Der Erwerb von Anteilen und die steuerliche Berücksichtigung der Aufwendungen im Rahmen einer Due Diligence bei erfolgreichem und erfolglosem Anteilserwerb


Diplomarbeit, 2011

138 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Neben einer starken Zunahme von Unternehmenstransaktionen in den letzten Jahrzehnten, zeichnen sich nun deutliche Misserfolgsquoten in der gängigen M&A-Praxis ab. Das Scheitern einer Unternehmenstransaktion kann unter anderem darauf zurückgeführt werden, dass auf eine sorgfältige Prüfung der Zielgesellschaft im Rahmen einer Akquisition verzichtet wird. Die Durchführung einer solchen „Due Diligence" sollte daher bei dem Erwerb von Anteilen an einem Unternehmen nicht unterlassen werden. Infolge dieser Prüfung entstehen dem Käufer jedoch horrende Kosten. Dabei besteht das Interesse des Käufers vornehmlich darin, die im Vorfeld einer Transaktion entstehenden Kosten zu minimieren und eine möglichst niedrige Steuerbelastung durch die Wahl einer geeigneten Übergangsform der Anteile zu erzielen. Auf welche Weise die Kosten einer Due Diligence beim Erwerber steuerlich zu behandeln sind, wurde bislang nicht eindeutig geklärt. Vor dem Hintergrund eines erfolgreichen bzw. eines erfolglosen Anteilserwerbs stellt sich dabei grundlegend die Frage, ob diese Kosten als aktivierungspflichtige Anschaffungsnebenkosten behandelt, oder aber als steuerliche Betriebsausgaben unmittelbar abgezogen werden können.

Details

Titel
Der Erwerb von Anteilen und die steuerliche Berücksichtigung der Aufwendungen im Rahmen einer Due Diligence bei erfolgreichem und erfolglosem Anteilserwerb
Hochschule
Universität des Saarlandes  (Betriebswirtschaftliche Steuerlehre)
Veranstaltung
Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
Note
2,0
Autor
Jahr
2011
Seiten
138
Katalognummer
V539300
ISBN (eBook)
9783346151667
ISBN (Buch)
9783346151674
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Kritische Analyse, beispielhafte Darstellung auch anhand von Belastungsvergleichen und Umgehungsstrategien
Schlagworte
Diplomarbeit, Due Diligence, Steuern, betriebswirtschftliche Steuerlehre, Heinz Kußmaul, Asset Deal, Share Deal, Anteilserwerb, Bilanzierung, Bilanz, Anschaffungskosten, Bilanzierung Anschaffungskosten, Günter Wöhe, Kussmaul, Wöhe, Arten von Due Diligence, Gemeinkosten, Beteiligungserwerb, Aufwendungen, steuerlich, Berücksichtigung, Kosten, Kapitalgesellschaft, Mutterkapitalgesellschaft, Tochterkapitalgesellschaft, M&A, Anschaffungsnebenkosten, Mergers, Acquisitions, Unternehmensverkauf, Unternehmenstransaktionen, Bieterverfahren, Einzelbieterverfahren, BWL, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Veräußerung, Erwerb, Unternehmensveräußerung, Prüfung, Wirtschaftsprüfung, Akquistion, Akquisitionsprozess, Organschaft, Financial Due Diligence, Market Due Diligence, Law Due Diligence, Tax Due Diligence, Kaufpreisfindung, Anteile, Aktien, Betriebsvermögen, Privatverögen, Übernahme, Übernahmekosten, Veräußerungskosten, Umsatzsteuer Share Deal, Behandlung, Akquisitionsaufwendungen, Nebenkosten Transaktion, Rechtsberatung, Finanzierungskosten, Kosten Due Diligence, Kapitalbeteiligung
Arbeit zitieren
Dipl.-Kffr./ Master of Arts (Kunstgeschichte) Victoria Landmann (Autor), 2011, Der Erwerb von Anteilen und die steuerliche Berücksichtigung der Aufwendungen im Rahmen einer Due Diligence bei erfolgreichem und erfolglosem Anteilserwerb, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/539300

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Erwerb von Anteilen und die steuerliche Berücksichtigung der Aufwendungen im Rahmen einer Due Diligence bei erfolgreichem und erfolglosem Anteilserwerb



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden