robo Advisorn untereinander

4. Unterschiede von Robo Advisory zu traditioneller Anlageberatung
4.1 Individuelle, persönliche Beratung
4.2 Kosten
4.3 Market Timing

5. Wie können Robo Advisor die traditionelle Anlageberatung verändern? (Resümee) 6

Anhang

Quellenverzeichnis

Ehrenwörtliche Erklärung

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieer Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abb. 1 Prozess eines Robo Advisor hin zur Geldanlage 4

Tabellenverzeichnis

1. Einleitung

1.1 Ausgangssituation und Problemstellung

2017 nutzten rund 81% der Deutschen das Internet1. Dienstleistungen und Produkte werden über das Internet vertrieben und vom Kunden gekauft. Die Kunden schätzen die Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt und nutzen die Angebote im Web.

Dies zeigt sich auch bei Bankgeschäften: Etwa die Hälfte der Deutschen nutzen Online-Banking2. Doch nicht alle Bankgeschäfte werden online erledigt. Bankgeschäfte wie die Anlageberatung werden (fast) nur analog in der Filiale angeboten und genutzt.

Zudem gibt es einen enormen Kostendruck für Banken durch die Niedrigzinsphase und zunehmende regulatorische Vorgaben. Dieses Umfeld führt dazu, dass nach Wegen gesucht wird, die Kernkompetenzen wie die Anlageberatung effizienter und weniger kostenintensiv zu gestalten.3

Deshalb wird die traditionelle Beratung in der Filiale nach Einschätzung von mehr als der Hälfte der Entscheider in Banken aus dem deutschsprachigen Raum (stark) abnehmen und nur laut etwa 10% zunehmen.

Währenddessen sind fast 90% dieser Branchenexperten der Meinung, dass Robo-Advisory (stark) zunehmen wird4.

FinTechs aus diesem Bereich der automatisierten Vermögensverwaltung (Robo Advisory) wollen genau dieses disruptive Potential der Branche für sich nutzen.

1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit

Der Hauptfokus dieser Arbeit liegt auf der Funktionsweise und dem Potenzial von Robo Advisory und wie diese neuartige Form der Anlageberatung die traditionelle Anlageberatung verändern kann.

Bei der Funktionsweise des Robo Advisor liegt der Schwerpunkt auf passivem investieren mit Indexfonds (ETFs) und der Asset Allokation, die sich auf die persönlichen Umstände des Kunden stützt. Dabei werden die Vor—und Nachteile von ETFs aufgezeigt und die Portfolioauswahl der Robo Advisor verglichen mit der Modernen Portfoliotheorie von Markowitz. Auch das Rebalancing und die Portfolioüberwachung ist ein Thema.

Zum Abschluss werden noch die verschieden Robo Advisor untereinander verglichen. Der Fokus liegt hierbei auf dem deutschen Markt.

Der letzte Punkt vor dem Resümee ist dann der Vergleich von Robo Advisory mit der traditionellen Anlageberatung. Vergleichsaspekte sind hier unter Anderem die Art der Beratung, die Kosten und Market Timing.

2. Anlageberatung

2.1 Definition

Die Anlageberatung ist nach §1 Abs. 1a Satz Nr. 1a des Gesetzes über das Kreditwesen definiert als „Abgabe von persönlichen Empfehlungen an Kunden oder deren Vertreter, die sich auf Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten beziehen, sofern die Empfehlung auf eine Prüfung der persönlichen Umstände des Anlegers gestützt oder als für ihn geeignet dargestellt wird und nicht ausschließlich über Informationsverbreitungskanäle oder für die Öffentlichkeit bekannt gegeben wird“.

Eine Anlageberatung ist also gegeben, wenn eine persönliche Empfehlung zum Kaufen, Verkaufen oder Halten eines Finanzinstruments abgegeben wird, die sich auf die vorherige Prüfung der persönlichen Umstände des Kunden stützt oder als für ihn geeignet dargestellt wird.

Insbesondere im Retail Banking ist der Anlageberatungsprozess hochstandardisiert. Grund dafür sind zunehmende aufsichtsrechtliche Anforderungen und dadurch steigende Kosten für Dokumentationspflichen und der daraus entstehende Kostendruck gepaart mit dem Verlangen nach Rationalisierung. Dadurch ist die traditionelle Anlageberatung insbesondere bei Kunden mit geringen Anlagebeträgen kaum rentabel. Robo Advisory kann für Abhilfe sorgen, da dabei eine günstige und – aus Sicht des Kunden – neutrale Beratung garantiert werden kann.5

2.2 Digitalisierung

Nach Wolf, T. & Strohschen, JH. „ .. sprechen [wir] von Digitalisierung, wenn analoge Leistungserbringung durch Leistungserbringung in einem digitalen, computerhandhabbaren Modell ganz oder teilweise ersetzt wird.“6

Das bedeutet, dass dabei analoge Leistungen/ Prozesse in digitale teils oder ganz gewandelt werden. Beispiele dafür sind das Buchen von Hotels über das Internet, Smart Home Lösungen und Musikstreamingplattormen.

Ein wichtiger Schritt in der Digitalisierung der Bankenbranche war das schrittweise Einführen von Online Banking und all die Funktionen, die dazu kamen. Doch trotz dieser Fortschritte sind viele Bereiche von der Digitalisierung unangetastet geblieben.

Beispielsweise sollten mobile Bezahlverfahren über das Smartphone Bargeld und Kartenzahlungen ersetzen, doch in Deutschland zahlen 2018 nur knapp etwa 0,4% der Bevölkerung am liebsten per Smartphone, während Barzahlung knapp die Hälfte der Befragten am liebsten nutzt.7

Bei Übertragung der Definition der Digitalisierung von Wolf, T. & Strohschen, JH., auf die Anlageberatung wird vorausgesetzt, dass diese Leistung durch ein digitales Modell ganz oder teilweise ersetzt wird. Durch die Eigenschaften von Robo Advisory, eine „digitale Dienstleistung für Geldanlageberatung und automatisierte Vermögensverwaltung“8 zu sein, sprechen wir hier von der Digitalisierung der traditionellen Anlageberatung.

3. Robo Advisory

3.1 Funktionsweise eines Robo Advisor

Das Ziel eines Robo Advisor ist es, die traditionelle, persönliche Anlageberatung nachzuahmen. Dabei umfasst Robo-Advice die digitale Geldanlageberatung über das Internet und eine automatisierte Vermögensverwaltung. Rechtlich gesehen besteht Robo-Advice aus einer Anlageberatung (§1 Abs. 1a Nr. 1 KWG) und je nach Anbieter zusätzlich aus einer Anlagevermittlung (§1 Abs. 1a Nr. 1a KWG) und einer Finanzportfolioverwaltung (§1 Abs. 1a Nr.3 KWG)9.

Bei der Anlageberatung ist nur eine Empfehlung möglich; bei der Anlagevermittlung dürfen Anlageprodukte vermittelt werden und als Finanzportfolioverwalter ist es dem Robo Advisor sogar möglich, eigenständige Anlageentscheidungen, insbesondere im Rahmen von Portfolioumschichtungen (z.B. Rebalancing), zu treffen10. Dabei wird der Anbieter direkt von der Finanzaufsicht Bafin überwacht.

Auch wenn es Unterschiede zwischen den verschiedenen Robo Advisor auf dem Markt gibt, so verbindet sie laut dem Bundesverband deutscher Banken ein „Algorithmen-basiertes Empfehlungs-Management für die Anlageberatung“11. Das bedeutet, dass der Robo Advisor nur Empfehlungen aussprechen darf, aber keine Anlageprodukte vermitteln darf. Der Prozess eines Robo Advisor bis hin zur Geldanlage läuft folgendermaßen ab:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten12

In Schritt 1 werden die persönlichen und finanziellen Umstände des Anlegers geprüft. Die Kenntnis dieser Umstände ist die Basis für eine erfolgreiche Anlageberatung.

Für die Empfehlung von geeigneten Finanzinstrumenten im Rahmen der Portfoliostrukturierung sind Informationen über den Anleger nach §64 Abs. 3 des WpHG nötig. Während diese Informationen bei der traditionellen analogen Anlageberatung in der Regel in einem Gespräch mit dem Kunden eingeholt werden, werden bei einem Robo- Advisor diese Informationen automatisiert über die Website des Anbieters eingeholt. Auf Basis dieser Informationen wird dem Kunden eine Risikokategorie zugeordnet.

Einen Schritt weiter im Prozess werden die persönlichen Umstände des Anlegers mit dem Anlageziel und Anlagehorizont des Anlegers verbunden. Auf dieser Grundlage wird dann durch Algorithmen eine mögliche Portfoliostrukturierung vorgeschlagen. Auf die Art der Portfoliostrukturierung und die Unterschiede zwischen verschiedenen Robo Advisors wird in Punkt 3.1.2 und 3.2 genauer eingegangen.

In Schritt 3 erfolgt dann die Handelsausführung. In der Regel funktioniert dies über eine Überweisung bzw. per Lastschrifteinzug. Die gekauften Wertpapiere werden dann bei einer Partnerbank im Depot treuhänderisch als Sondervermögen verwaltet. Die Geldanlage ist erfolgt.

Doch der Investmentprozess des Robo Advisor hört nicht auf mit der Geldanlage. In einem kontinuierlichen Prozess wird das Portfolio überwacht und wenn nötig kommt es zu einer Nachjustierung und Umschichtung des Kapitals. Genaueres dazu unter Punkt 3.1.3.

3.1.1 Investieren mit Indexfonds

In den letzten Jahren ist das Interesse an passivem investieren per ETFs massiv gestiegen. Von 2006 bis 2016 mehr als versechsfachte sich das verwaltete Vermögen in ETFs auf etwa 3400 Milliarden US-Dollar13, was allerdings nicht mal ein Zehntel des verwalteten Vermögens der offenen Investmentfonds ist.14

[...]


1 Vgl. Initiative D21 (Hrsg.) (2017), Online im Internet

2 Vgl. Eurostat (Hrsg.) (2017) Online im Internet

3 Vgl. Wittkowski, Bernd/ Neubacher, Bernd/ Schulte, Stefanie (Hrsg.) (2012) S. 8

4 Vgl. Horváth & Partners (Hrsg.) (2016) Online im Internet

5 Vgl. Fischer, Matthias (2017), S. 183

6 Vgl. Wolf, T. & Strohschen, JH. (2018), S. 56

7 Vgl. SPLENDID RESEARCH (Hrsg.) (2018) Online im Internet

8 Fischer, Mathias (2017) S.184

9 Bankenverband (Hrsg.) (2017) S. 3

10 Hölscher, Reinhold & Nelde, Matthias (2018) S.68

11 Bankenverband (Hrsg.) (2017) S.2

12 Prozess eines Robo Advisor hin zur Geldanlage (in Anlehnung an FINRA (2016) S.2)

13 Deutsche Bank (Hrsg.) (2017) Online im Internet

14 ICI (Hrsg.) (2017) Online im Internet

Ende der Leseprobe aus 35 Seiten

Details

Titel
Anlageberatung in Zeiten der Digitalisierung. Wie können Robo Advisor die traditionelle Anlageberatung verändern?
Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim
Autor
Jahr
2018
Seiten
35
Katalognummer
V448480
ISBN (eBook)
9783668838482
ISBN (Buch)
9783668838499
Sprache
Deutsch
Schlagworte
anlageberatung, zeiten, digitalisierung, robo, advisor, Vermögensverwaltung, scalable capital, quirion, automatisiert, künstliche intelligenz, finanzen, bank, Finanzbranche, Beratung, ki, finance, advisory, banking
Arbeit zitieren
Cedric Schalich (Autor), 2018, Anlageberatung in Zeiten der Digitalisierung. Wie können Robo Advisor die traditionelle Anlageberatung verändern?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/448480

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Anlageberatung in Zeiten der Digitalisierung. Wie können Robo Advisor die traditionelle Anlageberatung verändern?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden