Cyber-Mobbing in Schulen. Präventions- und Interventionsmöglichkeiten


Hausarbeit, 2018

19 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhalt

Inhalt

1. Einleitung
1.1 Motivation zur Themenwahl
1.2 Aufbau der Hausarbeit

2. Definitionen
2.1 Herkunft und Definition des Begriffs Mobbing
2.2 Der Konflikt
2.3 Das Cyber-Mobbing
2.3.1 Zu den Unterschieden zwischen dem herkömmlichen und dem Cyber-Mobbing
2.3.2 Erscheinungsformen des Cyber-Mobbings

3. Opfer des Cyber-Mobbing
3.1 Die typischen Eigenschaften der Opfer
3.2 Die Folgen des Cyber-Mobbings
3.3 Die Bewältigungsstrategien der Cyber-Mobbing-Opfer

4. Täter des Cyber-Mobbings
4.1 Die typischen Eigenschaften der Täter
4.2 Tätertypen und das Umfeld

5. Präventionsmöglichkeiten in der Schule
5.1 Die schulischen Rahmenbedingungen
5.2 Gewaltprävention und Medienkompetenzen

6. Interventionsmöglichkeiten in der Schule
6.1 Handlungsempfehlungen bei Cyber-Mobbing
6.2 Konkrete Interventionsverfahren
6.3 Schülermeinungen zur Intervention bei Cyber-Mobbing

7. Aktualität des Themas

8. Fazit

Literaturverzeichnis:

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Cyber-Mobbing in Schulen. Präventions- und Interventionsmöglichkeiten
Hochschule
Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach  (Fachbereich Sozialwesen)
Veranstaltung
Sozialinformatik
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
19
Katalognummer
V459904
ISBN (eBook)
9783668884120
ISBN (Buch)
9783668884137
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mobbing, Cyber-Mobbing, Cyber-Bullying, Cyber-stalking
Arbeit zitieren
Phillip Schilling (Autor:in), 2018, Cyber-Mobbing in Schulen. Präventions- und Interventionsmöglichkeiten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/459904

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Cyber-Mobbing in Schulen. Präventions- und Interventionsmöglichkeiten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden