Varietäten des Englischen. "Spanglish" und "Russeutsch"


Hausarbeit (Hauptseminar), 2012
12 Seiten, Note: 2,1

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Kapitel Seite

1. Einleitung

2. „Spanglish“
2.1. Verbreitung
2.2. Regeln
2.3. Beispiele.

3. „Russeutsch“
3.1. Germanismen.
3.2. Benutzung..
3.3. Regeln
3.4. Beispiele

4. Der Vergleich von „Spanglish“ und Russeutsch“

5. Fazit..

6. Quellen

1. Einleitung

Durch die Globalisierung und die offenen Weltgrenzen siedeln viele Menschen um, wandern aus und immigrieren. Dadurch entstehen eine hohe kulturelle Vermischung in fast allen Ländern und somit auch eine Infiltration einer Sprache durch eine andere. Die Sprachen verändern sich, es werden Begriffe aus anderen Sprachen übernommen oder es entstehen neue Sprachen. So ist in den USA, durch eine hohe Einwanderung der Mittel- und Lateinamerikaner die Zahl der hispanischen Bevölkerung stark gewachsen und eine neue Sprache ist entstanden – das Spanglish.

Auch in Deutschland gibt es viele Immigranten z.B. aus den ehemaligen Ländern der UdSSR. Dadurch hat sich auch eine neue Sprache entwickelt, für die aber bislang in der Sprach- und Kulturwissenschaft noch keine Bezeichnung existiert. Ich werde diese Sprache hier als das Russeutsch bezeichnen.

In der vorliegenden Arbeit werde ich zuerst die Benutzung und die Regeln der Mischsprachen Spanglish und Russeutsch theoretisch und anhand von Beispielen vorstellen und dann werde ich die beiden Mischsprachen miteinander vergleichen, in Hinsicht auf die Entstehung, die Verbreitung, die Regeln und den Gebrauch und im Anschluss werde ich dann mein Fazit präsentieren.

2. „Spanglish“

Spanglisch ist eine zusammengesetzte Hybridsprache aus Englisch und Spanisch, die von einem großen Teil der hispanischen Bevölkerung der USA gesprochen wird. Diese Sprache hat viele Bezeichnungen, u.a. Espanglish or Espanglis (auf Spanisch), Espaninglish, EL Spanisch, Ingléspañol, ingleñol, espan'glés, espanolo, jerga fronteriza u.v.m.[1]

2.1. Verbreitung

Einwanderer aus Mittel- und Lateinamerika und deren Nachkommen in den USA werden als Hispanics bezeichnet und somit sprechen heutzutage in den USA mehr als 17 Millionen der Bevölkerung Spanisch.[2] In extremen Fällen wird Spanisch und Englisch im gleichen Satz von spanischsprachigen Einwanderern in den USA benutzt. Spanglish ist eine neue Sprache, die sich immer noch entwickelt und ist vor allem in den großen Städten der USA zu hören, überall da wo spanischsprachige Einwohner auf andere Kulturen treffen. Die Hybridsprache Spanglish wird überwiegend in hispanischen Wohnbezirken auf der Straße und in Supermärkten gesprochen, aber ist inzwischen auch in Fernsehshows, in Filmen und im Radio zu hören. Die Regionen in denen Spanglish am meisten vorkommt sind vor allem die Grenze zwischen USA und Mexiko, große Städte wie New York und Chicago, aber auch viele Gebiete in Kalifornien, Oregon, Washington, Texas, Arizona, New Mexico, Florida, New Jersey, Puerto Rico und Atlanta.[3]

Ursprünglich war Spanglish die Sprache der armen hispanischen Bevölkerung in den USA, denn aufgrund ihrer mangelnden Bildung fehlte ihnen das Vokabular, um ihre Muttersprache Spanisch zu der sich ständig wandelnden Kultur um sie herum anzupassen und deswegen integrierten sie englische Wörter und Ausdrücke in ihre Sprache.

2.2. Regeln

Spanglish ist eine komplett informelle Sprache für die keine linguistischen und grammatikalischen Regeln definiert sind. Spanglish ist eine Sprachdimension, die von Sprachwissenschaftlern als „code switching“ bezeichnet wird, wobei zwei Sprachen in einer beliebigen Form von den Sprechern miteinander jedes Mal von Neuem vermischt werden. [4]

Doch einige Muster, wie ein englisches Wort in die spanische Sprache integriert wird, sind inzwischen sichtbar. Z.B. werden Wörter aus der Ausgangssprache bei denen in der Zielsprache keine entsprechende Bezeichnung existiert, direkt übernommen und diese Übernahme geschieht in beide Richtungen, sowohl aus dem Englischen ins Spanische, als auch aus dem Spanischen ins Englische.

Spanische Wörter, die ins Englische übernommen werden sind z.B. Essensbezeichnungen, wie taco, tapas, flan, enchilada und burrito, piñata und machismo.[5]

Englische Wörter, die ins Spanische direkt übernommen werden sind z.B. Wörter aus der Geschäfts- und Technologiesprache, wie marketing, merchandising, rating (in Fernsehshows), CD-ROM und flash (für Kameras) werden mehr oder weniger als „echtes“ Spanisch angesehen, aber Wörter wie email und links werden ebenfalls aus dem Englischen übernommen und benutzt, obwohl äquivalente Begriffe im Spanischen existieren (in diesem Fall correo electrónico und enlaces).[6]

Die Nomen, die in das Spanische übernommen werden sind in der Regel maskulin, mit einigen Ausnahmen, wie la Internet und la Red (das Internet und das Netz).[7]

Begriffe aus der Popkultur werden ebenfalls unverändert in das Spanische übernommen. Dazu gehören Wörter und Ausdrücke, wie OK, sexy, cool, Top 40, rock, rap und oh baby. [8]

2.3. Beispiele

Die Verwendung von Spanglish lässt sich am besten anhand von Beispielen aufzeigen.

Wenn englische Verben ins Spanische übernommen werden, wird versucht sie „spanischer“ klingen zu lassen, indem –ear -Endungen an das englische Infinitiv drangehängt werden. Z.B. das englische to type wird in tipear und das englische to click wird in clickear oder cliquear und das englische to email oder to pump wird in emailear und pumpear umgewandelt.[9]

Wenn Texte aus dem Englischen ins Spanische übersetzt werden, z.B. in Zeitschriften oder in Zeitungen, dann werden englische Wörter in manchen Fällen auch dann ins Spanische übernommen auch wenn spanische äquivalente Begriffe existieren, wie z.B. reportear für "to report" anstatt von informar oder remover für "to remove" anstatt von sacar, drinquear für „to drink“ anstatt von beber, priti für „pretty“ anstatt von guapa, und vor allem in Lateinamerika educación anstatt von pedagogía für "education" und computadora anstatt von ordenador für "computer".[10]

In anderen Fällen werden nicht nur einzelne Wörter, sondern ganze Ausdrücke übernommen und so kann man dann nicht mehr sagen, ob der Satz Spanisch mit englischen Vokabeln oder Englisch mit spanischen Vokabeln ist. So eine „fifty-fifty“ Mischung hat sich dann somit zu einer eigenständigen Sprache, dem Spanglish, etabliert.

[...]


[1] COFFEY, J.R. (2008-2011)

[2] ERICHSEN, G. (2012)

[3] ERICHSEN, G. (2012)

[4] WILSON, T.V. (1998-2012)

[5] ERICHSEN, G. (2012)

[6] ERICHSEN, G. (2012)

[7] ERICHSEN, G. (2012)

[8] ERICHSEN, G. (2012)

[9] ERICHSEN, G. (2012)

[10] ERICHSEN, G. (2012)

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Varietäten des Englischen. "Spanglish" und "Russeutsch"
Hochschule
Universität Hildesheim (Stiftung)
Note
2,1
Autor
Jahr
2012
Seiten
12
Katalognummer
V451903
ISBN (eBook)
9783668852907
ISBN (Buch)
9783668852914
Sprache
Deutsch
Schlagworte
varietäten, englischen, spanglisch, russeutsch
Arbeit zitieren
Yevgeniya Marmer (Autor), 2012, Varietäten des Englischen. "Spanglish" und "Russeutsch", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/451903

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Varietäten des Englischen. "Spanglish" und "Russeutsch"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden