Prüfen und Testen einer Frequenzteilerplatine (Unterweisung Elektrotechniker / -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005
9 Seiten, Note: 2

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Didaktische Überlegungen
1.1 Angaben zum Lehrling
1.2 Ort, Zeit, Dauer der Unterweisung
1.3 Arbeitsmittel

2 Didaktische Analyse
2.1 Thema der Unterweisung
2.2 Formulierung des Lernzielniveaus
2.2.1 Richtlernziele
2.2.2 Groblernziele
2.2.3 Feinlernziele
2.3 Formulierung der Lernzielbereiche
2.3.1 Kognitiver Lernzielbereich
2.3.2 Affektiver Lernzielbereich
2.3.3 Psychomotorischer Lernzielbereich
2.4 Umsetzung von Schlüsselqualifikationen

3 Methodische Überlegungen
3.1 Sozialformen und Lehrverfahren
3.2 Methodenwahl mit Begründung

4 Ablauf der Unterweisung
4.1 Vorbereitung und Motivation des Lehrlings (1.Stufe)
4.2 Vormachen und erklären (2.Stufe)
4.3 Ausführungsversuche machen lassen (3.Stufe)
4.4 Üben und festigen (4.Stufe)

5 Lernerfolgskontrolle

1 Didaktische Ü berlegungen

1.1 Angaben zum Lehrling

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Ort, Zeit, Dauer der Unterweisung

Ort: die Unterweisung findet in der Werkstatt am Arbeitsplatz statt.

Zeit: die Unterweisung beginnt morgens um 09:15 (Störungen des betrieblichen Ablaufs sind zu diesem Zeitpunkt weitgehen ausgeschlossen und die Leistungskurve des Biorhythmus befindet sich auf den Höhepunkt)

Dauer der Unterweisung: 15 Minuten

1.3 Arbeitsmittel

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Material: blaues Kabel 0,75mm² für Triggerplatine, zwei Koaxialkabel für Oszilloskop und Impuls-Generator (75Ohm), Messleitung mit Prüfspitze (1m, rot und 1m schwarz) für Digital-Multimeter.

Unfallverhütungsvorschriften (UVV): Vorsicht! Die Messgeräte sind unter der Spannung; Prüfspitzen von Messleitungen sind spitz; es besteht Verletzungsgefahr; Schraubenzieher wird nicht in Hosentasche oder Taschen der Latzhose gesteckt; es besteht Verletzungsgefahr.

2 Didaktische Analyse

2.1 Thema der Unterweisung

Der Lehrling soll verstehen wie ein Frequenzteiler funktioniert, welche Rolle der Frequenzteiler in Steuerungen spielt. Diese Arbeit soll dem Lehrling helfen, zwei Komponenten in Steuerungssystemen miteinander zu „verbinden“.

2.2 Formulierung des Lernzielniveaus

2.2.1 Richtlernziele

Der Auszubildende soll in der Lage sein, Betriebsmittel zum Steuern, Messen und Überwachen einbauen und hinsichtlich ihrer Funktion prüfen.

2.2.2 Groblernziele

Der Auszubildende soll unter Anleitung des Ausbilders, selbständig Oszilloskop, ImpulsGenerator und Multimeter an der Frequenzteilerplatine anzuschließen

2.2.3 Feinlernziele

Er soll die Platine durch Sichtkontrolle prüfen und feststellen, ob alle Kabel und Leitungen richtig angeschlossen sind.Der Auszubildende soll auf der Platine Frequenz (1 zu 10, 1 zu 20, 1 zu 100) einstellen können und anschließend mit Oszilloskop die Teilung am elektrischen Ausgang prüfen.

2.3 Formulierung der Lernzielbereiche

Hierdurch werden drei Bereiche des menschlichen Verhaltens angesprochen.

2.3.1 Kognitiver Lernzielbereich

1Der Lehrling soll:

Arbeitsregeln verstehen und anwenden; die Funktion der Leiterplatine verstehen; Fehler eingrenzen und definieren.

2.3.2 Affektiver Lernzielbereich Der Lehrling soll:

2Unfallverhütungsvorschriften beachten; sorgsam mit Arbeitsgeräten umgehen; konzentriert arbeiten.

2.3.3 Psychomotorischer Lernzielbereich Der Lehrling kann:

3alle Kabel und Leitungen richtig an Frequenzteilerplatine anschliessen; mit dem Oszilloskop, Multimeter und Impuls-Generator umgehen bzw. einstellen; die Frequenzteilerplatine korekt einstellen.

2.4 Umsetzung von Schlüsselqualifikationen

Der Auszubnildende kann die Lern- und Arbeitstechniken verstehen und in Verbindung mit der korrekten Handhabung der Werkzeuge anwenden. Desweiteren geht er sorgsam mit dem Material und Arbeitsmitteln um. Der Auszubildende soll erkennen, das Sorgfalt, genaues, konzentriertes und sauberes Arbeiten eine große Rolle spielt. Der Auszubildende soll ein Verantwortungsbewußtsein für sein Handeln entwickeln, da manche Tätigkeiten, wie z.B. das Prüfen und Testen einer Frequenzteilerplatine dies erfordern. Weiterhin soll der Auszubildende erkennen, dass die Lernbereitschaft für neue technische Weiterentwick- lungen nicht zu vernachlässigen ist. Ein weiteres Aspekt ist die Kollegialität und Team- arbeit.

[...]


1 Kognitiv - auf Erkenntnis beruhend, zur Erkenntnis fähig [lateinisch].

2 Affektiv - gefühlsbetont [lateinisch].

3 Psychomotorisch - zur Psychomotorik gehörend, auf ihr beruhend [lateinisch-griechisch]. Psychomotorik - Gesamtheit der durch Seele und Willen beeinflussbaren Bewegungen [lateinisch-griechisch]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Prüfen und Testen einer Frequenzteilerplatine (Unterweisung Elektrotechniker / -in)
Note
2
Autor
Jahr
2005
Seiten
9
Katalognummer
V52344
ISBN (eBook)
9783638480888
Dateigröße
393 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Meisterprüfung, Teil IV: Berufs- und Arbeitspädagogik Unterweisung zur Ausbilder-Eignungsprüfung, Prüfung im Handwerk: Elektrotechnik, Datum: 21.06.2005
Schlagworte
Prüfen, Testen, Frequenzteilerplatine, Elektrotechniker, AdA, Unterweisung Elektrotechniker, AdA Schein, Teil 4
Arbeit zitieren
Aivars Gravis (Autor), 2005, Prüfen und Testen einer Frequenzteilerplatine (Unterweisung Elektrotechniker / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/52344

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Prüfen und Testen einer Frequenzteilerplatine (Unterweisung Elektrotechniker / -in)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden