Senecas "consolatio ad Helviam matrem". Ein Kommentar zu den Kapiteln 6 bis 8


Examensarbeit, 2011
31 Seiten, Note: 2,0

Inhaltsangabe oder Einleitung

Die vorliegende Abschlussarbeit setzt es sich zum Ziel, die Abschnitte 6 bis 8 von Lucius Annaeus Senecas Trostbrief an seine Mutter Helvia einer genaueren Untersuchung und Kommentierung zu unterziehen.

Besonderes Augenmerk soll dabei auf der Art und Weise liegen, in der Seneca seiner Mutter und möglichen weiteren Lesern darlegt, was es bedeutet, fern vom kulturellen und sozialen Zentrum im Exil zu sein. Auch die rhetorische Ausgestaltung des Textes wird dabei beleuchtet werden. Die Arbeit möchte denen als Handreichung dienen, die sich im Rahmen der Lektüre lateinischer Texte über eine zusammenhängende Passage aus Senecas Prosawerk einen Zugang zu Motiven in brieflich-philosophischen Texten verschaffen wollen.

Details

Titel
Senecas "consolatio ad Helviam matrem". Ein Kommentar zu den Kapiteln 6 bis 8
Hochschule
Universität Leipzig  (Klassische Philologie und Komparatistik)
Note
2,0
Autor
Jahr
2011
Seiten
31
Katalognummer
V471417
ISBN (eBook)
9783668958029
ISBN (Buch)
9783668958036
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Seneca, Verbannung, Helvia, consolatio, Exilliteratur
Arbeit zitieren
René Dietzsch (Autor), 2011, Senecas "consolatio ad Helviam matrem". Ein Kommentar zu den Kapiteln 6 bis 8, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/471417

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Senecas "consolatio ad Helviam matrem". Ein Kommentar zu den Kapiteln 6 bis 8


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden