Kennenlernen der Nährstoffe im Überblick anhand der Methode des Gruppenpuzzles (Biologie, 10. Klasse)


Unterrichtsentwurf, 2006
14 Seiten, Note: 1

Leseprobe

Einordnung der Stunde in die Unterrichtsreihe:

Thema der ersten Unterrichtseinheit (Doppelstunde):

Welcher Frühstückstyp bin ich? Eigene Essgewohnheiten in den frühen Stunden

Thema der zweiten Unterrichtseinheit (Einzelstunde):

Wer bestimmt was wir essen?

Thema der dritten Unterrichtseinheit (Doppelstunde):

Erarbeitung des Ernährungskreises

Thema der vierten Unterrichtseinheit (Einzelstunde):

Ernährungskreis und eigene Essgewohnheiten

Thema der fünften Unterrichtseinheit (Doppelstunde):

Kennen lernen der Nährstoffe im Überblick anhand der Methode des Gruppenpuzzles

Thema der sechsten Unterrichtseinheit (Einzelstunde):

Auswertung des Lernwettkampfes (Gruppenpuzzle)

Thema der siebten Unterrichtseinheit (Doppelstunde):

Energiebereitstellung und Energieumsatz im Körper

Thema der achten Unterrichtseinheit (Einzelstunde):

Energieverbrauch im Alltag und im Sport

Thema der neunten Unterrichtseinheit (Doppelstunde):

Diäten und Krankheiten

Thema der zehnten Unterrichtseinheit (Einzelstunde):

Besuch einer Ernährungsberaterin (oder Rollenspiel)

Thema der elften Unterrichtseinheit (Doppelstunde):

Gemeinsames Kochen

Hauptanliegen/Schwerpunkt der Unterrichtsstunde

Das Hauptanliegen der Reihe liegt in der Auseinandersetzung mit dem Gegenstand Ernährung. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich ihrer eigenen Essgewohnheit bewusst werden und sich mit Fehlernährungen auseinandersetzen. Schließlich sollen sie durch Aneignung von Fachwissen Kompetenz erhalten in Diskussion zum Thema Ernährung oder Diäten sachverständlich argumentieren zu können. Das Ziel dieser Unterrichtseinheit muss auf einer langfristigen Verhaltensänderung in Richtung einer vollwertigen Ernährung liegen.

In der Lehrprobenstunde geht es darum, wichtige Erkenntnisse über die Nährstoffe in Gruppen zu erarbeiten. Mit dem Wissen über die Nährstoffe soll eine Basis für die darauf folgenden Stunden geschaffen werden. Des Weiteren soll durch Gruppenarbeit die Kommunikation und Kooperation in der Klasse gestärkt werden.

Lernziele

Das Grobziel der Stunde liegt zum einen in der Wissensaneignung. Die Schülerinnen und Schüler sollen die verschiedenen Nährstoffe und ihre Bedeutung für den menschlichen Körper kennen lernen. Dadurch erweitern sie ihre Allgemeinbildung und können gegebenenfalls Gelerntes in ihren Alltag mit einbeziehen. Schließlich soll Ihnen durch den Comic die Wichtigkeit der richtigen Lebensmittelzusammensetzung bewusst gemacht werden.

Durch die Arbeit in Gruppen soll zum anderem die soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden. Die Auseinandersetzung mit den Lesetexten und der Austausch in Gruppen fordern die Schülerinnen und Schüler zu einer systematisierten Arbeit auf. Sie müssen in der Lage sein, wichtiges aus dem Text von weniger wichtigem zu unterscheiden, um so eine reduzierte Wiedergabe leisten zu können. Da die Schülerinnen und Schüler in der Stammgruppe alleiniger Experte für ihren Nährstoff sind, soll das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Gruppe gefördert werden.

Lernausgangslage

Seit Mitte September 2006 unterrichte ich diesen Kurs. Aus terminlichen Gründen kann ich diesen Kurs nur zwei Stunden die Woche unterrichten, die Einzelstunde übernimmt die Ausbildungslehrerin. So findet ein kontinuierlicher Wechsel der Lehrpersonen statt, woran sich die Schülerinnen und Schüler noch gewöhnen müssen.

Insgesamt besuchen 16 Jungen und 10 Mädchen das Wahlpflichtfach Naturwissenschaften. Das Verhältnis unter den Schülerinnen und Schülern scheint gut zu sein. Die Einstellung gegenüber dem Reihenthema ist sehr unterschiedlich. Einige Mädchen sind mit großem Interesse und Motivation dabei und besitzen vereinzelte Vorkenntnisse. Das Leistungsverhältnis in diesem Kurs ist für mich noch schwer einzuschätzen. Trotzdem sind mir bereits bestimmte sehr engagierte Schülerinnen und Schüler aufgefallen, die sich im Gegensatz zu sehr stillen Schülern hervortun. Die Lernbereitschaft liegt höher, wenn man die Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben beschäftigt. Das Arbeiten in Stillarbeit und/oder in Gruppen funktioniert gut. Die Sicherungsphase im Plenum oder das einfache zuhören können, fällt noch schwer. Die Methode des Gruppenpuzzles ist den Schülerinnen und Schülern so noch nicht bekannt, weshalb eine kleine Einführung vorgenommen werden muss. Arbeitsanweisungen müssen in diesem Kurs klar formuliert und gegebenenfalls mehrmals wiederholt werden, um Unklarheiten zu vermeiden. Aufgrund der Gruppenarbeiten an Gruppentischen wurde der Raum gewechselt, da der Biologieraum diese Möglichkeiten nicht bietet.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Das Unterrichtsvorhaben dieses Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften findet sich in den Richtlinien und Lehrplänen für die Sekundarstufe I – Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen unter dem Rahmenthema Gesundheit und Krankheit für die Klassen 9 und 10 wieder. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Rahmen einer zeitgemäßen Gesundheitserziehung grundlegende Informationen über eine bedarfsgerechte Ernährung erhalten. Der Bereich der Ernährung ist in der heutigen Gesellschaft von großer Bedeutung. Die Auswirkungen einer Fehlernährung in Form von Überernährung oder Mangelernährung treten in unserer Zeit gehäuft auf. Schon Kinder setzten sich mit der Thematik auseinander. Viele eifern dem aktuellen Schönheitsideal, extrem dünn zu sein nach. Dies kann schwerwiegende Folgen haben. Es fängt mit Mangelerscheinungen an, geht weiter mit schädlichen Stoffen im Blut und kann im extremsten Fall zu Bulimie und Magersucht führen. Aus diesen Gründen ist die Entscheidung für eine Unterrichtsreihe im Bereich der Ernährung für mich ein großes Anliegen. Schüler müssen Hintergrundwissen über die Grundbausteine der Nahrungsmittel besitzen. Sie müssen wissen, in welchen Lebensmitteln, welcher Nährstoff enthalten ist, welche Funktionen dieser Nährstoff im Körper erfüllt, in welchen Mengen man ihn aufnehmen sollte und welche Folgen ein Mangel oder ein Zuviel nach sich ziehen kann. Sie sollen sich bewusst mit ihrer eigenen Ernährung auseinandersetzen, diese kritisch mit ihrem neu erworbenen Fachwissen reflektieren und eventuell umstellen. Man kann davon ausgehen, dass die Schülerinnen und Schüler aus aktuellem Anlass an der Thematik interessiert sind. Gerade Informationen über Diäten und Ernährungskrankheiten werden bei den Schülerinnen und Schülern auf Zustimmung stoßen. Die Kenntnis über die Nährstoffe dient hierbei als Grundlage und Voraussetzung.

Das Gruppenpuzzle als Methode eignet sich hier gut, um das Wissen über die Nährstoffe zu erarbeiten. Das Gruppenpuzzle ist eine einfache und recht bekannte Form des kooperativen Lernens. Sein Grundprinzip lautet »Lernen durch Lehren«. Die Methode basiert auf der Annahme, dass sich derjenige, der vor der Aufgabe steht, Wissen weiterzuvermitteln, nachhaltiger und grundsätzlicher mit diesem Wissen auseinandersetzt. Das Gruppenpuzzle dient nicht nur dem Erwerb von Faktenwissen und Fertigkeiten, sondern vor allem dem Verstehen von Zusammenhängen und insbesondere dem sozialen Lernen: Niemand ist in der Lage, das Puzzle zusammenzusetzen, ohne den Beitrag anderer. Somit fördert es die Kommunikation und Kooperation innerhalb einer Gruppe auf eine besondere Weise. Die Selbstständigkeit wird dadurch gestärkt, dass die Sicherung der Ergebnisse von den Schülerinnen und Schülern vorgenommen wird. In den Erarbeitungsphasen werde ich nur beratend bei Fragen und Problemen zur Seite stehen und mich ansonsten zurück halten. Schließlich wird durch die Abhängigkeit der Stammgruppenmitglieder zueinander das Verantwortungsbewusstsein gefördert.

Da sich die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen selbstständig aneignen müssen, spielen bei dieser Methode gute Arbeitsmaterialien eine große Rolle. Eine Reduktion und Systematisierung der Lesetexte ist hier unumgänglich. Die Lesetexte über die Nährstoffe wurden von mir aus diversen Lehrbüchern und Internetseiten zusammengestellt. Es wurde auf Textlänge, schülergerechte Sprache und Vermeidung zu vieler neuer Fachbegriffe geachtet, da diese aufgrund der Menge an neuen Informationen den Lernprozessen behindern könnten. Die Texte liefern nur bestimmte Informationen zum jeweiligen Nährstoff. Um eine komplette Darstellung eines Nährstoffes zu gewinnen, ist ein Austausch in den Expertenrunden nötig, da jeder Expertentext ein wenig von den anderen Texten abweicht und einige andere Aspekte enthält. Zur Sicherung der Informationen habe ich ein großes Übersichtsblatt entworfen. Dieses habe ich vorher bewusst strukturiert, damit das Ausfüllen dieses Arbeitsblattes leichter fällt und hier nicht zu viel Zeit verloren geht. Um zu gewährleisten, dass die Schülerinnen und Schüler genügend Platz für ihre Einträge haben, habe ich dieses Arbeitsblatt in DIN A3 kopiert.

Damit die Schülerinnen und Schüler zügig und konzentriert arbeiten können, erkläre ich das Vorhaben der Stunde zu Beginn. Zur Einführung wird die Methode des Gruppenpuzzles anhand einer Folie erläutert. Die Transparenz stelle ich durch klare Arbeitsanweisungen sicher. Ich nehme die Gruppeneinteilung absichtlich selber vor, um gemischte Gruppen zu arrangieren und Zeit zu sparen.

Als Einstieg habe ich einen problemorientierten Ansatz gewählt. Durch den Comic sollen die Schülerinnen und Schüler animiert werden, sich über die Problematisierung des Gegenstandes Gedanken zu machen. Der Comic soll einen Disput bewusst machen und regt zur Diskussion an. Die Kontroverse soll die Schülerinnen und Schüler unmittelbar angehen oder sie sollen diese als Problem anderer nachvollziehen können. Aufgrund fehlender fachlicher Informationen für einen schlüssigen Argumentationsgang sollen die Schülerinnen und Schüler angeregt und motiviert werden, diese Wissenslücken füllen zu wollen.

Alternativ zu diesem Einsteig hätte ich bestimmte Lebensmittel mitbringen können und mich nach Inhaltsstoffen erkundigen. Da der Ernährungskreis jedoch schon thematisiert wurde, würde sich in diesem Falle keine besondere Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler ergeben. Mit dem Ansatz den ich gewählt habe, kann am Ende der Stunde ein Bogen geschlagen werden. Der Comic wird noch einmal thematisiert und neue, in der Stunde erarbeitete Erkenntnisse können dazu beitragen, die dargestellten Ernährungsformen zu kritisieren oder zu unterstützen.

[...]


Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Kennenlernen der Nährstoffe im Überblick anhand der Methode des Gruppenpuzzles (Biologie, 10. Klasse)
Note
1
Autor
Jahr
2006
Seiten
14
Katalognummer
V450122
ISBN (eBook)
9783668846807
ISBN (Buch)
9783668846814
Sprache
Deutsch
Schlagworte
kennenlernen, nährstoffe, überblick, methode, gruppenpuzzles, biologie, klasse
Arbeit zitieren
Sabrina Daners (Autor), 2006, Kennenlernen der Nährstoffe im Überblick anhand der Methode des Gruppenpuzzles (Biologie, 10. Klasse), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/450122

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Kennenlernen der Nährstoffe im Überblick anhand der Methode des Gruppenpuzzles (Biologie, 10. Klasse)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden