Subjektive Erfahrungen von Lehrkräften zur Kooperation beim Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule

Eine qualitative Untersuchung


Masterarbeit, 2020

64 Seiten, Note: 1,0

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

Dass der Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule einen hohen Stellenwert besitzt, wird dadurch deutlich, dass die Schullaufbahn in einem jedem Lebenslauf dokumentiert wird (Bücher & Koch, 2001). Der Schulwechsel auf die Sekundarschule wird oft als Zäsur im Leben des Kindes oder als Bruch und Diskontinuität beschrieben (ebd.). Neue Fächer, Lehrer*innen, Anforderungen und Arbeitsformen können Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Schüler*innen haben (Knoppick, Becker, Neumann, Maaz & Baumert, 2015). Ob der Übergang gelingt, hängt von vielen Faktoren ab. Einer dieser Faktoren ist die Kooperation zwischen den Lehrkräften der abgebenden und aufnehmenden Schule.

Diese Arbeit soll eben diese Zusammenarbeit betrachten. Im Rahmen des Projekts „Qualität inklusiven Unterrichts“ wurden Fokusgruppeninterviews an diversen Schulen durchgeführt, in denen es unter anderem um Übergänge ging. Das vorliegende Material wird hinsichtlich der subjektiven Erfahrungen von Lehrkräften zur Kooperation beim Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule untersucht. Dabei wird in den Blick genommen, ob sich die Wahrnehmungen der Grundschullehrer*innen von denen der Lehrer*innen der weiterführenden Schulen unterscheiden. Außerdem wird betrachtet, ob es Unterschiede zwischen den verschiedenen weiterführenden Schulformen gibt. Zudem wird ein Fokus auf den Übergang von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf gelegt. Aus schulpädagogischer Sicht wird immer wieder auf Übergangsprobleme hingewiesen (Büchner & Koch, 2001), sodass dieses Thema sehr relevant ist. Außerdem besteht an der Thematik ein persönliches Interesse, da es als zukünftige Lehrkraft an einer weiterführenden Schule interessant ist, zu wissen, welche Formen der Kooperation theoretisch möglich sind und welche Schwierigkeiten es zu überwinden gilt.

Diese Arbeit wird in einen Theorieteil und einen Empirieteil unterteilt. Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen und der Forschungsstand dargestellt, im zweiten Teil erfolgt unter anderem eine Beschreibung des Forschungsdesigns sowie die Darstellung und Interpretation der Ergebnisse.

Details

Titel
Subjektive Erfahrungen von Lehrkräften zur Kooperation beim Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule
Untertitel
Eine qualitative Untersuchung
Hochschule
Universität zu Köln
Veranstaltung
Bildungswissenschaften
Note
1,0
Jahr
2020
Seiten
64
Katalognummer
V540347
ISBN (eBook)
9783346156709
ISBN (Buch)
9783346156716
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kooperation, Lehrer, Lehrkräfte, Übergang, Übergänge, Transition, Transitionen, Grundschule, Sekundarschule, Weiterführende Schule, Schulwechsel, Interview, Interviews, Qualitative Inhaltsanalyse, Empirische Untersuchung, Empirie, Mayring
Arbeit zitieren
Anonym, 2020, Subjektive Erfahrungen von Lehrkräften zur Kooperation beim Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/540347

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Subjektive Erfahrungen von Lehrkräften zur Kooperation beim Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden