Gegenwärtige Nutzung, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Instrumenten der Investitionsrechnung

Kritische Analyse und exemplarische Anwendung für ein Unternehmen


Studienarbeit, 2015

17 Seiten, Note: 2,0

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

1. Einleitung

2. Investitionsrechnung

3. Investitionsrechnungsverfahren
3.1 Statische Investitionsrechnungsverfahren
3.1.1 Kostenvergleich
3.1.2 Gewinnvergleich
3.1.3 Rentabilitätsvergleich
3.1.4 Amortisationsvergleich
3.2 Dynamische Investitionsrechnungsverfahren
3.2.1 Kapitalwertmethode
3.2.2 Interne Zinsfuß-Methode
3.2.3 Annuitätenmethode

4. Eine Investitionsrechnung am Beispiel der R. GmbH
4.1 Investitionsrechnung für den Bau eines Terrassendaches
am „Glashaus“ im ER
4.2 Kritische Analyse

5. Schlussbetrachtung

Literatur- und Quellenverzeichnis

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

Der Begriff "Investition" wird heutzutage oft verwendet, nicht nur aus unternehmerischer Sicht. Jedoch nicht immer handelt es sich bei einer Ausgabe auch um eine Investition, sodass der Begriff mehrfach fälschlicherweise benutzt wird. Einer Investition steht immer ein Nutzen gegenüber, zum Beispiel folgt aus dem Besuch einer Weiterbildung wahrscheinlich eine Lohnerhöhung, sodass die Kosten des Kurses eine Investition darstellen. Besonders in Unternehmen haben Investitionen einen hohen Stellenwert, denn nur durch sie kann ein Unternehmen wachsen und sich weiterentwickeln. Beispielsweise muss Geld in Maschinen investiert werden, um eine gute Produktion gewährleisten zu können, die gewinnbringend ist. Und um zu beurteilen, ob eine Investition auch Sinn macht und wirklich einen Nutzen hervorbringt werden schließlich Investitionsrechnungen durchgeführt. Im Folgenden widmet sich die Autorin nun der Investitionsrechnung. Dabei geht sie auf Grundlagen und Instrumente der Investitionsrechnung ein. Daraufhin folgt ein Beispiel zur Investitionsrechnung anhand der R. GmbH, welches die Autorin untersuchen und kritisch analysieren wird. Die Arbeit schließt mit einem Fazit ab.

2. Investitionsrechnung

Wenn ein Unternehmen in ein langlebiges Gut (zum Beispiel Fahrzeuge, Gebäude, Geräte oder Lizenzen) investieren möchte, muss vorher ausführlich geprüft werden, ob dies auch wirklich sinnvoll ist und das Unternehmen daraus einen Nutzen ziehen kann, denn es handelt sich meist um hohe Anschaffungs- und Folgekosten. Eine Investition ist nur dann lohnenswert, wenn während des Gebrauchs auch mehr Umsatz erwirtschaftet wird beziehungsweise Einsparungen ermöglicht werden. Eine Investitionsrechnung kann auch bei Entscheidung zwischen zwei Alternativen helfen, die günstigere zu finden. Nach Abschluss der Investitionsrechnung muss immer geprüft werden, ob die Investition auch wirklich erfolgreich war und ob die Mutmaßungen auch eingetreten sind. So ermöglicht es einem Unternehmen eventuelle Abweichungen beim nächsten Mal besser einzuschätzen.1

3. Investitionsrechnungsverfahren

Um herauszufinden, ob eine Investition wirklich lohnenswert ist, werden in der Praxis mehrere Verfahren angewandt. Es gibt 2 Arten: die statischen Investitionsrechnungsverfahren und die dynamischen Investitionsrechnungsverfahren. Bei den statischen Investitionsrechnungsverfahren werden lediglich die Kosten und Erlöse einer bestimmten Periode berücksichtigt, nicht aber während der gesamten Dauer der Investition. Vorteil dabei ist, dass die Berechnungen schnell und einfach sind, Nachteil, dass die Ergebnisse ungenau werden können, aufgrund der Betrachtung von nur einer Periode. Bei den dynamischen Investitionsrechnungsverfahren wird die gesamte Investitionsdauer berücksichtigt, das heißt die zu erwartenden Kosten und Erlöse der folgenden Perioden werden berechnet. Dies bringt genauere Ergebnisse hervor, aber in der Regel auch einen erhöhten Arbeitsaufwand.2

3.1 Statische Investitionsrechnungsverfahren

Die statischen Investitionsrechnungsverfahren werden nachfolgend beispielhaft erläutert:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 1: Beispiel 1 3

3.1.1 Kostenvergleich

Bei einer Kostenvergleichsrechnung werden lediglich die Kosten (keine Erlöse) der Investition beurteilt. Soll unter mehreren Alternativen entschieden werden, ist die Investition mit den niedrigsten Kosten (gesamt oder pro Stück) die bessere.4

Die folgende Darstellung zeigt den Kostenvergleich anhand des vorliegenden Beispiels:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 2: Kostenvergleich 5

Der Kostenvergleich zeigt, dass die Gesamtkosten der Maschine 1 niedriger sind als bei Maschine 2 und somit ist Maschine 1 die bessere Wahl.

3.1.2 Gewinnvergleich

Zieht die Investition auch Erlöse nach sich, so reicht ein Kostenvergleich natürlich nicht mehr aus. Es kann eine Gewinnvergleichsrechnung durchgeführt werden. Dabei werden neben der Berechnung der Kosten auch die Erlöse errechnet, von denen anschließend die Kosten abgezogen werden (=Gewinn). Beim Vergleich mehrerer Alternativen, ist die Investition mit dem höchsten Gewinn die bessere.6

Die folgende Darstellung zeigt den Gewinnvergleich anhand des vorliegenden Beispiels:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 3: Gewinnvergleich 7

Der Gewinnvergleich zeigt, dass der Gewinn, der durch Maschine 1 erwirtschaftet wird, höher ist als bei Maschine 2 und somit sollte sich ein Unternehmen für Maschine 1 entscheiden.

3.1.3 Rentabilitätsvergleich

Eine erweiterte Kostenvergleichs- und Gewinnvergleichsrechnung stellt die Rentabilitätsvergleichsrechnung dar. Sie gibt Auskunft darüber, wie hoch die Rendite beziehungsweise die Verzinsung ist, die eine Investition hervorrufen kann. Folgende Formel wird für die Berechnung der Rentabilität angewandt:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Werden mehrere Alternativen miteinander verglichen, ist die Investition mit der höchsten Rentabilität die bessere Variante.8

Die folgende Darstellung zeigt den Rentabilitätsvergleich anhand des vorliegenden Beispiels.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 4: Rentabilitätsvergleich 9

Der Rentabilitätsvergleich zeigt, dass die Rentabilität der Maschine 1 viel höher ist als bei Maschine 2 und somit ist Maschine 1 die bessere Variante.

3.1.4 Amortisationsvergleich

Ein Amortisationsvergleich gibt an, ab welcher Periode sich eine Investition lohnt, das heißt nach wie vielen Perioden die Anschaffungskosten durch die Einnahmen zurück erwirtschaftet werden. Folgende Formel wird benötigt, um die Amortisationsdauer zu ermitteln:

Anschaffungskosten

Gewinn pro Jahr

Voraussetzung dafür ist jedoch auch die Durchführung einer Gewinnvergleichsrechnung. Bei mehrere Alternativen, ist die Investition mit der kürzesten Amortisationsdauer die bessere.10

Die folgende Darstellung zeigt den Amortisationsvergleich anhand des vorliegenden Beispiels:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 5: Amortisationsvergleich 11

Der Amortisationsvergleich zeigt, dass die Amortisationsdauer der Maschine 1 viel geringer ist als bei Maschine 2 (fast die Hälfte) und somit sollte ein Unternehmen Maschine 1 bevorzugen.

3.2 Dynamische Investitionsrechnungsverfahren

Die nachfolgenden dynamischen Investitionsrechnungsverfahren werden nachfolgend beispielhaft erläutert:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tabelle 6: Beispiel 2 12

[...]


1 Vgl. Erichsen, J., 2011, S. 90/91

2 Vgl. Geyer, H.; Ahrendt, B., 2009, S. 92.

3 Eigene Darstellung

4 Vgl. Geyer, H.; Ahrendt, B., 2009, S. 94.

5 Eigene Darstellung

6 Vgl. Geyer, H.; Ahrendt, B., 2009, S. 95/96.

7 Eigene Darstellung.

8 Vgl. Geyer, H.; Ahrendt, B., 2009, S. 96/97.

9 Eigene Darstellung

10 Vgl. Geyer, H.; Ahrendt, B., 2009, S. 97.

11 Eigene Darstellung.

12 Eigene Darstellung.

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Gegenwärtige Nutzung, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Instrumenten der Investitionsrechnung
Untertitel
Kritische Analyse und exemplarische Anwendung für ein Unternehmen
Hochschule
Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe gGmbH
Note
2,0
Jahr
2015
Seiten
17
Katalognummer
V499162
ISBN (eBook)
9783346048356
ISBN (Buch)
9783346048363
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Investitionsrechnung, Instrumente der Investitionsrechnung
Arbeit zitieren
Anonym, 2015, Gegenwärtige Nutzung, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Instrumenten der Investitionsrechnung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/499162

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Gegenwärtige Nutzung, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Instrumenten der Investitionsrechnung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden