Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen für eine Fahrzeugzulassung beim Straßenverkehrsamt, Privatkunde (Unterweisung Automobilkaufmann / -kauffrau)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2006

11 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Ausfüllen eines Zulassungsantrags

Fallmethode

Herr Dieter Crämer möchte seinen bei uns bestellten CLK durch uns (Mercedes-Benz Niederlassung Bielefeld) zulassen.

Die für die Zulassung benötigten Unterlagen hat der Verkäufer des Neuwagens, Herr Blum, bereits von Herrn Crämer erhalten und bei Ihnen abgegeben (Zulassungsbescheinigung Teil II, Versicherungsdoppelkarte, einen gültigen Personalausweis).

Des Weiteren hat H. Blum bereits folgende Daten für die Zulassung des Fahrzeugs bei der Kundin eingeholt:

Herr Crämer wohnt im Finkenweg 12 in 33619 Bielefeld.

Sein Girokonto führt Herr Crämer bei der Sparkasse Bielefeld. Die Bankleitzahl der Sparkasse Bielefeld lautet 480 501 61. Die Kontonummer von Herr Crämer lautet 1234.

Die Fahrgestellnummer des Fahrzeugs lautet WDB 209 008 1A 881 494.

Herr Crämer gab folgendes Wunschkennzeichen an:

Buchstaben: DC Ziffern: 7000

Falls dieses Kennzeichen bereits vergeben ist, möchte Herr Müller gern alternativ:

Buchstaben: CD Ziffern: 707

Für eine Unterschrift des Zulassungsantrags (unsere Vollmacht für die Zulassung durch uns beim Straßenverkehrsamt im Namen von Herrn Crämer) sollen wir einen Termin mit H. Crämer vereinbaren. Die Unterschrift gilt gleichzeitig als Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer und als Einverständniserklärung für eine Auskunft über eventuelle Kfz–Steuerrückstände.

Bitte füllen Sie den Zulassungsantrag anhand der oben genannten Daten vollständig aus und lassen Sie diesen vom Kunden unterschreiben.

Leittext

Zulassung von Fahrzeugen

Einzelarbeit:

1. Lesen Sie den Text Nr. 1 und nennen Sie die neuen Bezeichnungen für den Kfz-Brief und den Kfz-Schein.

Text 1:

„Zum 01. Oktober 2005 wurden in der Bundesrepublik die neuen Fahrzeugpapiere im Rahmen der EU – Harmonisierung eingeführt. Es gibt weiterhin zwei Zulassungsbescheinigungen: Den Fahrzeugschein als Zulassungsbescheinigung Teil I und den Fahrzeugbrief als Zulassungsbescheinigung Teil II.

Diese neuen Fahrzeugdokumente sind fälschungssicherer.

Seit dem 04. Oktober 2005 ist in den Fällen, in denen durch die Kfz-Zulassungsbehörde ein neuer Fahrzeugschein oder ein neuer Fahrzeugbrief auszustellen ist, auch die andere Zulassungsbescheinigung neu auszufertigen.

Die alten bereits ausgegebenen Fahrzeugscheine und Fahrzeugbriefe bleiben jedoch weiterhin gültig.“

2. Schauen Sie sich zunächst die Tabelle „Das Wichtigste zur Zulassung auf einen Blick“ an. (Tabelle siehe Anlage)

Partnerarbeit:

3. Nennen Sie die Unterlagen (siehe Tabelle), die für eine Neuzulassung auf einen Privatkunden (natürliche Person) notwendig sind und notieren Sie sich diese.

4. Lesen Sie jetzt den Text Nr. 2 und erläutern Sie stichpunktartig den Zweck einer gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung.

Text 2:

„Die Haftpflichtversicherung ist für jedes Fahrzeug gesetzlich vorgeschrieben. Sie deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die durch den Gebrauch des jeweiligen Fahrzeuges entstehen. Diese Art von Schäden können durch einen von Ihnen mit Ihrem Fahrzeug verursachten Unfall entstehen und Sie können dafür haftbar gemacht werden.

Dem Pflichtversicherungsgesetz liegt der Gedanke zugrunde, dass ein geschädigtes Verkehrsopfer seine berechtigten Ansprüche durchsetzen können muss und der Schädiger muss auch in der Lage sein, selbst größere Schäden zu bezahlen.

Gerade bei Personenschäden ist die Höhe möglicher Entschädigungen schwer einzuschätzen und übersteigt nicht selten die finanziellen Möglichkeiten des Schädigers.“

5. Lesen Sie nun den Text Nr. 3 und erläutern Sie die Änderungen bezüglich der Kfz-Steuer und versuchen Sie zu begründen, weshalb eine solche Änderung Ihrer Meinung nach notwendig ist.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen für eine Fahrzeugzulassung beim Straßenverkehrsamt, Privatkunde (Unterweisung Automobilkaufmann / -kauffrau)
Veranstaltung
AdA
Note
2,0
Autor
Jahr
2006
Seiten
11
Katalognummer
V54706
ISBN (eBook)
9783638498395
Dateigröße
764 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Vorbereitung, Unterlagen, Fahrzeugzulassung, Straßenverkehrsamt, Privatkunde, Automobilkaufmann
Arbeit zitieren
Birgit van Gellekom (Autor), 2006, Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen für eine Fahrzeugzulassung beim Straßenverkehrsamt, Privatkunde (Unterweisung Automobilkaufmann / -kauffrau), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/54706

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen für eine Fahrzeugzulassung beim Straßenverkehrsamt, Privatkunde (Unterweisung Automobilkaufmann / -kauffrau)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden