Welchen patientenrelevanten Nutzen haben nichtmedikamentöse Interventionen bei schwangeren Frauen mit Verstopfung?

Bewertung Review, Vergleich zu neuen Studien, Bewertung mit AMSTAR II


Hausarbeit, 2019

43 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Fachlicher Hintergrund

2 Recherche, Darstellung und Bewertung eines aktuellen Reviews nach AMSTAR 2
2 .1 Recherche aktuellerer Reviews
2 .2 Darstellung und Bewertung

3 Recherche, Darstellung und Bewertung einer aktuellen Primärstudie
3 .1 Recherche einer aktuellen Primärstudie
3 .2 Darstellung der Primärstudie
3 .3 Das Ergebnis, Bewertung und Validität der Primärstudie
3 .4 Diskussion Review/aktuelle Primärstudie

4 Suche und Darstellung weiterer Studien
4 .1 Darstellung des Quasi-Experiments
4 .2 Ergebnis, Bewertung und Validität des Quasi-Experimentes

5 Fazit der Hausarbeit

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Anhangverzeichnis

Anhang

Ende der Leseprobe aus 43 Seiten

Details

Titel
Welchen patientenrelevanten Nutzen haben nichtmedikamentöse Interventionen bei schwangeren Frauen mit Verstopfung?
Untertitel
Bewertung Review, Vergleich zu neuen Studien, Bewertung mit AMSTAR II
Hochschule
Hochschule Fulda
Note
2,3
Autor
Jahr
2019
Seiten
43
Katalognummer
V490109
ISBN (eBook)
9783668979086
ISBN (Buch)
9783668979093
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Review Evidenz AMSTAR II
Arbeit zitieren
Damaris Lahmann (Autor:in), 2019, Welchen patientenrelevanten Nutzen haben nichtmedikamentöse Interventionen bei schwangeren Frauen mit Verstopfung?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/490109

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Welchen patientenrelevanten Nutzen haben nichtmedikamentöse Interventionen bei schwangeren Frauen mit Verstopfung?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden