Flugreisen und Luftbeobachtungen von 1976 bis 2019

Gefährliche, aufregende, amüsante, erklärende und lästige Ereignisse in der Luft und am Boden


Fachbuch, 2020

75 Seiten


Leseprobe

Überblick

Kapitel 1: Redseliger, aber auch erklärender Flugkapitän in einem Corendon-Flieger (2019)

Kapitel 2: Neckermann Reisen sind insolvent – rechtzeitige Stornierung und Wechsel zur XTUI (2019)

Kapitel 3: Schade: Die Airline Germania ist insolvent und erhebliche Probleme mit Bucher Reisen (2019)

Kapitel 4: Amüsante Flugbegleiterin bei SunExpress (2016)

Kapitel 5: Wust an Beanstandungen gegenüber der TUI bzw. X-1-2-FLY (2015)

Kapitel 6: Probleme mit der TUI und Sehnenrisse beim Volley- ballspielen im Hotel H10 Playa Esmeralda(2013)

Kapitel 7: Rücksichtloser Kofferträger nach der Ankunft auf dem Flughafen Hurghada/Ägypten und kein angenehmer Hotelaufenthalt (1998)

Kapitel 8: Unerträglicher Baulärm in einem Hotel in Nerja/Südspanien (1996)

Kapitel 9: Begegnung mit einem Kamel bzw. Dromedar und zwei Hunden auf La Graciosa (1996)

Kapitel 10: Heftige Turbulenzen über der Schweiz während eines Fluges von Mallorca nach Münster-Osnabrück mit Spanair (1993)

Kapitel 11: Mit einem Weihnachtsbaum vom Flughafen Hamburg nach Fuerteventura und erheblicher Stress nach dem Rückflug auf dem Hamburger Hauptbahnhof (1992)

Kapitel 12: „Sie werden Luftbeobachter!“ (1988)

Kapitel 13: Durchstarten auf dem Flughafen Hannover wegen einer zu hohen Seitenwindkomponente (1976)

______

Abschließende Bemerkungen

Anhang: Autobiografien sowie Fach- und Sachbücher von / mit Ernst Hunsicker

Vorwort

„Wenn jemand eine [Flug-]Reise tut, so kann er was erzählen.“1 oder auch darüber schreiben.

1969 bin ich als Pauschalreisender zum ersten Mal in einen „Flieger“ gestiegen. Zusammen mit meiner Ehefrau Walburga und einem befreundeten Ehepaar ging es von Düsseldorf aus nach Girona2, um dann anschließend in Calella de la Costa3 einen 14-tägigen Urlaub zu verbringen.

Ich habe keine Flugangst und fühle mich wie beim Einsteigen in einen Bus oder einen Zug. Selbst heftige Turbulenzen beunruhigen mich nicht.

Ich verfüge als Reisender über fünfzig Jahre Flugerfahrung (1969 bis 2019) in Verkehrsmaschinen unterschiedlichster Modelle und verschiedenster Fluggesellschaften sowie als Luftbeobachter in Polizeihubschraubern.

Gegenstand dieser Abhandlungen sind aber nicht nur die Erlebnisse in Flugzeugen, sondern auch solche in Verbindung mit Flugreisen.

Zum Teil habe ich noch Dokumente o.Ä. über die in den Kapiteln beschriebenen Flugreisen, teils muss ich aber auch Erlebnisse aus der Erinnerung schildern.

Da ich, was die Begriffe aus der Luftfahrt betrifft, kein absoluter Insider bin, sind die von mir gewählten Bezeichnungen vielleicht nicht immer ganz korrekt.

Ich bin ein „Vielflieger“, lebe aber ansonsten sehr umweltbewusst (Näheres dazu unter „Abschließende Bemerkungen“).

Ernst Hunsicker Bad Iburg, im Januar 2020

Hinweis: Aus Datenschutzgründen wurden Namen etc. in einigen Dokumenten entfernt.

Kapitel 1

Redseliger, aber auch erklärender Flugkapitän in einem Corendon-Flieger (2019)

Flug von Münster-Osnabrück (FMO) nach Puerto del Rosario (FUE) am 19.12.2019 mit Corendon Airlines (CAI)4

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Schon vor dem Start um 09:00 Uhr wurden wir durch den deutschsprachigen Flugkapitän5 darauf hingewiesen, dass die Boing 737-800 vollbesetzt mit ca. 78 t Gewicht starten würde, davon seien 17 t „Sprit“. Nach der Landung auf Fuerteventura hätten wir noch ca. 3 t „Sprit“ als Reserve.

Und dann weiter: Beim Startvorgang sollten wir uns nicht erschrecken, denn es würde ziemlich laut. Die Start- und Landebahn des FMO sei recht kurz6 und deshalb würden wir bei dem hohen Gesamtgewicht „mit Volldampf starten“ (Formulierung so oder ähnlich). Und es ging dann auch beim Start mit Getöse los.

Bereits kurz nach dem Start setzten die ersten Turbulenzen ein, die fast die gesamte Flugzeit anhielten. Durch den Flugkapitän wurden wir auf die Ursachen dafür hingewiesen7. Luftlöcher, so „unser Kapitän“, gibt es nicht, denn Luft ist überall.

Weiter wurden uns erklärt, dass eine Veränderung der Flughöhe (höher, tiefer) auch nichts bringen würde. Er hätte Kontakt zu Piloten, die höher oder tiefer als wir unterwegs wären und nach deren Aussagen gäbe es dort auch Turbulenzen.

Dann gab es noch Informationen, welche Flugsicherungsdienste auf der Strecke nach Fuerteventura für unseren Flug zuständig seien. Der Kapitän nannte sie mit den genauen Bezeichnungen, die ich aber nicht mehr wiedergeben kann.

Irgendwann wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass wir in Kürze Paris überfliegen würden, aber wegen der Wolken unter uns sei nichts zu sehen.

Kurz vor der Landung kam dann noch der Pilotenhinweis, dass für uns dieser wackelige Flug zu Ende sei, aber er und seine Crew auf dem Rückflug wieder von diesen anhaltenden Turbulenzen betroffen seien.

Es ist üblich, dass sich das Kabinenpersonal nach der Landung von den Fluggästen beim Aussteigen verabschiedet. Bei diesem Flug stand zwischen dem Kabinenpersonal aber auch „unser Kapitän“, der die Huldigung von einigen Fluggästen entgegennahm.

Dagegen kam auf dem Rückflug nicht ein einziges Wort aus dem Cockpit.

Kapitel 2

Neckermann Reisen sind insolvent – rechtzeitige Stornierung und Wechsel zur XTUI (2019)

Für die Zeit vom 25.10.2019 bis 01.11.2019 hatte ich mit Neckermann Reisen eine Reise nach Formentera, Club Sunway Punta Prima, aus Versehen ohne Transfer gebucht. Ich habe daraufhin Neckermann angeschrieben und um Flughafentransfers gebeten, woraufhin ich die Mitteilung erhielt, dass diese Reise nur ohne Transfers angeboten würde.

Wegen der auf mich zukommenden erheblichen Transferkosten (Taxi auf Ibiza vom Flughafen zum Hafen, Fahrkarte für die Fähre Ibiza - Formentera, Taxi auf Formentera vom Hafen zum Club Sunway Punta Prima – alles hin und alles zurück) und den damit verbundenen Umständen habe ich die Reise bei Neckermann storniert und bei der XTUI neu gebucht (Reiseanmeldung Folgeseite).

Formentera hat keinen eigenen Flughafen. Um diese tolle Insel mit Karibikflair zu erreichen gehen die Flüge bis Ibiza, um dann Formentera mit der Fähre anzusteuern. Überlegungen, auf Formentera einen Flughafen einzurichten, sind glücklicherweise gescheitert.8

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Zum Glück hatte ich bei Neckermann nur die Anzahlung in Höhe von 137,60 EUR geleistet. Eine Stornierungsgebühr in Höhe von 205,00 EUR wurde zwar gefordert, aber nie von meinem Konto abgebucht. Und das hängt wohl mit der Insolvenz von Neckermann zusammen9. Habe ich diese Insolvenz schon geahnt?

Bei der XTUI konnte ich diese Reise auch mit Transfers buchen.

Es war übrigens eine sehr angenehme Zeit auf Formentera bei herrlichem Wetter … und ich konnte meiner Lieblingsbeschäftigung (Radfahren auf abgelegenen Wegen = Caminos) nachgehen.10

Und schon folgt die nächste Insolvenz.

Kapitel 3

Schade: Die Airline Germania ist insolvent und erhebliche Probleme mit Bucher Reisen (2019)

11 Ich bin wiederholt mit der Airline Germania vom Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) geflogen. Es gab – im Gegensatz zu anderen Fluggesellschaften – Zeitungen, alkoholfreie Getränke und ein warmes Essen ohne Bezahlung. Vielleicht war dieser kleine Luxus auch Teil der Pleite?

Vom 11.02. bis 18.02.2019 habe ich bei Bucher Reisen eine Pauschalreise in das Hotel „SENTIDO H10 Playa Esmeralda“, Fuerteventura, gebucht.

Hin- und Rückflug sollten mit der Airline Germania erfolgen (Hinflug ab FMO: Flug-Nr. ST 4204, Abflug 12:05 h; Rückflug ab FUE: ST 4205). Obwohl die Germania bereits am 04.02.2019 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt hatte, bekam ich von Bucher Reisen weiterhin Infos zu Flugzeiten mit der Germania, und dass trotz meiner wiederholten Hinweise auf die beantragte Insolvenz dieser Fluggesellschaft.

Dann am 08.02.2019 diese Mitteilung:

- 11.02.2019 Rail&Fly Deutsche Bahn, 2. Klasse
- 11.02.2019 Frankfurt (FRA) - Fuerteventura (FUE) 08:35 - 12:00 DE1402
- 18.02.2019 Fuerteventura (FUE) - Münster/Osnabrück (FMO) 19:15 - 00:45 ST4205

Hier der Beweis:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ich sollte also tatsächlich noch am 18.02.2019 mit der „insolventen Germania“ von Fuerteventura (ST4205) zum FMO zurückgeflogen werden. Immerhin erhielt ich eine Rail&Fly-Fahrkarte für den 11.02.2019 nach Frankfurt-Flughafen.

Mein Wohnort ist Bad Iburg und liegt somit gut 30 km vom Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) entfernt. Dort kann ich im Parkhaus für die Dauer einer Woche für 49,00 EUR günstig parken.

Ich musste also, um am 11.02.2019 ab Frankfurt fliegen zu können (Abflugzeit: 08:35 Uhr), bereits am 10.02. kurz vor Mitternacht von meinem Wohnort mit einem Taxi zum Osnabrücker Hauptbahnhof fahren (Kosten: 40,00 EUR), um den Zug (Abfahrt: 11.02.: 00:37 Uhr) zu erreichen. Mit einem IC ging es bis Köln Hbf., der dort einen längeren Aufenthalt hatte. Deshalb musste ich in einen ICE umsteigen, der fahrplanmäßig um 04:33 Uhr in Frankfurt-Flughafen eintraf. Ich war also sehr pünktlich dort und hatte reichlich Zeit bis zum Einchecken.

Auch beim Boarding gab es Probleme: Nachdem etwa die Hälfte der Passagiere auf dem Weg zum „Flieger“ war, gab es eine Unterbrechung von ca. 30 Minuten, ohne dass es dafür zunächst eine Erklärung gab. Später kam der Hinweis, dass die Besatzung den „Flieger“ nicht gefunden hätte. Was ist das denn?

Es ging dann aber weiter mit dem Boarding und wir wurden mit einem Bus auf vielen Umwegen zu einem alten „Flieger“ (angeblich Condor, nach meiner Erinnerung aber mit der verwitterten Aufschrift „Thomas Cook“) gebracht. Der Flugkapitän gab dann zu verstehen, dass die Besatzung wegen einer verschlossenen Schranke aufgehalten wurde.

Auf Fuerteventura gab es dann weitere Probleme mit dem Rückflug. Irgendwann bekam ich dann ein Papier (im Kopf „Neckermann“ und „Thomas Cook“) folgenden Inhalts (Auszug):

„Liebe Gäste, ich möchte Sie darüber informieren, dass sich Ihr Rückflug am Montag, den 18.02.2019 folgendermaßen geändert hat:

Alter Abflug: ST4205 FUERTEVENTURA-FMO (MUENSTER) 19:15-00:45

Neuer Abflug: DE1404 FUERTEVENTURA-LAS PALMAS 12:10-12:50 LAS PALMAS-FRANKFURT 13:40-19:20

Sie bekommen ihre Abholzeit nach Flughafen zwei Tagen vor abreise

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und wünschen Ihnen eine angenehme Rückreise

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Reiseleiter – Service

Fuerteventura“ (Hinweis: Fehler übernommen)

Der Rückflug ging also über Gran Canaria (Zwischenlandung).

Ich hatte aber immer noch keine Rail&Fly-Fahrkarte von Frankfurt-Flughafen nach Osnabrück Hbf. Die Reiseleiterin (Bucher Reisen), die ich mehrfach aufgesucht habe, war total überfordert, sodass ich täglich mehrmals den PC im Hotel in Anspruch genommen habe, um festzustellen, ob die Rail&Fly-Fahrkarte als E-Mail-Anhang an meine E-Mail-Adresse übermittelt worden war. Zwei Tage vor meinem Abflug war es dann endlich soweit. Die Fahrkarte war als E-Mail-Anhang da, aber an dem PC befand sich kein Drucker. Ich dachte, dass es kein Problem ist, meine E-Mail mit Anhang an die E-Mail-Adresse des Hotels weiterzuleiten, um dann dort die Fahrkarte auszudrucken. Aber weit gefehlt, denn der Rezeptionist weigerte sich beharrlich, mir die E-Mail-Adresse zu nennen (Angst vor PC-Viren?) – auch die um Vermittlung bemühte Reiseleiterin hatte zunächst keine Chance. Schlussendlich gelang es dann irgendwie auf Umwegen, die Fahrkarte auszudrucken.

Nach Mitteilung der Abholzeit (18.02., 09:35 Uhr) konnte ich dann den Rückflug über Gran Canaria nach Frankfurt antreten.

Dort angekommen musste ich nach dem Auschecken im Eiltempo zum Bahnsteig auf dem Flughafenbahnhof, um noch soeben den ICE Richtung Osnabrück zu erreichen.

Ich fuhr in einem völlig überfüllten ICE bis Düsseldorf, musste dort in einen Zug nach Münster Hbf. umsteigen, um dann weiter nach Osnabrück Hbf. zu reisen. In Münster blieb ich aber hängen, denn ich hätte mehrere Stunden auf eine Weiterfahrt nach Osnabrück warten müssen. Ich war die Reiserei leid und bin mit einem Taxi nach Bad Iburg gefahren, was mich 100,00 EUR gekostet hat.

Diese ganzen Probleme habe ich Bucher Reisen mitgeteilt und gefragt, wie sie sich meine finanzielle Entschädigung vorstellen. Auf eine Antwort warte ich bis heute – und ich werde auch wohl keine mehr erhalten.12

Bucher Reisen haben bei mir ausgebucht!

Kapitel 4

Amüsante Flugbegleiterin bei SunExpress (2016)

13 Nach meiner Erinnerung befand ich mich am 14.11.2016 auf einem Flug von Paderborn-Lippstadt nach Fuerteventura14, um dort für eine Woche möglichst die Sonne zu genießen.

Eine sehr hübsche Flugbegleiterin nörgelte im Rahmen ihrer Ansagen irgendwie über ihren Freund (leider keine Erinnerung mehr an Einzelheiten), um dann folgende Hinweise zu geben:

- „Beim einem plötzlichen Druckabfall in der Kabine fallen Sauerstoffmasken aus der Decke. Nehmen Sie eine Sauerstoffmaske und pressen diese fest über Mund und Nase. Danach helfen Sie Mitreisenden – es sei denn, dass Ihre Schwiegermutter neben Ihnen sitzt.“
- „Wenn Sie zur Toilette müssen, dann gehen Sie bitte bis vorne durch und dann die Treppe runter.“ (Selbstverständlich gab es keine Treppe zu einer Toilette.)
- Auch zu den Schwimmwesten gab es noch einen amüsanten Beitrag.15

Klar, dass solche Durchsagen überwiegend Heiterkeit auslösten.

Kapitel 5

Wust an Beanstandungen gegenüber der TUI bzw. X-1-2-FLY (2015)

In der Zeit vom 20.10. bis 27.10.2015 habe ich mit der TUI eine Flugreise in das Hotel H10 Tindaya, Fuerteventura, gebucht. Mitreisender war mein Enkel Marvin, damals 13 Jahre alt. Ich bin seit seinem 2. Lebensjahr häufig zusammen mit Marvin verreist und habe seit seinem 12. Lebensjahr möglichst Hotels mit verschiedenen Sportmöglichkeiten wie Fußball, Volleyball, Basketball usw. ausgesucht, weil Marvin für diese Sportarten zu begeistern war. Deshalb fiel auch die Wahl auf das Hotel H10 Tindaya.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ursprünglich war der Flug nach Fuerteventura vom Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) aus geplant. Dieser Flughafen liegt – wie schon an anderer Stelle beschrieben – gut 30 km von meinem Wohnort entfernt, ist mit dem Auto schnell zu erreichen und es gibt dort günstige Parkmöglichkeiten.

Ich erhielt dann aber die Mitteilung, dass wir von Düsseldorf aus fliegen müssen, was schon mit vielen Umständen verbunden war. Der Zug vom Osnabrücker Hauptbahnhof nach Düsseldorf war total überfüllt, sodass ich keinen Sitzplatz fand. Marvin konnte sich noch irgendwo auf einen Sitzplatz quetschen.

Das Fiasko ging weiter: Mal bekam ich Mitteilungen von der TUI (mit der ich die Reise ursprünglich gebucht hatte), dann kamen Mitteilungen von X-1-2-FLY. Ein ewiges hin und her.

Es ergab sich schon vor der Reise ein umfangreicher Schriftverkehr (Post, E-Mails) mit der TUI bzw. X-1-2-FLY.

Die ganze Misere habe ich in zwei Schreiben festgehalten und die TUI aufgefordert, mir eine angemessene Entschädigung/Preisminderung in Höhe von 260,00 € (ca. 10% des Reisepreises) zu zahlen.

Mein umfangreiches Mängelschreiben schon vor Reiseantritt auf den Folgeseiten.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Nachfolgend mein Schreiben nach der Reise:

[...]


1 Vgl. Claudius, Matthias, Gedicht „Urians Reise um die Welt“

2 Lage & Entfernung: Der Girona Airport liegt rund 15 Kilometer (15 Minuten Fahrzeit) südlich der Innenstadt von Girona. Nach Barcelona ist es rund 1 Stunde Fahrt (90 km), nach Lloret de Mar 30 Minuten (30 km) und nach Empuriabrava am Golf de Roses 50 Minuten (60 km). Nach Lleida sind es hingegen rund 2 Stunden (220 km) und nach Andorra werden etwas mehr als 2,5 Stunden Fahrzeit (200 km) benötigt. …, URL: https://www.flughafen-girona.com

3 Calella [kəˈleʎə] ist eine spanische Stadt an der katalanischen Costa del Maresme und liegt 56 Kilometer von Barcelona entfernt. Zur besseren Unterscheidung von Calella de Palafrugell ist die nichtamtliche Bezeichnung Calella de la Costa gebräuchlich. Angesichts der großen Anzahl deutscher Touristen wird der Ort auch als Calella dels Alemanys (auf Katalanisch) bzw. Calella de los Alemanes (auf Spanisch) bekannt. In Calella leben auf 7,9 km² rund 18.728 Einwohner (Stand: 1. Januar 2018). Haupteinnahmequelle ist – wie bei einem Großteil der Städte an der Costa del Maresme – der Tourismus, im Sommer während der Haupturlaubssaison kommen auf einen Einwohner drei Touristen. … , WIKIPEDIA, URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Calella

4 MIT FONTÄNE BEGRÜSST – Corendon Airlines startet Flugbetrieb am FMO: Osnabrück. Am Freitagmorgen hob vom Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) erstmalig eine Linien-Maschine von Corendon Airlines ab. Die Fluggesellschaft will bis Oktober rund 150.000 Urlauber vom Grevener Airport befördern. Wie der FMO mitteilt, startete um 4.30 Uhr der erste Flug von Corendon Airlines mit 168 Passagieren zur griechischen Ferieninsel Rhodos. Mit Beginn des Sommerprogramms hatte die zur türkisch-niederländischen Corendon Touristik-Gruppe gehörende Fluggesellschaft eine moderne Boeing 737-800 am FMO stationiert. … Laut Mitteilung plant Corendon Airlines ein dauerhaftes und ganzjähriges Engagement am FMO. Auch für den kommenden Winter sind Flüge zu den Kanarischen Inseln, nach Ägypten und in die Türkei geplant., Neue Osnabrücker Zeitung, URL: https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1705255/corendon-airlines-startet-flugbetrieb-am-fmo (12.04.2019, von Sebastian Philipp)

5 Tolle Fluglinie!! 20.08.2019 von Cordon … Wir sind heute (August 2019) mit Corendon von Antalya nach Düsseldorf geflogen und der Flug war selbst für mich mit Flugangst sehr angenehm. Der Pilot (ich glaube sein Name war B. Knorr) hat viele Auskünfte auf Deutsch erteilt und ist sehr sicher geflogen. …, Meinungen zu Corendon Airlines Flugunternehmen, URL: https://www.testberichte.de/r/produkt-meinung/corendon-airlines-flugunternehmen-315927-1.html (B. Knorr dürfte auch der Kapitän meines Fluges am 19.12.2019 von Münster-Osnabrück nach Fuerteventura gewesen sein.) und ERFURT Nur eine halbe Stunde nach dem Start von Flug ST2074 bemerkt Pilot Bernhard Knorr einen Druckluftabfall. Routiniert löst er die Automatik für die Atemmasken aus und bringt die Maschine sicher zurück., Thüringische Landeszeitung, URL: https://www.tlz.de/leben/blaulicht/angst-auf-flug-st2074-nach-mallorca-druckabfall-zwingt-zur-umkehr-id220946069.html (02.06.2015, Iris Pelny, Frank Karmeyer, Sibylle Göbe l)

6 Internationaler Knotenpunkt auf ehemaligem Segelfluggelände – Bereits 1954 wurde das heutige Areal des Flughafens Münster-Osnabrück als Segelfluggelände zugelassen. Nach seinem Ausbau zum Motorflugplatz drei Jahre später begannen die Planungen für den heutigen Flughafen, die 1966 in der Gründung der Flughafen Münster-Osnabrück GmbH gipfelten. 1972 schließlich wurde der internationale Flughafen nach fünf Jahren Bauzeit eröffnet, im Jahr darauf verließ der erste Charterflug den Flughafen in Richtung Palma de Mallorca. Da für den Flughafen Münster-Osnabrück kein Nachtflugverbot herrscht, konnte dieser im Jahr 1989 in das Nachtflugpostnetz der Lufthansa aufgenommen werden. Im Zuge dessen wurde eine 1.200 m² große Cargohalle errichtet und 1991 eröffnet. Der Flughafen Münster-Osnabrück verfügt heute mit einer Startbahn von 2.170 m Länge und 45 m Breite über eine relativ kurze Piste, die jedoch auf 3.000 Meter verlängert werden soll. Dies erlaubt die Nutzung des Flughafens für große Frachtmaschinen und interkontinentalen Personenverkehr. Mit einem Passagieraufkommen von 899.595 (Stand: 2014) belegt der Flughafen Münster-Osnabrück deutschlandweit den 18. Platz, mit 16.011 Tonnen Fracht (Stand: 2011) landet der Flughafen auf Platz 13. Etwa 1.600 Personen sind am Flughafen beschäftigt (Stand: 2007). …, billigfluege.de, URL: https://www.billigfluege.de/flughafen/flughafen-muenster-osnabrueck-muenster-osnabrueck Dazu: Flughafen Münster/Osnabrück –FMO verabschiedet sich von Startbahn-Verlängerung: Greven - Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) verabschiedet sich vorerst von der Startbahn-Verlängerung auf 3000 Meter. Wie FMO-Sprecher Andrés Heinemann am Wochenende auf Nachfrage bestätigte, hat der Aufsichtsrat diese Entscheidung in seiner Oktober-Sitzung getroffen. …, Westfälische Nachrichten, URL: https://www.wn.de/Muensterland/3042030-Flughafen-Muenster-Osnabrueck-FMO-verabschiedet-sich-von-Startbahn-Verlaengerung (10.11.2017, von Elmar Ries)

7 Wie entstehen Turbulenzen? Turbulenzen sind vertikale Verwirbelungen der Luft, die auf meteorologische Phänomene zurückgehen, wie Luftfahrt-Experte Heinrich Großbongardt auf TRAVELBOOK-Nachfrage erklärt. „Im Gewitter entstehen Turbulenzen durch das enge Nebeneinander von Zonen mit schnell aufsteigender warmer Luft (bis zu 180 km/h senkrecht!) und absinkender kalter Luft.“ Auch in Bodennähe gibt es Verwirbelungen der Luft bei stürmischen Winden, hervorgerufen durch Bergzüge, Wälder und Gebäude. …, Travelbook, URL: https://www.travelbook.de/fliegen/so-gefaehrlich-sind-turbulenzen-im-flugzeug-wirklich (18. Juni 2019, von Angelika Pickardt)

8 Formentera besitzt keinen eigenen Flughafen. Zwischenzeitlich hatte man darüber immer mal wieder nachgedacht einen kleinen Flughafen am Cap de Barbaria zu bauen, aber alle diesbezüglichen Überlegungen sind bis heute zum Glück gescheitert. Die Anreise erfolgt in der Regel somit immer noch mit dem Flugzeug nach Ibiza. …, formentera-island.de, URL: https://www.formentera-island.de/

9 Nach Thomas-Cook-Pleite: Neckermann vermittelt Reisen: Wer dieser Tage auf der Website von Neckermann-Reisen unterwegs ist, dürfte überrascht werden: Dort werden jetzt wieder Reisen angeboten. Allerdings nur von Drittanbietern wie Tui, FTI oder Alltours. Knapp einen Monat ist es nun her, dass die deutsche Thomas Cook GmbH Insolvenz angemeldet hat. Davon betroffen waren auch ÖgerTours, Air Marin, Bucher Reisen und Neckermann. Doch auf der Internetseite von Neckermann-Reisen kannst du jetzt wieder Urlaub buchen. … Für die Vermittlung erhält Thomas Cook dem Bericht zufolge eine Provision. Wer über Neckermann-Reisen von Drittanbietern bucht, müsse nicht um deren Durchführung bangen – sie seien von der Insolvenz nicht berührt. Nach der Insolvenzanmeldung war der Verkauf bei Neckermann-Reisen eingestellt worden. …, reisereporter, URL: https://www.reisereporter.de/artikel/9923-nach-thomas-cook-pleite-neckermann-vermittelt-reisen-von-veranstaltern-wie-tui-der-fti-alltours (26.10.2019)

10 Kapitel 35 – Exkurs: Radfahren auf Mallorca, auf Formentera und …, in: Hunsicker, Ernst, Radfahren in den Regionen Osnabrück - Münster - Bielefeld - Gütersloh – Rheine --- Illustrierte sowie kommentierte Erlebnisse und Beobachtungen auch unter Umweltschutzaspekten, GRIN Verlag, 4. Auflage 2019, S. 423 ff.

11 AIRLINE Germania ist endgültig pleite – Für die insolvente Fluggesellschaft gibt es keine Hoffnung mehr. Interessierte Investoren schreckten wegen des engen Zeitplans vor einer Übernahme zurück. Frankfurt Die Enttäuschung ist in den Aussagen von Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg deutlich zu erkennen. „Wir haben buchstäblich den Interessenten den roten Teppich ausgerollt. Leider konnte oder wollte keiner darüber gehen.“ Grund für diese Aussage: Germania, mit fast 40 Flugzeugen bis vor kurzem eine der kleineren Ferienfluggesellschaft Deutschlands, wird endgültig vom Himmel verschwinden. Der Verkauf der Airline in Gänze und auch in Teilen ist gescheitert. Die rund 1700 Mitarbeiter werden nun in den nächsten Tagen die Kündigungen erhalten. Da das Insolvenzgeld in wenigen Tagen ausläuft, werden sie zudem mit Wirkung Anfang April freigestellt. In der Branche war eine solche Entwicklung erwartet worden, auch wenn Wienberg immer wieder versucht hatte, Hoffnung auf eine Investorenlösung zu nähren. Germania hatte am 4. Februar Insolvenz angemeldet. Schon vorher hatte das Unternehmen, das dem CEO Karsten Balke gehört, finanzielle Probleme publik gemacht. Eine kurzfristig in Aussicht gestellte Finanzspritze von unbekannter Quelle scheiterte dann allerdings. …, Handelsblatt, URL: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/airline-germania-ist-endgueltig-pleite/24141458.html?ticket=ST-46795230-c1lKPdhbTlu2GUxbyLoV-ap5 (25.03.2019, von Jens Koenen)

12 Insolvenz Thomas Cook: Das müssen Reisende jetzt wissen … Der Geschäftsbetrieb ist eingestellt, der Verkauf von Reisen aus dem Portfolio der Thomas Cook-Veranstalter ist gestoppt. Dies betrifft die Marken Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection, Neckermann Reisen, Bucher Reisen , Öger Tours und Air Marin sowie Thomas Cook International. Öger Tours und Bucher Reisen werden zwar vom Reiseveranstalter ANEX Tour übernommen, die abgesagten Buchungen werden nach Auskunft der Insolvenzverwalterin aus rechtlichen Gründen aber nicht wieder aufgenommen. …, ADAC, URL: https://www.adac.de/reise-freizeit/ratgeber/reiserecht/thomas-cook/ (16.12.2019)

13 Wir sind SunExpress! Wir verbinden seit 30 Jahren Menschen, Länder und Kulturen - Unser Name ist Programm. Im Jahr 1989 als Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines gegründet, sind wir ein echter Sonnenspezialist und bieten zahlreiche Direktverbindungen zwischen Europa und der Türkei sowie zu attraktiven Urlaubszielen am Mittelmeer, der Schwarzmeerküste, Nordafrika und dem Roten Meer an. Mit durchschnittlich 84 Flugzeugen betreiben wir dieses Jahr die größte Flotte unserer Unternehmensgeschichte und bringen jährlich rund zehn Millionen Passagiere zu 90 Destinationen in 30 Ländern. Ein starkes Ergebnis, mit dem wir klar auf Wachstumskurs bleiben. Unseren Erfolg verdanken wir sowohl unseren Passagieren, als auch unseren über 4.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, deren nachhaltiges Engagement uns zu einem ebenso sympathischen wie erfolgreichen Unternehmen macht. Zusammen sind wir die SunExpress Familie und geben unser Bestes, damit unser Höhenflug auch in den nächsten 30 Jahren anhält. …, URL: https://www.sunexpress.com/de/unternehmen/die-sunexpress-welt/unternehmensprofil/

14 Dienstag 5. Januar 2016 - Büren (wbn). Die Ferienfluggesellschaft SunExpress erweitert ihr Angebot am Paderborn-Lippstadt Airport und fliegt ab Sommer 2016 von dort aus erstmals Fuerteventura und Dalaman an. …, Holzmindener-Nachrichten, URL: https://www.weserbergland-nachrichten.de/holzminden/8288-sommerflugplan-2016-sunexpress-fliegt-von-paderborn-lippstadt-nach-dalaman-und-fuerteventura

15 Vielleicht war es ja auch Charline Bramorski, SunExpress, „die wohl lustigste und angenehmste Flugbegleiterin“, TripAdvisor, Bewertung zu SunExpress, Freundlich, lustig und zuvorkommend …., lilithxi, URL: https://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g1-d8729217-r369285030-SunExpress-World.html (Bewertet 1. Mai 2016)

Ende der Leseprobe aus 75 Seiten

Details

Titel
Flugreisen und Luftbeobachtungen von 1976 bis 2019
Untertitel
Gefährliche, aufregende, amüsante, erklärende und lästige Ereignisse in der Luft und am Boden
Autor
Jahr
2020
Seiten
75
Katalognummer
V514801
ISBN (eBook)
9783346109880
ISBN (Buch)
9783346109897
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Fluggesellschaften, Reiseunternehmen, Insolvenzen, Flugreisen, Ausbildung als Luftbeobachter, heftige Turbulenzen, Beanstandungen
Arbeit zitieren
Ernst Hunsicker (Autor), 2020, Flugreisen und Luftbeobachtungen von 1976 bis 2019, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/514801

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Flugreisen und Luftbeobachtungen von 1976 bis 2019



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden