Wahrgenommene Partizipation. Entfremdet sich der Fußball von seinen Fans?


Bachelorarbeit, 2018
65 Seiten, Note: 1,3

Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit geht der Frag nach, ob das Phänomen der "wahrgenommen Partizipation" im Teamsport überhaupt, und speziell im heutigen Profifußball existiert.

Besonders im Sportmanagement ist die Forschung in Bezug auf die Problematik defizitär. Fußballfans sollten daher in ihrer Rolle als Stakeholder vermehrt Mitspracherecht erhalten, um einen größeren Einfluss auf vereinspolitische Entscheidungen zu haben. Es gilt demnach zu überprüfen, ob die bisherigen Forschungserkenntnisse in Bezug auf die in dieser Arbeit zu untersuchende Problematik neu oder lediglich bestätigend sind. Die Relevanz dieser Problematik zeigt sich vor allem in den Konsequenzen, die durch das Auseinanderdriften zwischen Vereinen und Fans entstehen können. Der Fußball verliert nicht nur an seiner unmittelbaren Attraktivität für die Fans. DieFans erzeugen das psychologisch sehr wichtige Element der Stadionatmosphäre und können das Markenimage des Vereins beeinflussen. Auch in ökonomischer Hinsicht profitieren die Profivereine von ihren Fans, beispielweise durch den Verkauf von Fanutensilien wie Trikots und Schals das Ticketing oder durch vereinseigene TV-Kanäle oder Zeitschriften.

Die vorliegende Arbeit ist in mehrere Kapitel gegliedert. Im einleitenden Teil wird der thematische Hintergrund, das Ziel und die Fragestellung sowie die Relevanz der Thematik beschrieben. Im zweiten Teil werden die für den weiteren
Verlauf und zum Verständnis der Arbeit notwendigen Begriffe erläutert. Anschließend werden "Fans" als eigenständiger Forschungsgegenstand in ihren Grundzügen charakterisiert. Der theoretische und damit dritte Teil dieser Arbeit widmet sich dem Stand der Forschung. Darauf aufbauend soll der Stand der Forschung hinsichtlich Ursachen und Folgen "wahrgenommener Partizipation" im Teamsport untersucht werden. Infolgedessen soll der Stand der Forschung kritisch evaluiert werden, um aufzuzeigen, dass es notwendig ist, die Forschung an dieser Thematik voranzutreiben. Im vierten Teil der Arbeit geht es um die Methodik der Studie. Dazu wird das Forschungsdesign sowie die Erhebungsmethode und die Auswertung (qualitative Inhaltsanalyse) der Daten erläutert. Der fünfte Teil beinhaltet die Darstellung der Ergebnisse. Im sechsten Kapitel der Arbeit werden die Ergebnisse kritisch diskutiert und es werden auf praktische Handlungsempfehlungen sowie die Grenzen der Studie eingegangen. Das siebte und letzte Kapitel fasst abschließend die wichtigsten Ergebnisse zusammen.

Details

Titel
Wahrgenommene Partizipation. Entfremdet sich der Fußball von seinen Fans?
Hochschule
Deutsche Sporthochschule Köln
Note
1,3
Autor
Jahr
2018
Seiten
65
Katalognummer
V503717
ISBN (eBook)
9783346054418
Sprache
Deutsch
Schlagworte
wahrgenommene, partizipation, entfremdet, fußball, fans
Arbeit zitieren
Maximilian Schäfer (Autor), 2018, Wahrgenommene Partizipation. Entfremdet sich der Fußball von seinen Fans?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/503717

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wahrgenommene Partizipation. Entfremdet sich der Fußball von seinen Fans?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden