Marktorientierte Unternehmensführung von Google Inc. Cooperation


Hausarbeit, 2018

12 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Einführung in das Thema
1.2 Ziele der Arbeit
1.3 Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit

2. Definitionen
2.1 Marktorientierte Unternehmensführung
2.2 Management
2.3 Unternehmenskultur
2.4 Strategie
2.5 Innovation
2.6 Smarte Kreative

3. Das Unternehmen Google Inc. Cooperation
3.1 Was ist Google Inc. Cooperation
3.2 Die Geschichte von Google Inc. Cooperation

4. Die Unternehmensführung von Google Inc. Cooperation
4.1 Googles Firmenkultur
4.2 Googles Strategien
4.3 Googles Innovation
4.4 Googles Personalbeschaffung

5. Fazit
5.1 Zusammenfassung
5.2 Ausblick

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

1.1 Einführung in das Thema

Das Thema „Marktorientierte Unternehmensführung“ ist für alle Unternehmen von höchstem Interesse. Doch was genau ist Marktorientierte Unternehmensführung und wodurch zeichnet sie sich aus? Aktuell gibt es einige Vorreiter in diesem Bereich, unter anderem Apple und Google Inc. Cooperation. Heute hat Google einen Firmenwert von über 141,7 Milliarden Dollar und steht somit auf Platzt 2 der „Best Global Brands 2017 Rankings“ (vgl. Interbrand, Best Global Brands 2017 Rankings, 2018). Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Thematik, weshalb Google einen solchen Erfolg aufweisen kann.

1.2 Ziele der Arbeit

Die Ziele dieser Arbeit setzten sich aus drei Teilen zusammen. Zum einen wird erforscht, welche Art von Firmenkultur im Unternehmen „Google Inc. Cooperation“ etabliert ist. Des Weiteren wird der Frage nach der Strategie, der Innovation und der Personalbeschaffung nachgegangen. Grundlegendes Ziel der Arbeit ist es, aufzuweisen durch welche Mittel „Google Inc. Cooperation“ es schafft, ein marktorientiertes Unternehmen zu sein.

1.3 Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit

Die Arbeit wird folgendermaßen aufgebaut: Zunächst werden die Begrifflichkeiten definiert und erklärt. Im weiteren Verlauf werden die Ziele dieser Arbeit behandelt. Es wird geklärt, welche Firmenkultur im Unternehmen herrscht, was die Strategie des Unternehmens ist, wie Innovation im Unternehmen gefördert wird und wie die Personalbeschaffung erfolgt. Abschließend wird ein Fazit, welches eine Zusammenfassung und einen Ausblick enthält, erstellt.

2. Definitionen

2.1 Marktorientierte Unternehmensführung

Marktorientierte Unternehmensführung bedeutet, ein Unternehmen so zu führen, dass sich sämtliche Aktivitäten am Absatzmarkt orientieren. Das Ziel ist die Bedürfnisse der Kunden und Mitarbeiter zu befriedigen, sowie der Aufbau und die Pflege von Kunden- und Mitarbeiterbeziehungen (vgl. Marketing, 2018).

2.2 Management

„Management ist die Koordination der Aktivitäten in einem Unternehmen mit dem Zweck, vorgegebene Ziele zu erreichen“ jedoch lässt sich der Begriff „Management“ in seiner Bedeutung in drei Bereiche unterteilen (Management, 2018):

- Management als Organisation:

„Zum Management gehören alle Personen die eine leitende Funktion innehaben“ (Management, 2018). Das Management als Organisation beschreibt die Führungsebenen.

- Management als Tätigkeit:

Das Management als Tätigkeit beschreibt die Umsetzung der Führungsrolle. Dies beinhaltet alle Aufgaben der Planung, Umsetzung und Kontrolle.

- Management als Methode:

Das Ziel des Managements als Methode ist es, eine möglichst effektive Führungsform zu entwickeln welche die Bedürfnisse des Unternehmens als auch die Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt.

2.3 Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur ist ein von Menschen geschaffenes Phänomen welches weder greifbar noch sichtbar ist. Sie wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst und hat großen Einfluss auf Strategie und Struktur eines Unternehmens (vgl. Lies, Unternehemskultur, 2018). Sie könnte auch als die Gesamtheit der gemeinsamen Normen, Werte und Einstellungen der Mitarbeiter beschrieben werden, welche die Entscheidungen, Handlungen und das Verhalten der Mitglieder eines Unternehmens beeinflussen und prägen (vgl. UNTERNEHMENSFÜHRUNG Unternehmenskultur, 2018). Ziel der Unternehmenskultur ist es, einen handlungsprägenden Rahmen zu schaffen, denn die Handlungen eines Unternehmens bilden gleichzeitig die „Beobachtungsfläche“ für eigene Mitarbeiter wie auch für außenstehende Dritte. Die Unternehmenskultur trägt tiefgreifend zur Wahrnehmung, zum Image und zum Ruf bei (vgl. Lies, Unternehmenskultur, 2018).

2.4 Strategie

Die Strategie beschreibt in der Betriebswirtschaftslehre die langfristige Planung eines Unternehmens. Sie wird durch vier Faktoren charakterisiert:

- Tätigkeitsbereich: „Dies bezeichnet das Ausmaß der Umweltbeziehungen eines Unternehmens“ (vgl. Strategie, 2018).
- Ressourcen: Zum Erreichen der Ziele müssen verschiedene Ressourcen und Fähigkeiten eingesetzt werden.
- Vorteile: Um einen langfristigen rentabel zu bleiben muss ein Unternehmen Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Unternehmen vorweisen.
- Synergien: Synergien sind „das Zusammenwirken verschiedener Kräfte zu einer Gesamtleistung. Häufig wird erwartet, dass diese Gesamtleistung höher liegt als die Summe der Einzelleistungen“ (vgl. Maier, Synergie, 2018)). Sie können durch strategische Entscheidungen entstehen.

Ziel der Strategie ist es eine langfristige Gewinnmaximierung zu erwirtschaften, ebenso wie die Erreichung der langfristigen Ziele eines Unternehmens.

2.5 Innovation

In den Wirtschaftswissenschaften wird die Innovation als eine Neuerung beschrieben, welche mit technischem, sozialem und wirtschaftlichem Wandel im Zusammenhang steht. Die Aufgaben liegen hierbei im strategischen und operativen Tätigkeitsfeld. Eine allgemeingültige Definition der Innovation ist nicht vorhanden allerdings haben alle Ansätze einheitliche Merkmale (vgl. Möhrle, M. und Specht, D., Innovation, 2018):

- „Eine Erneuerung eines Objektes oder einer sozialen Handlungsweise“ (vgl. Möhrle, M. und Specht, D., Innovation, 2018)
- „Eine Veränderung bzw. ein Wechsel durch die Innovation in und durch die Unternehmung“ (vgl. Möhrle, M. und Specht, D., Innovation, 2018)

2.6 Smarte Kreative

Als smarte Kreative werden die Angestellten bei Google bezeichnet. Ursprünglich waren es deren Ingenieure die sowohl eine hohe Intelligenz als auch eine kreative Ader aufweisen konnten. Heute beschränkt sich der Begriff der smarten Kreativen nicht mehr nur auf die Ingenieure. Die smarten Kreativen weisen folgende Eigenschaften auf (vgl. Schmidt, E. und Rosenberg, J., S. 30 ff.):

- Sie sind nicht auf bestimmte Aufgaben oder Aufgabengebiete beschränkt
- Sie scheuen keine Risiken
- Sie sind höchst motiviert ihre eigenen Ideen auszuprobieren
- Sie verbinden technisches Fachwissen mit Geschäftstüchtigkeit und Kreativität
- Sie kennen den direkten Zusammenhang zwischen Fachwissen, Produktqualität und Geschäftserfolg
- Verfügen über Geschäftssinn, Fachwissen und Energie

3. Das Unternehmen Google Inc. Cooperation

3.1 Was ist Google Inc. Cooperation

Im Jahre 1995 lernten sich die Gründer Larry Page und Sergey Brin an der Stanford University kennen. Sie arbeiteten beide gemeinsam an der Idee eine Suchmaschine zu entwickeln, welche schneller und leichter zu bedienen sein sollte als die bislang verfügbaren Suchmaschinen. Sie beide waren Informatiker und hatten somit keinerlei Erfahrungen im Bereich der Betriebswirtschaft. Im Zentrum ihres Projekts lag das von Larry Page entwickelte Verfahren „Page-Rank“ (vgl. Göhrum, Die Geschichte von Google, 2018). Das Verfahren beschreibt die Messung der Wichtigkeit einer Webseite. Sie wird danach bewertet, wie viele „themenverwandte fremde Webseiten über einen Hyperlink auf diese Webseite verweisen“ (Göhrum, Die Geschichte von Google, 2018). Bis heute wird diese Methode konsequent weiterentwickelt, Ziel ist es möglichst viele Hyperlinks auf fremden Webseiten zu platzieren.

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Marktorientierte Unternehmensführung von Google Inc. Cooperation
Hochschule
Macromedia Fachhochschule der Medien Stuttgart
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
12
Katalognummer
V510138
ISBN (eBook)
9783346086976
ISBN (Buch)
9783346086983
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unternehmensführung, Marktorientiert, Google, Medien- und Kommunikationsmanagement, Kommunikation, Management
Arbeit zitieren
Deniz Stefanie Tassy (Autor), 2018, Marktorientierte Unternehmensführung von Google Inc. Cooperation, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/510138

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Marktorientierte Unternehmensführung von Google Inc. Cooperation



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden