Das Massaker an den Jesiden 2014. Ein Genozid?


Hausarbeit, 2019

20 Seiten, Note: 1.7


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Der Begriff des Genozids – Eingeführt von Raphael Lemkin

3 Das Volk der Jesiden
3.1 Verbreitung
3.2 Sprache
3.3 Geschichte
3.4 Religion
3.5 Jesidentum heute
3.6 Der Glaube an Engel
3.7 Das Heiligtum Lalish
3.8 Reformer Sheikh Adi
3.9 Feste
3.10 Gesellschaftliche Strukturen

4 Islamischer Staat
4.1 Frauen als Kriegswaffe des IS
4.2 Die Ereignisse im Sindschar Gebirge im Jahr
4.3 Die Auswirkungen und Folgen

5 Nadia Murad

6 UN- Äußerungen zum Genozid an den Jesiden

7 Fazit

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Das Massaker an den Jesiden 2014. Ein Genozid?
Hochschule
Universität zu Köln  (Orientalisches Seminar)
Veranstaltung
Der Kurdenkonflikt im Nahen Osten - Irak und Iran
Note
1.7
Autor
Jahr
2019
Seiten
20
Katalognummer
V539593
ISBN (eBook)
9783346172662
ISBN (Buch)
9783346172679
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kurden, Jesiden Genozid, Genozid, Islamischer Staat, Mesopotamien, Irak, Jesiden, Ethnische Minderheit, Jesidentum, Sinjar Gebirge
Arbeit zitieren
Selin Schaefer (Autor:in), 2019, Das Massaker an den Jesiden 2014. Ein Genozid?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/539593

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Massaker an den Jesiden 2014. Ein Genozid?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden