Marktanalyse und Marketingplanung zur Eröffnung eines fiktiven EMS-Studios in Hamburg


Hausarbeit, 2016

12 Seiten, Note: 2,2

Anonym


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Marktbeschreibung/ -analyse
1.1 Allgemeine Information über den Unternehmenstyp
1.2 Lage und Standort des Unternehmens
1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten
1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotenzials
1.5 Wettbewerbsanalyse
1.6 Beurteilung der Marktanalyse

2. Marketingplanung
2.1 Budgetplanung
2.2 Kommunikationspolitik
2.3 Werbeplanung
2.4 Kostenkalkulation/ Budgetvergleich bei der Werbeplanung
2.5 Synergieeffekt im Rahmen der Kommunikationspolitik

3. Abschlussstatement

4. Literaturverzeichnis

5. Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
5.1 Abbildungsverzeichnis
5.2 Tabellenverzeichnis

1. Marktbeschreibung/ -analyse

1.1 Allgemeine Information über den Unternehmenstyp

Die Zielgruppe des Unternehmens sind Männer und Frauen zwischen 30-50 Jahren, die interessiert sind sich fit zu halten, aber wenig Zeit für Sport haben. Laut der Krankenstatistik der DAK (2012) sind Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückens die häufigsten Beschwerden der Bevölkerung. Dies kommt meist durch Fehlhaltung im Alltag. Aus diesem Grund spricht das EMS- Training auch Leute an, die an Rückenbeschwerden leiden und die Rückenmuskulatur stärken wollen.

Um die Anforderungen dieser Zielgruppe gerecht zu sein, setzt das Unternehmen auf Elektromuskelstimulation (EMS). Durch diese Technik gelingt es den Trainierenden mit wenig Zeitaufwand effizient zu trainieren. Ab Eröffnung des Studios (02.05.17) trainiert man nur 1 x 20 Minuten die Woche, in den Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9:00-21.30 und Samstag 8:00- 15:00 an einem Gerät mit Personal Trainer. Nach einer Freizeitstatistik vom Jahr 2015 gehen nur 10,5 % der Bevölkerung in ihrer Freizeit ins Fitnessstudio. Daraus schließt sich, dass ein weniger Teil der Bevölkerung gerne ins Fitnessstudio geht. Aus diesem Grund ist das EMS- Training das optimale für Leute die wenig Zeit im Fitnessstudio verbringen möchten und dennoch was für die Gesundheit tun wollen.

Tab.1: Eigene Darstellung: Produkt-, Preis- und Distributionspolitik des Unternehmens.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Lage und Standort des Unternehmens

Das Unternehmen: EMS- Studio Hudtwalckerstraße 21 22299 Hamburg- Winterhude Bei der Wahl des Standortes war es wichtig, in einem Gebiet zu sein, welches eine hohe Bevölkerungsdichte und gute Infrastruktur aufweist. Zudem war es wichtig, dass es eine gute Verkehrsanbindung mit dem Auto und den Öffentlichen Verkehrsmittel hat. Aus diesem Grund wurde der Standort Hudtwalckerstraße 21, 22299 Hamburg ausgewählt. Dieser liegt direkt an einer Hauptstraße und U- Bahn Station, was gerade in einer Großstadt sehr wichtig ist, da Parkmöglichkeiten oft gering sind. Außerdem ist das durchschnittliche Einkommen in Winterhude mit 48.915€ Jahreseinkommen über dem Durchschnitt, was für das Unternehmen optimal ist, da es sich im Premiumsegment befindet.

1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Bestimmung von zwei Marktgebieten mit der Zeit- Distanz- Methode (2km/ 1mi openrouteservice.org).

Als Ausgangpunkt (grüner Ballon) wurde der Standort des Unternehmens genommen: Hudtwalckerstraße 21, 22299 Hamburg- Winterhude. Von dort aus wurde das erste Einzugsgebiet mit 7 Minuten (grünes Feld) und mit 12 Minuten (rotes Feld) das erweiterte Einzugsgebiet festfehalten.

Die Mitbewerber wurden mit einem roten Punkt in der Karte gekennzeichnet. Im ersten Einzugsgebiet sind insgesamt acht Mitbewerber und im erweiterten Einzugsgebiet zehn.

1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotenzials

Die Stadt Hamburg liegt mit der Kaufkraft von 24.024€ pro Einwohner auf Platz 1. in Deutschland (Statistika, 2016). Die Arbeitslosenquote liegt hier bei 7,4% (Statistika, 2016) im Durchschnitt und die Altersverteilung zwischen 20-60 Jahren bei 971.000 (Hamburger Bildungsserver, 2015).

Einwohner im Marktgebiet: Winterhude: 51.549

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Gesamt Einwohner Marktgebiet: 219.788

Rechnung Marktpotenzial: Marktgebiet 1.: 117.616

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Antwort: Das Marktpotenzial liegt bei 18.518.

1.5 Wettbewerbsanalyse

Bodystreet:

Bodystreet ist ein EMS- Anbieter, dessen Zielgruppe Männer und Frauen jeden Alters ist, die sich mit geringem Zeitaufwand und hoher Effizienz fit halten möchten. Die Kunden werden hier von einem Personal Trainer betreut. Sie trainieren 1x 20 Minuten die Woche. Es wird mit Technik aus der Sportmedizin und Astronautik geworben. Zudem sind sie einer der ersten Anbieter, die das EMS in die Fitnessbranche gebracht haben. Nachteile sind, dass sie preislich höher liegen (120€) und deren Werbung eher jüngere Leute durch das Lifestyle Konzept anspricht und das gesundheitliche eher Nebensächlich ist. Zudem haben Kunden wehrend dem Training keine Privatsphäre, da sich der Trainingsbereich im Schaufenster befindet.

25Minutes:

Dieses Unternehmen wirbt mit prominenten Gesichtern und bietet nicht nur EMS- Training sondern auch einen Mix aus Kraft- Ausdauertraining an, das an Cardio Geräten stattfindet. Preislich gesehen sind Sie günstiger (80€). Bei ihnen trainiert man bis zu zwei Mal die Woche 20 Minuten. Jedoch werben sie mit 25 Minuten Training, obwohl nur 20 Minuten trainiert wird. Weitere Schwächen wäre, dass bei 25Minutes kein Personaltraining stattfindet und die Öffnungszeiten kürzer (Mo-Fr: 10-20, Sa: 10-16) sind als beim EMS- Studio Hamburg.

1.6 Beurteilung der Marktanalyse

Das Einzugsgebiet des Unternehmens weist eine gute Infrastruktur auf. Das Jahreseinkommen liegt in Winterhude bei 48.915€ (Hamburg Stadtteil- Profile, 2014), was über dem Durchschnitt in Hamburg ist (35.567€). Dazu hat es eine hohe Bevölkerungsdichte mit 51.549, wovon nur 3,7% Arbeitslos sind. Außerdem hat die Stadt Hamburg die höchste Reaktionsquote im Bereich Fitness (17,5%).

Da Hamburg mit einer Kaufkraft von 24.024€ auf dem ersten Platz in Deutschland liegt und Winterhude einer der bevölkerungsreichsten und zugleich arbeitslosenarmen Bezirken in Hamburg zählt, ist das Ziel von 90 Mitgliedern nach dem ersten Geschäftsjahr realistisch. Die Zielsetzung wird außerdem noch durch das hohe Marktpotenzial 18.518 bestärkt.

2. Marketingplanung

2.1 Budgetplanung

Marketingkosten pro Neukunden:

Erfahrungsgemäße Marketingkosten pro Neukunden: 100€

Mitgliederzahl nach dem ersten Geschäftsjahr: 90 Mitglieder

100x 90= 9000€ Marketingkosten für das erste Geschäftsjahr.

2.2 Kommunikationspolitik

Neben der Werbung werden die Instrumente Online- Kommunikation und Eventmarketing der Kommunikationspolitik genommen. Dadurch, dass man drei komplett verschieden Instrumente gewählt hat, besteht eine höhere Chance die gewählte Zielgruppe durch unterschiedliche Wege zu erreichen.

Vermarktungskampagne: Kundengewinnung zur Eröffnung des Studios im Mai 2017.

Das primäre Ziel dieser Kampagne liegt da darin, Kunden für das neue EMS- Studio zu gewinnen und die Bekanntheit dieses Unternehmens zu steigern.

Mit den drei Kommunikationsinstrumenten: Werbung, Online- Kommunikation und Eventmarketing wird ein breites Spektrum angesprochen.

Durch Werbung soll eine breite Maße angesprochen werden um die Bekanntheit zu steigern. Mit der Online- Kommunikation soll das jüngere und modernere Klientel von dem neuen Unternehmen erfahren. Das Eventmarketing soll auf einer speziellen Veranstaltung die gewünschte Zielgruppe direkt vor Ort ansprechen.

Durch diese Kampagne soll ein neues und modernes Fitness- und Gesundheitsprodukt der Stadt präsentiert werden, was Leuten mit wenig Zeit hilft, sich trotzdem fit zu halten.

Mit dem Instrument Werbung sollen an zwei Tagen zwei Auszubildende auf dem Wochenmarkt Flyer verteilen, um so viele Leute wie möglich anzusprechen.

Bei der Online- Kommunikation wird das Soziale Netzwerk Facebook genutzt. Hierbei wird eine Werbung auf die bestimmte Zielgruppe erstellt. Durch das Soziale Netzwerk werden vor allen Dingen jüngere bzw. modernere Leute angesprochen.

Als Instrument des Eventmarketing wird eine Eventplanung erstellt. Das Unternehmen wird hierbei beim Frühlingsfest eines Tennisklubs einen Stand haben, um das neue EMS- Studio zu präsentieren. Dabei wird genau die gewünschte Zielgruppe angesprochen: 30- 60 Jahre alt, gutes Einkommen und wollen sich fit halten.

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Marktanalyse und Marketingplanung zur Eröffnung eines fiktiven EMS-Studios in Hamburg
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
2,2
Jahr
2016
Seiten
12
Katalognummer
V550868
ISBN (eBook)
9783346207814
ISBN (Buch)
9783346207821
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Marketing, Hausarbeit, Management, Sport, Gesundheit, Fitness, EMS, Hamburg, Gesundheitsmanagement, dhfpg
Arbeit zitieren
Anonym, 2016, Marktanalyse und Marketingplanung zur Eröffnung eines fiktiven EMS-Studios in Hamburg, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/550868

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Marktanalyse und Marketingplanung zur Eröffnung eines fiktiven EMS-Studios in Hamburg



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden