Die Flüchtlingskrise aus steuerlicher Sicht. Staatliche Maßnahmen zur Finanzierung, Verteilung und Unterbringung


Fachbuch, 2019
50 Seiten

Inhaltsangabe oder Einleitung

Immer mehr Menschen fliehen vor Kriegen, Hungersnöten und wirtschaftlichen Krisen. Nicht selten ist Deutschland das Ziel. Sie hoffen auf ein besseres Leben in Sicherheit. Doch diese Migrationsbewegungen übersteigen inzwischen oft die Schätzungen von Experten.

Umso wichtiger sind deshalb die Themen Unterbringung, Verteilung und Finanzierung. Marco Rocholz setzt sich mit der Flüchtlingskrise aus steuerlicher Sicht auseinander. Wann sollte der Staat eingreifen und welche Möglichkeiten gibt es?

Rocholz erklärt die Grundlagen unserer Marktwirtschaft sowie die Rolle des Staates. Darauf aufbauend stellt er steuerliche Maßnahmen vor, mit denen man den Notstand einer Flüchtlingskrise bewältigen kann. Dazu zählen zum Beispiel die steuerliche Förderung der Flüchtlingshilfe oder des Mietwohnneubaus.

Aus dem Inhalt:
- Immigration;
- Flucht;
- Asylbewerber;
- Steuer;
- Flüchtlingspolitik

Details

Titel
Die Flüchtlingskrise aus steuerlicher Sicht. Staatliche Maßnahmen zur Finanzierung, Verteilung und Unterbringung
Autor
Jahr
2019
Seiten
50
Katalognummer
V490301
ISBN (eBook)
9783960957126
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Steuerrecht, Flüchtlingskrise, Einkommensteuer, Flüchtlinge, Steuer, Immigration, Flucht, Asylbewerber, Flüchtlingspolitik
Arbeit zitieren
Marco Rocholz (Autor), 2019, Die Flüchtlingskrise aus steuerlicher Sicht. Staatliche Maßnahmen zur Finanzierung, Verteilung und Unterbringung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/490301

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Flüchtlingskrise aus steuerlicher Sicht. Staatliche Maßnahmen zur Finanzierung, Verteilung und Unterbringung


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden