Die Mittelstufe lädt zum Osterbrunch ein


Unterrichtsentwurf, 2005

22 Seiten, Note: 2


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.Einleitung

2.Thematischer Rahmen
2.1 Thema der Unterrichtseinheit
2.2 Thema der Unterrichtsstunde
2.3 Stellung der Stunde

3.Schülerbeschreibung
3.1 Klassensituation
3.2 Vorstellung der einzelnen Schüler und Schülerinnen
3.3 Lernvoraussetzungen für Stunde

4.Sachanalyse

5.Didaktische Analyse
5.1 Stellung der Stunde in der Unterrichtseinheit
5.2 Überlegungen zur Stunde
5.3 Lehrziele

6.Methodische Überlegungen

7.Reflexion

8.Literaturverzeichnis

9.Anlagen

1. Einleitung

1966 wurde die örtliche Lebenshilfe in Seesen gegründet. Die Lebenshilfe verstand sich damals als Elterninitiative, heute ist die Lebenshilfe eine staatlich anerkannte Einrichtung, die von dem eigentlichen Verein „Lebenshilfe für geistig Behinderte Bad Gandersheim-Seeseen e.V.“ getragen wird.

Die Lebenshilfe bietet eine große Auswahl sozialer Dienste an:

die staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte mit zwei Grundstufen (davon eine Kooperationsgruppe in Bad Gandersheim) und jeweils eine Mittel-, Haupt- und Abschlussstufe (Abschlussstufe als Außenstelle am Bahnhof in Seesen)

den Heilpädagogischen Kindergarten mit derzeit fünf Gruppen,

den Sprachheilkindergarten mit derzeit vier Gruppen,

den Regelkindergarten mit Integrationskindergarten

den Integrationskindergarten in Bad Gandersheim,

den Familienentlastenden Dienst und

das Frühförderungsteam

Praxis für Physiotherapie und

Praxis für Ergotherapie, welche als freie Praxen geführt werden

Die anerkannte Tagesbildungsstätte für geistig behinderte Kinder und Jugendliche in Seesen gibt es seit 1974. Die Einzugsgebiete beziehen sich auf die Stadt Seesen, Stadt Bad Gandersheim, Samtgemeinde Lutter und Stadt Langelsheim. Nach Elternwille ist eine Aufnahme für die Einzugsgebiete Stadt Bockenem und Samtgemeinde Oberharz ebenfalls möglich.

Ich selbst bin zur Zeit als Gruppenhelferin in der Mittelstufe beschäftigt. In der Mittelstufe sollen die sozialen Beziehungen intensiviert werden und die Gruppe bewusst als Gemeinschaft erlebt werden. Das bedeutet, dass die Schüler lernen müssen, angemessen eigene Wünsche zu vertreten, sich mit anderen auszusetzen, Konflikte zu bemerken und damit umzugehen. Sie sollen alltägliche, gebräuchliche Verhaltensweisen erlernen. Weitere Lernziele und –inhalte sind das bewusste Erleben des Körpers, das Kennenlernen der Uhr (bzw. Herausbilden des Zeitbewusstseins), die bewusste Ernährung und die Fortsetzung des Erwerbs der Kulturtechniken. Die Schüler bekommen überwiegend Inhalte aus den Entwicklungs- und Handlungsorientierten Lernbereichen übermittelt, die zudem auf die jeweiligen Fähigkeiten und Bedürfnisse des einzelnen abgestimmt sind.

Das Thema des Projektes „Die Mittelstufe lädt zum Osterbrunch ein“ ergab sich aus den Überlegungen, wie ein Thema gefunden werden kann, welches für alle SchülerInnen mit den unterschiedlichsten Lernausgangslagen geeignet war. Zum einen war durch die zeitliche Nähe das Thema „Ostern“ ohnehin ein Unterrichtsthema, welches jahreszeitlich bedingt, alljährlich im Unterricht aufgegriffen wird und wofür in diesem Jahr ein Ostergottesdienst in einer Kirche geplant war. Des weiteren schloss sich das Thema an vorher bearbeitete Sachkundethema „Zeit“ an. Somit konnte eine Verknüpfung zwischen den verschiedenen Unterrichtsfächern gemacht werden.

2. Thematischer Rahmen

2.1 Thema der Unterrichtseinheit

Das Thema des Projektes befasst sich mit der Vorbereitung und Durchführung eines Osterbrunches. Hierzu sollen die SchülerInnen im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten an der Planung und Vorbereitung beteiligt sein und aktiv daran teilnehmen. Im Vordergrund des Projektes stand, dass die SchülerInnen bei der Durchführung der Unterrichtseinheiten zur Selbsttätigkeit befähigt werden sollten. Der Schwerpunkt war aber nicht der religiöse Rahmen, da dieser bereits im Religionsunterricht behandelt wird, sondern das bewusste Erleben des Zeitabschnittes zwischen Fasching und Ostern, welches mit dem Produkt Osterbrunch abschließt.

Laut MÜHL (in PITSCH 1998, S. 310), lässt sich der handlungsorientierte Unterricht in die „Situationsfelder“

Fest und Feier

Öffentlichkeit

Natur sowie

Zeitliche Orientierung

einordnen.

Während des Projektes, welches im Zeitraum vom 09.02.-23.03.2005 stattfand, wurden folgende Unterrichtseinheiten, die zwei bis vier Unterrichtsstunden umfassten, durchgeführt:

1. Einleitung zum Thema: Was ist Ostern?
2. Wie wollen wir Ostern feiern?
3. Wir gestalten unsere Fenster mit österlichen Motiven
4. Wir sähen Kresse und beobachten den Wuchs
5. Wir blasen Eier aus, bemalen sie und machen uns einen Osterstrauß
6. Wir ernten Kresse und bereiten uns ein Frühstück damit zu
7. Wir laden uns Gäste ein, gestalten hierfür Einladungskarten und verschicken sie
8. Wir feiern einen Ostergottesdienst in der Kirche
9. Wir bereiten den Osterbrunch vor
10. Wir brunchen mit der Grundstufe II

Thema der Unterrichtseinheit ist „Wir bereiten den Osterbrunch vor“. Bis dahin haben die SchülerInnen verschiedene Erfahrungen und Kenntnisse zum Thema Ostern und der Bedeutung von Festen und Feiern sammeln können (z.B. Warum feiern wir Ostern?; praktische Erfahrungen® Kresse sähen, ernten und essen; Umgang mit dem Element Kleister; soziale Beziehungen® mit wem wollen wir feiern?). Nun befinden sie sich in der letzten Phase des Projektes, planen den Einkauf für die gewünschten Speisen und führen ihn durch.

2.2 Thema der Unterrichtsstunde

Das Thema der Unterrichtsstunde steht im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Osterbrunch: „M. kauft Zutaten für den Nudelsalat ein“.

In einer vorher gegangenen Unterrichtsstunde wurde mit M. gemeinsam erarbeitet, welche Zutaten für den Nudelsalat notwendig sind. M. suchte dann aus Prospekten das entsprechende Bild hierzu heraus und klebte es auf einen Zettel. Die Mengenangaben wurden von der Lehrkraft vorgegeben und der Schüler schrieb die Ziffer vor das entsprechende Bild. Hierdurch entstand ein Einkaufszettel, den der Schüler nutzen sollte, um damit in einem ihm bekannten Supermarkt einzukaufen.

2.3 Stellung der Unterrichtsstunde

Die geplante Unterrichtsstunde „M. kauft für den Nudelsalat ein“ befindet sich in der Mitte der 9. Unterrichtseinheit, in der M. das erste mal möglichst ohne Hilfe einen Einkauf durchführen soll.

Die Unterrichtsstunde dient der Festigung von M.s bisher erworbenen Fähigkeiten.

[...]

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Die Mittelstufe lädt zum Osterbrunch ein
Note
2
Autor
Jahr
2005
Seiten
22
Katalognummer
V53628
ISBN (eBook)
9783638490245
Dateigröße
540 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mittelstufe, Osterbrunch
Arbeit zitieren
Katrin Klemme (Autor), 2005, Die Mittelstufe lädt zum Osterbrunch ein, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/53628

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Mittelstufe lädt zum Osterbrunch ein



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden